Lifestyle Die Woelfe sind da

Mann im Mond

unregistriert
Thread Starter
Registriert
14.05.2014
Beiträge
3.139
Hallo,

Angeregt durch diverse Artikel, dass es jetzt wieder Woelfe in Deuschlnad gibt ... und diese auch Wohngebieten nahe kommen, würde ich gerne wissen wie ihr das Thema seht.

Habt ihr Angst vor dem Wolf?
Seid ihr vielleicht froh das der Wolf wieder heimisch wird?

Ich bin in Finnland Woelfen begegnet. Zumindest drei Tier kamen mir bis auf circa 5 Meter nahe.
Mich hat das gefreut und ich hatte keine Angst ( warum auch ).
Die Woelfe haben mich angeschaut und geschnüffelt und als ich sie fotografieren wollte sind sie abgezogen. Sehr Schade das ganze.

Gruß vom Mann im Mond
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2006
Beiträge
9.292
Hallo,

Angeregt durch diverse Artikel, dass es jetzt wieder Woelfe in Deuschlnad gibt ... und diese auch Wohngebieten nahe kommen, würde ich gerne wissen wie ihr das Thema seht.

Habt ihr Angst vor dem Wolf?
Seid ihr vielleicht froh das der Wolf wieder heimisch wird?

Ich bin in Finnland Woelfen begegnet. Zumindest drei Tier kamen mir bis auf circa 5 Meter nahe.
Mich hat das gefreut und ich hatte keine Angst ( warum auch ).
Die Woelfe haben mich angeschaut und geschnüffelt und als ich sie fotografieren wollte sind sie abgezogen. Sehr Schade das ganze.

Gruß vom Mann im Mond

Wölfe sind scheu und ungefährlich, wenn man sie in Ruhe lässt. Daß sie sich wieder in D ansiedeln ist ein gutes Zeichen für die Umwelt.

PS: Ich wohne in GR, hier in der unmittelbaren Nähe gibt es nicht nur Wölfe sondern auch Bären. Und es passiert nie was. Angst ist völlig fehl am Platz!
 

mero

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2008
Beiträge
2.659
Das Problem ergibt sich aus denjenigen die der Meinung sind Wölfe wie Tauben füttern zu müssen.
 

Mann im Mond

unregistriert
Thread Starter
Registriert
14.05.2014
Beiträge
3.139
PS: Ich wohne in GR, hier in der unmittelbaren Nähe gibt es nicht nur Wölfe sondern auch Bären. Und es passiert nie was. Angst ist völlig fehl am Platz!

Bären bin in in Kanada und Spitzbergen begegnet.
Die waren richtig groß und da hatte ich schon gehörigen Respekt. Außerdem stinken die.

Bzw: was machst Du wenn dir ein Baer begegnet und du nur eine Kleinkaliberwaffe hast?
Schieß deinem Kumpel ins Knie und Lauf einfach weg.....;)
( den Tipp hat uns ein Guide gegeben. Danach haben wir uns gestritten wer die Waffe trägt .:crack:... )
 
Zuletzt bearbeitet:

Mann im Mond

unregistriert
Thread Starter
Registriert
14.05.2014
Beiträge
3.139
Aus welchem Grund?

Den Tieren in freier Wildbahn nahe zu sein.

Allerdings würde ich das nur in unbewohnten Gegenden wir Karelien machen.
Die Tiere sollen sich nicht angewöhnen, das Zweibeiner Futter dabei haben.

An so eine Fuetterung wie bei Voegeln hatte ich natürlich nicht gedacht.
 

dergeneral

Mitglied
Registriert
17.07.2011
Beiträge
530
Hi,

zirka 10 Km von meinem Wohnort ab, leben Wölfe.
Gesehen wurden die Tiere von Kameras und einer wurde sogar umgefahren.

Angst habe ich nicht, wenn ich in den Wald gehe. Die Tiere halten sich vom Menschen fern
 

fruglwutz

unregistriert
Registriert
19.05.2013
Beiträge
124
Den Tieren in freier Wildbahn nahe zu sein.

Allerdings würde ich das nur in unbewohnten Gegenden wir Karelien machen.
Die Tiere sollen sich nicht angewöhnen, das Zweibeiner Futter dabei haben.

An so eine Fuetterung wie bei Voegeln hatte ich natürlich nicht gedacht.
Ich wär manchmal auch gern Gruppenmitglied in einer Delfinschule. Aber ich übe noch 15 min lang die Luft anzuhalten. Es will mir einfach nicht gelingen.
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2006
Beiträge
3.540
Ich finde Wölfe superklasse und würde mich freuen, wenn es in Deutschland normal wäre, dass hier wieder Wölfe leben.
Angst habe ich auch nicht. (da kann eine aufgeregte Wildsau schon eher zum Problem werden)

Allerdings fürchte ich, dass unsere Landschaft zu "kultiviert" ist, die Wölfe nicht genug Nahrung finden, sich gelegentlich an Herdentieren (Schafen) vergreifen werden und das Schicksal von Bruno dem Problembären erleiden werden.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
20.993
Nahrung gibt es wohl genug.

Die Jäger nehmen ja ständig eine „Überpopulation“ an Wildsauen und Reh zum
Anlass für größere Jagden, um Wildschäden zu begrenzen.

Nur die machen den Wölfen die Nahrung streitig, fürchte ich.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
10.693
Habt ihr Angst vor dem Wolf?
Seid ihr vielleicht froh das der Wolf wieder heimisch wird?

Nein, Ja.
Ich habe mal gelesen, dass irgendwo in Kanada ein hoher Geldpreis ausgesetzt wurde für den zweifelsfreien Beweis, dass Wölfe einen gesunden, erwachsenen Menschen angefallen haben. Der Preis wurde nie abgeholt, seit über 100 Jahren...

Ich bin in Finnland Woelfen begegnet. Zumindest drei Tier kamen mir bis auf circa 5 Meter nahe.
Mich hat das gefreut und ich hatte keine Angst ( warum auch ).
Die Woelfe haben mich angeschaut und geschnüffelt und als ich sie fotografieren wollte sind sie abgezogen. Sehr Schade das ganze.

Cool. Das möchte ich auch einmal erleben. Rentiere und einen Elch habe ich schon aus der Nähe gesehen, südlich von Stockholm hatte ich mal einen Dachs im Zelt. Wölfe fehlen noch in meiner Sammlung.

Übrigens hat man festgestellt, dass in den Gegenden in Deutschland, in denen es schon länger Wölfe gibt, die Jagdstrecken eher länger werden und das Wild insgesamt gesünder und kräftiger ist...

Beim NABU gibt es eine Menge zu lesen zum Thema.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Registriert
22.05.2005
Beiträge
10.160
Nahrung gibt es wohl genug.

Die Jäger nehmen ja ständig eine „Überpopulation“ an Wildsauen und Reh zum
Anlass für größere Jagden, um Wildschäden zu begrenzen.

Nur die machen den Wölfen die Nahrung streitig, fürchte ich.

Es ist nichts mehr so wie es mal war, lieber MacEnroe.
Um das erlegte Fleisch der Jäger reisst sich schon lange keiner mehr.
Ja, in ausgewählten Bereichen Süddeutschlands muss Wild vor in Verkehr bringen erst auf Radioaktivität getestet werden.
 

Macs Pain

Aktives Mitglied
Registriert
26.06.2003
Beiträge
6.658
Ach, da hab ich keine Angst, die werden in Bayern, so wie Bären ja auch schon, direkt erschossen... ^^
 

PulleBier

Neues Mitglied
Registriert
03.02.2015
Beiträge
37
Mich kotzt es an, dass der Wolf schon wieder zum Abschuss freigegeben ist. Wenn man immer mehr NAtur den Tueren nimmt, dann muss man sich nicht wundern.
 

TEXnician

unregistriert
Registriert
14.02.2013
Beiträge
1.585
Ich habe mal gelesen, dass irgendwo in Kanada ein hoher Geldpreis ausgesetzt wurde für den zweifelsfreien Beweis, dass Wölfe einen gesunden, erwachsenen Menschen angefallen haben. Der Preis wurde nie abgeholt, seit über 100 Jahren...

Die Wölfe wurden hier in Deutschland ja auch nicht wegen der Gefahr für Menschen gejagt, sondern weil sie neben Wild natürlich auch mal die Nutztiere der Menschen auf den Weiden gerissen haben.

Übrigens hat man festgestellt, dass in den Gegenden in Deutschland, in denen es schon länger Wölfe gibt, die Jagdstrecken eher länger werden und das Wild insgesamt gesünder und kräftiger ist...

Ein Wolf wäre ja auch blöd immer die stärksten und gesündesten Tiere zu jagen.

Ich persönlich hätte eher Angst zufällig mal einer Bache mit Frischlingen zu begegnen als einem Wolf, selbst wenn letzterer in Deutschland (wieder) nennenswert verbreitet wäre. Aber das dürfte kaum passieren, denn Wolfsrudel brauchen vergleichsweise große Reviere, die es in der Form in Deutschland einfach nicht mehr gibt.
 

Mann im Mond

unregistriert
Thread Starter
Registriert
14.05.2014
Beiträge
3.139
und einen Elch habe ich schon aus der Nähe gesehen,

vor denen habe ich Angst.
Uns ist im Winter in Schweden mal ein ausgewachsenes Exemplar eines Elches quasi direkt vors Auto gesprungen. Mir nichts dir nichts aus dem Wald ausgebrochen und rauf auf die geräumte Strasse.
Das Tier hatte bestimmt eine Tonne Gewicht. Mit Müh und Not sind wir drum rum gekommen. Und was macht der blöde Elch (nachdem ich mein Auto mit Schrecken zum stehen gebracht hatte), trabt an uns vorbei und biegt 20 Meter weiter auf der selben Seite (woher es gekommen ist) in den Wald ab.

Seit dem weiss ich warum die Schweden so oft so starke Zusatzscheinwerfer an ihren Autos haben ....

Ach, da hab ich keine Angst, die werden in Bayern, so wie Bären ja auch schon, direkt erschossen... ^^

Du kannst dich darauf verlassen das ein schiesswütiger Jäger die Trophäe gerne an seine Wand hängt :mad:
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
20.993
Es ist nichts mehr so wie es mal war, lieber MacEnroe.
Um das erlegte Fleisch der Jäger reisst sich schon lange keiner mehr.
Ja, in ausgewählten Bereichen Süddeutschlands muss Wild vor in Verkehr bringen erst auf Radioaktivität getestet werden.

Hmm.. was widerspricht jetzt meiner Aussage? :kopfkratz:

Es gibt also doch viele Jagden und genug Wild.

Und im Umkehrschluss sagst du, dass in den meisten Teilen Deutschlands das Wild
nicht auf Radioaktivität getestet werden muss.

Na dann Prost Mahlzeit! :drink:
 
Oben