cMP 5,1 und BIG SUR

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
11.4 RC ist bei mir ohne Problem durchgelaufen, hatte vorsichtshalber wegen den reboots allen USB Kram abgezogen.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
genauso, USB muss abgezogen werden sonst hängt es bei den Ethernet Treibern
Bildschirmfoto 2021-05-18 um 00.39.16.png



auch beim Warmstart gelegentlich.

Schade, scheint noch immer problematisch zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
11.4 RC ist bei mir ohne Problem durchgelaufen, hatte vorsichtshalber wegen den reboots allen USB Kram abgezogen.

ich hatte beim update sogar die SSUBX und die angelbird NVMe drinnen,
und ohne probleme installiert.
USB war allerdings nur der OC stick angesteckt. maus und keyboard per BT.

nach dem vierten restart wieder verbotszeichen mit support hinweis

niederbrügeln und der kaltstart lief wieder durch (ohne crash infofenster).
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
Bluetooth ist intern ja auch über USB angesteckt.

trifft sich gefühlt mich meinen Beobachtungen,

Screen Sharing Picture 18. May 2021 at 01.10.37 CEST.png


und dann ein Hänger

und danach auch wieder einer nach Abwürgen sogar ohne USB.

Hatte ich mit 11.4 Beta 3 eher gar nicht.
 

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
aber abstecken der wifi/BT karte brachte schon vorher keinen unterschied
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
Ja, das ist auch nicht die Lösung, es verändet nur ein wenig die Race Condition.

Auf MacRumors hab ich die Apple Security Doku gepostet die Einiges zum frühen Bootvorgang erklärt, ich verstehe auch nur 10% davon, aber irgendwas läuft zeitlich aus dem Ruder bei den Sicherheitschecks.
 

Grobi112

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2005
Beiträge
2.359
Und wie sieht es bei Euch mit dem Problem der beschädigten/verlorenen Daten aus?
Das ist, wenn ich die englischen Seiten richtig verstanden habe, ja neben der Bootproblematik der Hauptgrund warum vor einem Update gewarnt wird.
Nachdem es erst geheißen hat, es wären nur SSD betroffen, die HDD weil langsamer hätten das Problem nicht, wurde auch die Meinung inzwischen revidiert.
 

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
nachdem es ja nur auf meinem halben als testsystem läuft,
konnte ich einen datenverlust nicht beopachten.
und nein, es ist nicht nur das system drauf +g*
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.445
Von Datenverlust in Verbindung von 11.3 habe ich ehrlich gesagt noch nichts gelesen. Und ich verfolge es eigentlich sehr intensiv.

BTW: macOS 11.5 Beta 1 ist ab sofort verfügbar. Vielleicht ändert sich ja was
 

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
ja, es hat sich was geändert +g*

mit der 11.4 RC ist er eigentlich fast immer hochgekommen.
mit der 11.5 beta1 hab ichs bisher KEIN einziges mal geschafft : -(
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
hmm, von 11.4 RC auf 11.5 Beta 1 an meinem Testrechner, hab nur vorsichtshalber USB abgezogen beim Updaten.


Bildschirmfoto 2021-05-20 um 21.08.46.png
 

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.041
naja, bei mir steckt nachwievor die SSUBX und die angelbird drinnen +g*
und inzwischen startet er auch mal durch - dürfte nicht fertig gewesen sein mit installieren.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
naja, bei mir steckt nachwievor die SSUBX und die angelbird drinnen +g*
und inzwischen startet er auch mal durch - dürfte nicht fertig gewesen sein mit installieren.

Solange ein Volume "Macintosh HD" auftaucht läuft die Installation. Schätze das ist das Installationsvolume was temporär erzeugt wird, analog zum USB Stick.

Was bei mir den Verdacht hegt dass es möglicherweise einen Glitch gibt wenn das Systemvolume nicht Macintosh HD heißt. Gab's gelegentlich...
 

DL8LAQ

Mitglied
Registriert
09.10.2004
Beiträge
131
Mein System Volume heißt "Big Sur OC". Das update von 11.2.3 auf 11.3.1 habe ich vorgestern gestartet. Nach einer Stunde bei 40% Fortschrittsbalken habe ich mit dem Power-Knopf abgeschaltet. Danach bootete es in ein Installationsmedium und blieb nach einiger Zeit wieder still stehen (ca. 70%). Erneutes Ausschalten, Big Sur bootet und läuft seitdem.

Ähnlich verliefen auch die 1-2 letzten updates bei mir.

Sollte ich das Volume in "Macintosh HD" umbenennen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
Das ist nur ne fixe Idee. Angestoßen durch einen Fehler im DosDude Patcher wo der USB Stick afair MacOs Install (oder ähnlich) heissen sollte.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.525
Syncretic von Macrumors hat einen Patch ersonnen den man auch mal probieren kann.

Im Prinzip gehts darun eine NVRam Variable umzubenennen.

Kann das selbst erst nach Pfingsten testen. Freiwillige vor ;-)

Aber bitte mit Verbose und Fehlermeldung posten, geht nicht zählt nicht ;-)

Boot-args debug=0x100 und -v, erstes damit er stehen bleibt zum Fehler ablesen und zweites ist das bekannte verbose Argument.

https://forums.macrumors.com/threads/mac-os-11-3-has-broken-support-for-older-mac-pros.2289056/post-29916330
 

DL8LAQ

Mitglied
Registriert
09.10.2004
Beiträge
131
Update auf 11.4 gestartet und weggegangen... Nach fast 4 Stunden zurückgekommen und die Space-Taste gedrückt:
Login-Fenster mit Default-Hintergund vorgefunden. Läuft mit 11.4!
 
Oben Unten