Die verflixte 7 - im Apple-Store

Diskutiere das Thema Die verflixte 7 - im Apple-Store im Forum MacUser TechBar

  1. produnis

    produnis Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    09.03.2004
    1999 habe ich meinen ersten Mac gekauft, ein PowerPC G4 mit 400MHz...
    ...seit dem ist meine "Sammlung" kontinuierlich angestiegen.
    Die letzten 5 Rechner und einen iPod habe ich direkt per Telefon im Apple-Store bestellt, und bislang hatte ich nie Probleme...
    ...bis ich jetzt meine siebente Bestellung dort aufgegeben habe...

    MONTAG, 11.02.2008
    Ich habe endlich genug Geld gespart, um mir ein MacBook Pro zu kaufen. Mein iBook G4 800MHz hat nach 4 1/2 Jahren seinen Dienst getan und soll nun in den Ruhestand. Ich rufe also im Store an, gebe meine Wünsche durch, erhalte eine Rechnung, überweise das Geld und freue mich schon...

    FREITAG, 15.02.2008
    Juchuu, mein neues Book ist eingetroffen. Herrlich, den ganzen Tag Software installieren, rumspielen, testen, freuen... Einfach nur super!

    DIENSTAG, 26.02.2008
    Oh nein, ich erfahre von dem "neuen" MacBookPro... mein "altes" Modell ist nun viel günstiger zu haben, und die neuen Books haben LED-Bildschirme und das neue Trackpad... mist mist mist... oder? Hey, ich habe doch eine 14 Tage Rückgabeoption... da muss doch was gehen!
    Ich rufe abends im Store an und teile mit, dass ich noch in die 14-Tage-Klausel fallen würde, und frage "ob man da was machen könne". Die nette Dame am Telefon, Frau H., teilt mir mit: "Naja, ich kann Ihnen kein Geld zurücküberweisen, aber da Sie noch Rückgaberecht haben schlage ich vor, dass Sie Ihr altes Book wieder zurückgeben und sich ein neues bestellen. Rufen Sie aber besser erst morgen für Ihre Bestellung an, die Kollegen hier sind sehr überlastet"

    MITTWOCH, 27.02.2008
    Ich rufe direkt morgens im Store an und bestelle mir ein neues Book. Dem Kundenberater, Herrn K. teile ich die "alte" Bestellnummer mit und sage, dass ich das alte Book gegen ein "neues" tauschen möchte. Herr K. sagt: "Kein Problem. Das neue Book wird sogar 50 Euro günstiger! Wenn Sie allerdings nochmals 100 Euro überweisen, erhalten Sie Ihr neues Book mit 4GB Hauptspeicher. Sobald Ihr altes Book hier bei uns eintrifft, wird dessen Betrag mit der neuen Rechnung automatisch verrechnet". Das finde ich gut, und so sage ich: "Prima, das machen wir so". Ich erhalte eine Rechnung per Mail über den gesamten Book-Preis und überweise die 100 Euro.

    Ich erhalte noch eine Mail, dass mein Rückgabeantrag bearbeitet wird, und sich TNT in den nächsten 2 Tagen mit mir in Verbindung setzten wird um das alte Book abzuholen.

    FREITAG, 29.02.2008
    TNT hat sich noch nicht gemeldet. Hmmm...

    MONTAG, 03.03.2008
    TNT hat sich noch nicht gemeldet... sicherheitshalber sende ich eine Mail an Frau H., denn sie ist mit dem Umtausch beauftragt, und frage nach, ob TNT evtl. eine falsche Telefonnummer von mir hat. Sie antwortet mir brav und teilt mit, es habe Kommunikationsprobleme mit TNT gegeben. In den nächsten 2 Tagen würde mein Book abgeholt.

    DIENSTAG, 04.03.2008
    Ich erhalte eine automatische Mail, dass meine 100 Euro auf dem Konto eingegangen seien. Leider seien 100 Euro nicht ausreichend, da das Book über 2.000 Euro kosten würde. Das wundert mich noch nicht, da ja mein altes Book noch nicht abgeholt wurde, und somit dessen Wert noch nicht gegengerechnet werden konnte. Trotzdem ziehe ich mal den Rechnungswert der alten Rechnung vom Wert der neuen Rechnung ab - und staune, denn: die Differenz beträgt nicht 100 Euro sondern 180 Euro. Das wundert mich dann doch sehr, und ich frage bei Herrn K., der meine neue Bestellung entgegengenommen hat, per Mail nach, was da schief gelaufen ist. Er antwortet nicht.

    DONNERSTAG 06.03.2008
    TNT hat sich noch nicht gemeldet. Ich frage wieder bei Frau H. nach, was denn da los sei. Sie sagt, sie kümmere sich, und siehe da: 3 Stunden später ruft TNT an, vereinbart einen Termin und holt am selben Tag noch das alte Book ab. Herr K. hat sich noch nicht gemeldet... wegen der 100 / 180 Euro-Frage

    FREITAG, 07.03.2008
    Herr K. meldet sich per E-Mail und sagt, er werde sich darum kümmern, dass der 100-Euro-Betrag bestätigt würde.

    DIENSTAG, 11.03.2008
    Frau H. schreibt mir eine Mail, dass mein altes Book im CareCenter angekommen sei, und dass der Wert nun mit der neuen Rechnung verrechnet würde. Leider würden aber noch 200,03 Euro fehlen!
    Ich schreibe ihr direkt zurück dass
    a) erstens 100 Euro telefonisch vereinbart wurden und verweise auf Herrn K.
    b) ich bereits 100 Euro überwiesen hätten
    c) mit der "falschen Rechnung" eine Differenz von 180 Euro gegeben sei und frage, wie sie auf 200,03 Euro käme.

    Herrn K. kann ich per iChat erreichen und frage nach, was da schief laufen würde. Er antwortet mir und verspricht, sich direkt darum zu kümmern. Er habe Frau H. auch im Chat, und nun würde alles geregelt. Nach weiteren 10 Minuten versichert er mir, der Fehler wäre gefunden und Frau H. würde in den nächsten Minuten mit mir Kontakt aufnehmen, um dies zu bestätigen.
    Ich bedanke mich und sichere das Chat-Protokoll.

    MITTWOCH, 12.03.2008
    Frau H. hat sich noch nicht gemeldet. Ich schreibe ihr eine E-Mail, in welcher ich sie bitte mir zu bestätigen, dass nun alles "geregelt" sei und hänge das Chatprotokoll der E-Mail an.
    Am späten Nachmittag hat Frau H. sich noch immer nicht gemeldet. Sicherheitshalber chatte ich Herrn K. nochmals an und sage, dass ich noch keine Bestätigung erhalten hätte. Herr K. sagt, ich solle mir keine Sorgen machen. Spätestens Donnerstag Abend sei die Bestätigung per Mail da.

    DONNERSTAG, 13.03.2008
    22:41 Uhr: Frau H. hat sich noch nicht gemeldet. Eine Bestätigung habe ich nicht erhalten. Der Bestellstatus im Internet steht unverändert auf "noch nicht versendet (vorraussichtlicher Versand: 07.03; Liefertermin: 11.03.)".
    Ich schreibe Frau H. erneut eine Mail mit dem Hinweis, dass ich meine Bestellung stornieren würde, sollte ich bis morgen keine Bestätigung erhalten.

    ...ich bin gespannt, was morgen passiert...

    :rolleyes:
     
  2. stivi87

    stivi87 Mitglied

    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    52
    Mitglied seit:
    18.08.2006
    LED-Bildschirm hatte das 15 Zoll Modell doch vorher auch schon, oder irre ich mich da?
     
  3. marc2704

    marc2704 Mitglied

    Beiträge:
    10.659
    Zustimmungen:
    563
    Mitglied seit:
    23.08.2005
    Nein, du hast recht.
     
  4. gambrinus

    gambrinus Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    13.12.2007
    Naja, 1 von 7 als Ausreißer ist noch nicht tragisch, wobei Du das ja mit dem alten Book selbst mit etwas Recherche hättest verhindern können. Selbst Schuld, etwas jedenfalls :D
     
  5. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    2.674
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    ich glaube, es geht weniger um das update des mbp sondern eher um die doch ungewöhnlich unprofessionel agierenden mitarbeiter dieses mal.
     
  6. mastercam

    mastercam Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    So unprofessionell finde ich das gar nicht.
    Man stelle sich den logistischen Aufwand dahinter vor.
    Er ist ja nicht der einzige Kunde und schon gar nicht der einzige der das macht. Das mit dem zusätzlichen RAM macht es auch nicht besser.
    Die Appler scheinen trotzdem höflich und korrekt bei der Sache zu bleiben.
    Nur die Ruhe und noch ein bisschen warten bevor da mit stornieren gedroht wird.
     
  7. produnis

    produnis Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    09.03.2004
    genau darum geht es...
    ...ich hab das gefühl, dass wenn ich nicht ständig am ball bleibe und mich "in erinnerung" bringe, die sache nicht reibungslos funktioniert.
    Es ist/war halt so, dass mir auf nachfragen immer gesagt wurde:
    Alles ist ok, jetzt gleich ist die Sache durch, und ich dann 2 Tage nichts mehr höre... (so wie jetzt auch...)...
    auf nachfrage vertröstet man mich dann wieder auf: "in wenigen Minuten" sei die Sache durch...
    Mal im Ernst, das kann doch nicht so schwer sein?
    Die Kollegen haben das untereinander (nach eigener Aussage) "bereinigt", und dann darf ich doch davon ausgehen, dass die irgendwie ihr System aktualisieren, und die Sache dann zügig über die Bühne läuft...
    ...aber irgendwie ist da immernoch der Wurm drinne...
    und mich nervt es, alle 2 Tage wieder nachzufragen, was denn nun los sei...
     
  8. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    2.674
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    aufwand hin oder her. es geht darum, dinge, die zugesichert werden auch einzuhalten. wenn man das nicht kann, ist es doch keine schande, entsprechend zu reagieren. so wie es auch die dame beim ersten anruf getan hat, als sie darum bat, erst am nächsten tag anzurufen, weil aktuell zuviel los sei.
     
  9. Und gibt es neue Informationen? Hat sich die Frau heute gemeldet?
     
  10. alanin

    alanin Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    09.03.2005
    wirklich interessant - muss ich mal abonieren den thread
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...