Der Pate - I, II oder III?

Diskutiere das Thema Der Pate - I, II oder III? im Forum MacUser Bar. Ich werde ihm ein Angebot machen, daß er nicht ablehnen kann. Der Pate In den letzten Tagen und Nächten habe ich...

Z

Zoë

Ich werde ihm ein Angebot machen, daß er nicht ablehnen kann.
Der Pate​

In den letzten Tagen und Nächten habe ich mir mit einer Freundin die volle "Der Pate"-Packung gegeben. Und am Ende des ersten Teils stand die Vorfreude auf den zweiten Teil usf. Nach dem dritten Teil stellten wir uns die Frage, welcher denn nun der beste Teil ist...

Teil III kommt natürlich überhaupt nicht in Frage, denn

  • ist er mit Andy Garcia und Sofia Coppola als Vincent 'Vinnie' Mancini-Corleone bzw. Mary Corleone absolut fehlbesetzt,
  • ist die Handlung einfach eine Katastrophe: Der Pate ist an sich ein Mythos und hat es nicht nötig sich als Parasit in einer Verschwörungshandlung um den 33-Tage-Papst einzunisten, nein, das wirklich nicht,
  • ist Michael Corleone zwar schwach (was auch d'accord ist, aber besser hätte ausgefüllt werden müssen, zumal seine Krankheit m. E. auch überflüssig ist, es hätte gereicht einen psychisch und moralisch kaputten Don zu zeigen), aber kein anderer Protagonist ist stark genug, um die filmische Lücke, die er hinterläß zu füllen (s. 1.),
  • ist der Film stellenweise einfach richtig plump und läßt Spannung vermissen: Als beispielsweise Vincent von Michael den Auftrag bekommt bei Don Altobello vorzustellen, um Michael zu verraten haben sich mir die Haare gesträubt! Plump und dann auch noch erzählt! Wenn ich dann an Teil I denke, wo der alte Don zusammen mit seinen Söhnen im Kreis sitzt, um mit dem Türken zu sprechen, wie sich dann alles zum Schluß auflöst... Dort hätte es so etwas nicht gegeben!
  • ließ sich Ford Coppola dieses Mal nicht genug Zeit einen Spannungsbogen am Anfang aufzubauen und steigt zu schnell in die Handlung ein, es scheint, daß die Liebe zum Detail verloren gegangen ist...
  • vermisse ich Tom Hagen ;)

Es ist unschwer zu erkennen, meiner Meinung nach ist Teil III der schlechteste Teil, welcher aber ist der beste aller Teile? Ich bin gespannt Eure Meinungen zu hören!

Beste Grüße,

Zoë

:)
 

laukel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
1.648
Ich fand ganz klar den ersten Teil am besten. Da war alles noch ganz neu. Der zweite Teil hat mir auch sehr gut gefallen, aber nicht mehr so gut wie der erste, hier hat sich schon einiges wiederholt. Der dritte ist dann am stärksten abgefallen, ich habe es aber trotzdem nicht bereut, mir den angeguckt zu haben.

Das spiegelt sich auch bei der IMDb wieder, wo der erste Teil einen Punkt besser als der zweite, und der zweite Teil einen Punkt besser als der dritte Teil bewertet wurde.
 
A

abgemeldeter Benutzer

Teil 1
Teil 3 habe ich aber gar nicht gesehen ;)
 

ideofunk

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.307
Der Pate II.
Der Ein- bzw. Aufstieg von Vito und Michael parallel erzählt - sehr gut gemacht!
Lesenswert übrigens auch der Roman (Vorlage für I und II), allerdings erreicht er nicht die Qualiät der Verfilmung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thommy

Mitglied
Mitglied seit
23.06.2003
Beiträge
1.889
Ich habe keinen der Filme gesehen - muss man die gesehen haben? Würde mich jetzt so vom Genre her auch gar nicht reizen.
 

krusty

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
319
Der erste Teil ist eindeutig der beste Teil. Teil 3 ist im direkten Vergleich wirklich mau, vor allem von der Sterbeszene von Sofia am Ende hatte ich mehr erwartet, nach allem, was ich bisher davon gehört hatte.

Dennoch kann ich die DVD-Box nur empfehlen.
 
V

vava

Ich finde Teil 1 und 2 sind beide auf höchstem Niveau.

Teil 3 ist schwach.

wenn ich mich für einen entscheiden müsste: Teil 2
 

seagers

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2005
Beiträge
1.261
Ich hab mir schon öfters vorgenommen, den Paten endlich mal anzusehen. Bin aber nie dazu gekommen.... na ja, vielleicht ist das jetzt ja der Antrieb, die DVD in den Player zu legen
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.914
Klar Teil 1. Nichts gegen die Leistung von DeNiro in Teil 2. Aber Brando ist einfach göttlich als Vito und das hebt Teil 1 doch noch ein Stück über die beiden anderen. Der Dritte Teil war eher mässig anzusehen.
 

Willeswind

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2005
Beiträge
5.540
Teil Eins ist unschlagbar! Marlon Brando ist die absolut perfekte Besetzung für diese Rolle, er prägte das Bild aller darauf folgenden Paten - und sicher nicht nur in Filmen!;)
 

laukel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
1.648
ideofunk schrieb:
Ich kenne einen, der findet die Filme einfach nur langweilig. Kann ich nicht verstehen... :D
 

Larzon

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
8.051
1. ist eine glatte 1
da kann man nichts besser machen....
2. kommt auch sehr gut und schließt würdig an...doch leider mit schwächen...

und 3. ist gut, aber mehr auch nicht....hätte nicht sein müssen...
aber trilogie klingt ja besser ;)
 

shortcut

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2004
Beiträge
2.949
1,2 oder drei: ob ihr recht hab oder nicht, sagt euch gleich das licht.

*lichtangeh bei 1*

(frei nach michael schanze)
 

Spike

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
15.683
shortcut schrieb:
1,2 oder drei: ob ihr recht hab oder nicht, sagt euch gleich das licht.

*lichtangeh bei 1*

(frei nach michael schanze)
*hüpf*

Hurra, ich darf mir auch einen Ball nehmen! ;)
 

Larzon

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
8.051
Ezekeel schrieb:
Klar Teil 1. Nichts gegen die Leistung von DeNiro in Teil 2. Aber Brando ist einfach göttlich als Vito und das hebt Teil 1 doch noch ein Stück über die beiden anderen. Der Dritte Teil war eher mässig anzusehen.
Verwechseltst du grad DeNiro und Al Pacino?
Im zweiten Teil kommt doch DeNiro nur realtiv kurz vor, der Hauptteil wird doch von Al Pacino bestritten...
 
Oben