Der "Idle-Klick" meiner Festplatte treibt mich in den Wahnsinn...

Diskutiere das Thema Der "Idle-Klick" meiner Festplatte treibt mich in den Wahnsinn.... ...immer wenn die HDD meines MBPs nichts zu tun hat und idle ist, macht sie alle 15-30 Sekunden...

cifera

Mitglied
Mitglied seit
22.05.2009
Beiträge
5.104
Als root klappt es, als normaler User nicht.

Edit:
Die Frage ist nur, wie kann es es standardmäßig jetzt als root laufen lassen? (Falls es hier irgendwo im thread steht: ich hab gerade keine Muße die Stelle zu suchen, falls jemand den Hinweis geben kann wäre ich dankbar) :)

Edit2:
Ok, die Lösung ist manchmal näher als man denkt, in dem Apple Discussions Thread mit dem root-Tipp den ich noch offen hatte stand die Lösung gleich darunter: im LaunchDeamon-Ordner mit den richtigen Zugriffsrechten läuft es als root - hdapm gibt es in einer neuen Version mit Installer, der auch gleich die Rechte für die Datei richtig setzt, damit klappt es auch unter 10.6.8.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sense Sheerin

studentdave

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
1.315
Hallo...
ich melde mich mal wieder, weil das Problem unter LION besteht, kann man genauso vorgehen wie bei SL?

lg
 

Thrill-Seeker

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
327
ich dreh auch gleich durch... das hat 1 1/2 Jahre so schön funktioniert und jetzt unter lion... shit...

ich hab ein raid0 system mit 2 seagate 500gb platten und müsste neben "disk0" auch "disk1" , "disk0s2" und "disk1s2" auf max setzten.
habe das programm installiert und disk0 wird schön auf max gesetzt... habe dann damals noch 3 weitere hdapm(2-4).plist erstellt, welche die anderen disks angesprochen haben nur funktioniert das jetzt nicht mehr... und sobald ich die originale hdapm.plist bearbeite und unverändert abspeichere geht auch disk0 nicht mehr

woran zum teufel liegt das jetzt


edit: über terminal gehts schonmal mit folgend den befehlen:

sudo hdapm disk0 max
sudo hdapm disk1 max
sudo hdapm disk0s2 max
sudo hdapm disk1s2 max

wenn mir jetzt noch jemand hilft das als .plist in dem LaunchDaemons zum laufen zu bekommen wär ich glücklich
 
Zuletzt bearbeitet:

akumetsu

Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.969
Bis dato schubste ich nach einem Neustart das Script mit dem Befehl: hdapm disk0 max im Terminal an. Klappte wunderbar. Jetzt nach dem Update erhalte ich jedoch folgende Fehlermeldung: Setting APM level to 0xfe: FAILED.

Plagt jemand das gleiche Problem nach dem Update auf 10.6.8?
Ich habe vorige Woche von 10.5.8 auf 10.6.8 umgestellt und bei mir kommt die gleiche Meldung wenn ich HDAPM manuell im Terminal starten will. Momentan startet es zwar automatisch beim Booten aber unter 10.5 habe ich einfach kurz den Terminalbefehl eingegeben wenn ich mir nicht sicher war ob HDAPM wirklich läuft was nun anscheinend nicht mehr möglich ist.

Hier funktioniert hdapm mit 10.6.8 weiterhin problemlos:

25.06.11 12:32:59 hdapm[46] disk0: Hitachi HTS545050B9A300
25.06.11 12:32:59 hdapm[46] Setting APM level to 0xfe:
25.06.11 12:32:59 hdapm[46] Success
So siehts auch bei mir nach dem Booten in der Konsole aus doch leider läuft HDAPM nicht zuverlässig. Bisher wurde es zwar anstandslos nach jedem Neustart geladen aber manchmal fällt es nach dem Ruhezustand aus.

Es ist leider sehr mühsam ständig den SMART-Status und den LoadCycleCount zu überprüfen ob sich der Zähler verändert. Allein von den Geräuschen der Platte kann man das ja auch nicht sicher sagen (je nachdem wie laut die Umgebung ist).

Gibt es einen besseren Weg um schnell zu klären ob HDAPM aktiv ist oder nicht?
 

akumetsu

Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.969
Gibt es einen besseren Weg um schnell zu klären ob HDAPM aktiv ist oder nicht?
Tja, eben habe ich HDAPM dabei erwischt als es wieder mal versagt hat... :(

So wie es derzeit aussieht klappt es mit HDAPM nur wenn ich das MBP ausschalte und am Power-Button neu starte. Bei einem Neustart aus dem Apfelmenü funktioniert es leider nicht.



Um 21:34 war der Neustart und da sich HDAPM leider nicht mehr manuell im Terminal starten lässt (siehe vorherigen Beitrag) habe ich das MBP ausgeschaltet und um 21:37 neu gebootet.

Weiß jemand was der Fehlercode 1 bedeutet? Was ist der Unterschied zwischen einem Neustart und Ausschalten mit sofortigem Neustart? Und warum klappt das mit dem Terminalbefehl nicht mehr? Müsste ich irgendwelche Pfade ändern oder woran könnte es sonst scheitern?
 

Anhänge

Thrill-Seeker

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
327
im terminal nicht "hdapm disk0 max" eingeben, sondern "sudo hdapm disk0 max" und mit passworteingabe bestätigen!
 

akumetsu

Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.969
"sudo hdapm disk0 max" und mit passworteingabe bestätigen!
Herzlichen Dank! Funktioniert! :)

Auch wenn es mich ein wenig verwundert. Denn unter 10.5.x hat es ohne sudo geklappt obwohl ich es dort im Benutzeraccount ohne Administratorrechte gestartet habe. Nun unter 10.6.x im Adminaccount ist ein sudo nötig. Schon komisch, oder?

Also noch mal Dankeschön! Nun kann ich auch wieder Neustarts machen und muss das MBP nicht mehr ausschalten. :p
 

Thrill-Seeker

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
327
Herzlichen Dank! Funktioniert! :)

Auch wenn es mich ein wenig verwundert. Denn unter 10.5.x hat es ohne sudo geklappt obwohl ich es dort im Benutzeraccount ohne Administratorrechte gestartet habe. Nun unter 10.6.x im Adminaccount ist ein sudo nötig. Schon komisch, oder?

Also noch mal Dankeschön! Nun kann ich auch wieder Neustarts machen und muss das MBP nicht mehr ausschalten. :p
seit 10.6.8 braucht man admin rechte dafür... warum auch immer...

da ich leider keine ahnung über die erstellung von .plist habe suche ich immernoch jemanden der mir bei der Modifizierung meiner hdapm.plist für mein Raid0 System hilft

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
<key>Disabled</key>
<true/>
<key>Label</key>
<string>hdapm</string>
<key>LaunchOnlyOnce</key>
<true/>
<key>ProgramArguments</key>
<array>
<string>/usr/local/bin/hdapm</string>
<string>disk0</string>
<string>max</string>
</array>
<key>RunAtLoad</key>
<true/>
<key>ServiceDescription</key>
<string>Set ATA Advanced Power Management level</string>
<key>UserName</key>
<string>root</string>
</dict>
</plist>
das muss so modifiziert werden, dass auch "disk1" , "disk0s2" und "disk1s2" auf max gesetzt werden!

Ich bitte darum, dass mir jemand hilft der das kann!

PS.: keine Ahnung warum die Tab-Taste den Text nicht einrückt :-/
 

akumetsu

Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.969
Ich bitte darum, dass mir jemand hilft der das kann!
Leider habe ich nicht die geringste Ahnung wie das funktionieren soll. Man müsste vermutlich mehrere Arrays in der Plist anlegen aber das wird sicher nicht so einfach klappen. Vielleicht müsstest du auch mehrere Plists erstellen und HDAPM mehrmals mit der jeweiligen Plist über ein Script starten?

Eventuell könnte dir hier geholfen werden: https://www.macuser.de/forum/f25/
 

Milan76

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2007
Beiträge
51
Hi!

Wie sieht es denn eigentlich unter Lion aus?
Gleiches Vorgehen wie bisher? Kann jemand vom Erfolg berichten?
Würde langsam gerne upgraden ... :)

MfG
Milan
 

Wolf Larsen

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
610
16.10.11 19:02:54,037 hdapm: disk0: WDC WD7500BPVT-00HXZT1
16.10.11 19:02:54,037 hdapm: Setting APM level to 0xfe: Success
16.10.11 19:02:54,156 installd: Installed "hdapm" ()

unter 10.7.2
Wolf
 

noi

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2011
Beiträge
13
Hi!

Wie sieht es denn eigentlich unter Lion aus?
Gleiches Vorgehen wie bisher? Kann jemand vom Erfolg berichten?
Würde langsam gerne upgraden ... :)

MfG
Milan
Nach der der Anleitung auf der 1.Seite hab ich das nicht hinbekommen.
Es geht viel einfacher. Einfach das neue hdapm hier http://mckinlay.net.nz/hdapm/ runterlasen. Damit geht das jetzt ganz einfach, auch bei Lion.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

LosDosos

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Hi,
gibt es für die Optibay-Problematik schon eine Lösung?

Meine frisch im Optibay verbaute 1 TB Samsung HN-M101MBB klackt (im Gegensatz zu der 640 GB HM640Ji davor) unerträglich oft unter 10.6.8.

Die hdapm.plist habe ich so modifiziert, dass da
Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
steht.

Auch ein Anstoßen mit
Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
oder
Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
bewirkt überhaupt gar nichts.:(

Was mache ich denn falsch?
 

Bolle

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2007
Beiträge
3.053
Ich habe gerade heute bemerkt, dass mein Book nach dem Zufallsprinzip disk0 bzw. disk1 mal an die SSD und mal an die HDD vergibt.

Ein festlegen auf eine Platte in der hdapm plist ist somit recht schwierig.
Da hdapm aber über den launchagenten eh nicht richtig funktioniert hab ich einfach mein altes Applescript, welches ich bevor ich die SSD hatte schon immer verwendet habe um hdapm anzustoßen, ein bisschen erweitert.

Das ganze sieht dann wie folgt aus:
Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
Bei grep \"Apple_HFS Macintosh HD\" sollte sinnvollerweise der Name eurer HD rein ;) - meine heißt also noch Macintosh HD.

Er sucht sich quasi die passende Unix-Bezeichnung der HDD raus, setzt den APM Level auf max. und gibt noch kurz eine Rückmeldung ob es geklappt hat oder nicht.

Damit das ganze mit der aktuellen hdapm Version funktioniert sollte in die /etc/sudoers noch folgendes rein:

Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.

Vielleicht liegt da auch dein Problem Dosos... schau mal nach, ob die HDD wirklich disk1 ist.

Mich würde mal interessieren, ob das bei noch jemandem auftritt, dass er die Unix Namen wahllos einteilt. Ich hätte gedacht die sind festgelegt.





Was auch extrem merkwürdig ist: hdapm max. auf die Vertex 3 angewendet resultiert in einer runtergesetzten "ausgehandelten Geschwindigkeit" von 1.5Gbps - das zumindest laut System Profiler. Ich hatte mich schon erschrocken, standen doch dort erst noch 3Gbps - es lag aber zum Glück nur an der plist für den launchagenten, der einfach stumpf seinen Job getan hat. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

David X

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
1.632
Ist in den Systemeinstellungen das Start-Volume korrekt eingestellt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bolle

Bolle

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2007
Beiträge
3.053
OMG :faint: jetzt schon.


Edit sagt: ändert aber auch nichts :/ bei 3 Reboots war die HDD jetzt zweimal disk0 und einmal disk1.
 
Zuletzt bearbeitet:

LosDosos

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Hi, also meine HDD ist laut Konsole auch eindeutig disk1, ich bekomme aber nur "Setting APM level to 0xfe: FAILED: APM not supported".

Gebe ich Dein Skript ins Terminal ein?

Und wie bearbeite ich die /etc/sudoers, muss ich mich als root anmelden und dann mit TextEdit öffnen oder wie machst Du das?
 

Bolle

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2007
Beiträge
3.053
sudoers nur über "sudo visudo" bearbeiten :Oldno:
Das script ist ein Applescript - also Applescript Editor aufmachen und reinkopieren...
Nützt aber nur was, wenn sich hdapm auch direkt übers Terminal anstoßen lässt.

Eventuell kann die Samsung einfach nicht angesprochen werden von hdapm... meine Samsung früher im 12" PowerBook wollte auch nicht mit hdapm zusammenspielen, weshalb ich sie damals gegen eine Seagate getauscht habe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

LosDosos

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Das wäre aber sehr schade.:(
Jetzt hab ich mich so über die neue Platte gefreut, aber das ist unerträglich so..

Hab ich denn trotz SSD und HDD im Optibay möglicherweise eine Chance, den Weg mit der Ubuntu-Cd aus Post 1 zu gehen, oder fällt das flach?
Sonst probier ich das morgen nochmal, das Terminal und die Konsole sagen mir nur APM not supported.
 
Oben