• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

cMP 5,1 und BIG SUR

Indio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.134
normalerweise meide ich beta software und beim betriebssystem schon überhaupt.

aber einige positive meldungen haben mich doch überredet einen eigenen versuch zu starten.
nach anfänglichen kernal panics auf einem meiner dual cMP bin ich schliesslich
auf meinem tischtestrechner mit single CPU und angepasstem opencore gelandet.

IMG_5979.jpg


hier liess sich big sur aka macOS 11 einwandfrei und ohne zu mucken installieren.

ein paar programminstallationen später muss ich sagen: hut ab!

fast alles läuft (wobei ich noch keinen langzeittest der einzelnen programme gemacht habe)
und die kiste ist flott das mit übel wird >das ist die DP1 !!!!
obwohl die GPU treiber nachwievor schlechter sind als in mojave

wobei mir die HWacceleration irgendwie komisch vorkommt :- )
(keine beschleunigung bei H264, aber bei H265!)

Screen Shot 2020-06-27 at 12.17.56.png

werde mal mit martin von den rumors plaudern müssen, da auf seinem rechner mit der radeonVII beides geht.


wie auch immer, ich hoffe kommende woche ein wenig mehr in erfahrung bringen zu können.

in jeden fall kann die alte käsereibe noch lange nicht abgeschrieben werden (ausser finanztechnisch)!

cMP_big_sur.jpg


auch ist mir inzwischen klar warum catalina nichts ist und auch nichts mehr wird.

ausser vielleicht einem systemprogrammierer arbeiten die anderen seit monaten an BIG SUR +g*



.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: IntelMac und StevnSen

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.257
Wie ich schon im Thread geschrieben habe:

Wenn das Ding einmal installiert ist rennt es mit boot-args="-no_compat_check"

und sonst keiner Änderung, auch kein OpenCore
 

Indio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.134
nur installieren am cMP geht ohne OC nicht, und
ich möchte aber auch die HWacc und innie haben.

auch macht der bootpicker in der testphase
sogar für mich sinn +g*

aber vielleicht sollt ich mal in den big sur fredl reinschauen ;- )
 

Indio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.134
ahja, meine wifi/BT4.2 upgradekarte (BCM943602CDPAX_1) läuft einwandfrei
(da immer von "geht nicht" geschrieben wird)
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.257
Ich habs ohne OC installiert (unter Mojave am 5.1)


Step 1:


• Download the PKG file from “http://swcdn.apple.com/.../InstallAssistant.pkg “ (link absichtlich gekürzt)
• Open & run it.
• Check that you indeed have Mac OS Beta Install.app in the Applications Folder.

Step 2:


• Boot into Recovery Mode (Reboot and hold CMD+R)
• Open Terminal
• Type in “csrutil disable”
• Type in “reboot”

Step 3:


• Download Hax.dylib from “https://forums.macrumors.com/attachments/really-simple-installer-hack-zip.926156/
• Move Hax.dylib to Home folder (Shift+CMD+H)

Step 4:


• Open Terminal and paste this: “sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.security.libraryvalidation.plist DisableLibraryValidation -bool true”
• Now paste this: “launchctl setenv DYLD_INSERT_LIBRARIES $PWD/Hax.dylib”

Step 5:


• Open MacOS Beta Install
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.257
Und die "nur noch 1 Minute" wenn BS bootet dauert mindestens 1 Stunde, habs dann über Nacht angelassen.
 

Indio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.134
nach den ersten problemen hat dann meine installation
keine halbe stunde gedauert unter OC
war ein clean install auf eine SATA2 APFS 850er samsung
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.257
Ich habs nicht beobachtet, die "nur noch eine Minute" hat mindestens ne halbe Stunde gedauert, schätze das war der Moment wo die Installation auf APFS umgemoddelt wurde. Der Installer wollte unbedingt auf HFS+ installieren, bei APFS monierte er ein fehlendes Firmwareupdate.
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.542
Na das klingt ja dann noch ganz zuversichtlich ... ich bin gespannt, ob ich mit meinem geflashten 5.1 dann auch von Mojave auf Big Sur gehen werde ... ist nur der Privatrechner und das sollte nur stabil laufen ;)
 

Indio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.134
Ich habs nicht beobachtet, die "nur noch eine Minute" hat mindestens ne halbe Stunde gedauert, schätze das war der Moment wo die Installation auf APFS umgemoddelt wurde. Der Installer wollte unbedingt auf HFS+ installieren, bei APFS monierte er ein fehlendes Firmwareupdate.
die fehlermeldung kommt glaub ich von einer falschen platforminfo

ich lass keine medien mehr umwandeln
alle die ich bisher mit nicht mehr reparierbaren fehlern in den hand hatte waren gewandelte
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.257
ok, dann hat die OpenCore Methode einen handfesten Vorteil. Hab ja nix gegen OC, im Gegenteil :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Indio

Indio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.134
es wird kein 32bit mehr geben
das sind die gleichen irrelevanten hoffnungen wie nvida treiber +haha*

und wie schon mehrmals geschrieben, schon die DP1 von big sur ist, bis auf
ausnahmen (vorallem mail), stabiler und schneller als catalina!
 

MacFangio

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
1.578
nur installieren am cMP geht ohne OC nicht
Naja das ist etwas missverständlich, stimmt so nicht. Natürlich gehts auch ohne OpenCore.

cMP 4,1:5,1 & 11.0.b1.png

Anleitung aus dem Unsupported-Thread bei MR – #1122 – letzten Freitag auf dem cMP und einer älteren SSD zum Testen installiert.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
es wird kein 32bit mehr geben
das sind die gleichen irrelevanten hoffnungen wie nvida treiber +haha*
War auch nicht "so ganz" ernst gemeint. Auch wenn es manchmal anders scheinen mag, bin ich ja nicht der Meinung, dass man die Zeit zurückdrehen kann/muss. Nur ist das Droppen des Supports für eine Architektur alleine halt noch kein "Fortschritt".

Anders sieht das bei nVIDIA aus. Da bin ich nach wie vor nicht sicher, dass das Ausklinken des eigentlich "besseren" ;) GPU Herstellers / sich Binden an einen dann Monopolisten ein besonders kluger Schachzug war und auf Dauer bestand haben wird. Wirkliche Enwicklungen sind jedenfalls eigentlich immer nur durch Wettbewerb zustandegekommen.

...und ansonsten finde ich, dass man jetzt, wo es nicht mehr per Definition geil sein muss, weil es das Neueste ist, ruhig mal anfangen könnte, etwas enspannter mit der Tatsache umzugehen, dass Catalina vielleicht das schlechteste Zehner System überhaupt war/ist.
 

MacFangio

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
1.578
  • Gefällt mir
Reaktionen: Indio