Politik Bundestagswahl 2017

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Chaostheorie, 24.08.2017.

?

Bei der Bundestagswahl 2017 wähle ich voraussichtlich ...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 23.09.2017
  1. CDU / CSU

    17 Stimme(n)
    8,2%
  2. SPD

    16 Stimme(n)
    7,7%
  3. FDP

    36 Stimme(n)
    17,4%
  4. Bündnis 90 / Die Grünen

    13 Stimme(n)
    6,3%
  5. Die Linke

    41 Stimme(n)
    19,8%
  6. AfD - Alternative für Deutschland

    40 Stimme(n)
    19,3%
  7. Die PARTEI

    13 Stimme(n)
    6,3%
  8. Piratenpartei

    3 Stimme(n)
    1,4%
  9. eine der Kleinparteien (REP, NPD, ÖDP, PBC, MLPD, BüSo etc.)

    12 Stimme(n)
    5,8%
  10. ich wähle nicht oder mache meine Stimme ungültig

    16 Stimme(n)
    7,7%
  1. Chaostheorie

    Chaostheorie Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.702
    Zustimmungen:
    916
    Zu den Bundestagswahlen gab es immer eigene Threads, daher wage ich mich mal. In einem Monat ist also die Wahl zum 19. Bundestag, der beliebte Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung geht nächste Woche am 30.08. online. Für Interessierte gibt es schon jetzt einige Alternativen wie www.DeinWahl.de (basiert nicht auf den Wahlprogrammen, sondern auf dem Abstimmungsverhalten der Abgeordneten in der Vergangenheit) oder den Agrar-O-Mat, dessen Fokus - wie der Name schon sagt - bei den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt- und Tierschutz, Ökologie etc. liegt. Ist aber trotzdem erstaunlich interessant, weil deutlich wird, wie sehr sich diese Bereiche mit anderen überschneiden - etwa hinsichtlich der EU-Gesetzgebung, unternehmenspolitischen Entscheidungen landwirtschaftlicher Unternehmen, EEG-Umlage/Energiepolitik usw.

    Dazu die unvermeidliche Umfrage im Forum, wen Ihr am 24.09. wählt. Eure Antwort ist nicht öffentlich. Bin mal gespannt, wie und ob sich das politiche Klima im Forum im Vergleich zu den letzten Umfrageergebnissen geändert hat.

    Ich werde übrigens wie bei fast allen Wahlen in den letzten ca. 15 Jahren (BTW, LTW, Europawahl...) vorzeitig per Briefwahl wählen - nur für den Fall, dass ich es am Wahlwochenende wegen kurzfristiger Termine o. ä. nicht zum Wahllokal schaffe.

    Immer wieder lese ich seit zig Jahren, dass "CDUSPDFDPGrüne" eine Einheitspartei sein soll. Schon erstaunlich, so weit wie die bei einigen Themen auseinanderliegen. Bin mal gespannt, ob sich diese Haltung geändert hat.

    Die große Unbekannte AfD scheint den Umfragen nach, aber auch innerparteilich, seit einigen Monaten zu schwächeln und die populistische Puste ausgegangen zu sein. Nach den Brexit- und US-Wahl-Prognosen, die Clinton eine Siegeschance von bis zu 98% einräumten, bleibe ich aber vorsichtig skeptisch, auch wenn das US-Wahlsystem nicht mit dem hiesigen zu vergleichen ist.

    Spannend auch, wie weit Martin Schulz kommt. Aus meiner Sicht das falsche Pferd für die SPD.

    Natürlich ist hier auch der Thread für die skurrilsten Wahlspots und etwaige Skandale, die vor der Bundestagswahl noch kommen. Um ehrlich zu sein wundert es mich sehr, dass es einen Monat vor der Wahl noch so ruhig ist. Ich hatte eigentlich mit einigen ziemlich heftigen Leaks und Fakes gerade bezüglich der CDU und Merkel gerechnet. Auf Twitter und Facebook drehen die bekannten Provokateure, die das System stürzen und auf ein nationales Erwachen hoffen, zwar am Rad, aber das bislang eher im üblichen Rahmen. Werden diejenigen, die sich schon seit Jahren nur noch über RT Deutsch, AchGut & Co. informieren, einen größeren Einfluss haben, der von Umfragen nicht erfasst wurde?

    Ich finde die Bundestagswahl dieses Mal ja alles andere als langweilig oder schon gelaufen, sondern recht spannend.
     
  2. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.905
    Zustimmungen:
    1.168
    Tja, was wählt man, wenn man die Nase voll von der GroKo hat, die FDP aber nicht sympathisch findet, die AfD sowieso nicht aber seine Stimme nicht wegwerfen will? Ich ertappe mich echt bei dem Gedanken, was denn wäre, wenn ich Merkel meine Stimme gebe. Und dann schaudert mir vor mir selbst...

    Kurz: Ich bin einer von vielen Unentschlossenen. Das ich wähle steht ist sicher. Nur wen?
     
  3. Chaostheorie

    Chaostheorie Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.702
    Zustimmungen:
    916
  4. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.905
    Zustimmungen:
    1.168
    Das schlimme ist: Es trifft die Stimmung recht gut... :D
     
  5. Chaostheorie

    Chaostheorie Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.702
    Zustimmungen:
    916
    Ich kenne das Problem, ging mir auch lange so. Bis ich mich darauf konzentriert habe, in welchen Punkten ich thematisch mit den Parteien am meisten übereinstimme - unter Berücksichtigung des tatsächlichen Abstimmungsverhaltens der Abgeordneten jener Partei in der Vergangenheit. So konnte ich das schon ganz gut eingrenzen.
     
  6. Schiffversenker

    Schiffversenker MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    6.552
    Zustimmungen:
    1.061
    Ohne dir inhaltlich etwas vorschlagen zu wollen: es gibt zwei Parteien, die du nicht ausschließt, die aber Chancen haben in den Bundestag.

    Obwohl ich zwischen diesen beiden schwanke (und beide als das kleinere Übel sehe wegen vieler Details), finde ich die FDP übrigens gar nicht sooo unsympathisch - nur daß jede Stimme für die FDP gleichzeitig eine ist für die CSU, also auch für Dobrindt. Nie und nimmer!
     
  7. MmeBezier

    MmeBezier MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    1.112
    Medien:
    75
    Zustimmungen:
    1.145
    Habt Ihr schon die Wahlbenachrichtigung bekommen?
    Ich noch nicht, und es ist nur noch 1 Monat hin.
    Früher bekam ich die gefühlt ein Vierteljahr im Voraus.
     
  8. geronimoTwo

    geronimoTwo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    6.541
    Zustimmungen:
    1.147
    Zum Thema: Wählen ist erste Bürgerpflicht


    > Szenario A: Wahlbeteiligung der Bürger liegt bei 66%

    Partei A (43% der Stimmen): »Der Bürger hat unseren Führungsanspruch klar bestätigt!«
    Partei B (41% der Stimmen): »Der Bürger hat die Wichtigkeit unserer Politik klar erkannt!«
    Partei C (16% der Stimmen): »Der Bürger hat uns als Alternative zu den anderen Parteien klar befürwortet!«


    > Szenario B: Wahlbeteiligung aller Bürger liegt bei 6,6%

    Partei A: .............. Äääh, wiewowas? Mist, diesmal hat uns keiner geglaubt!
    Partei B: ...............Waaaaah! Dummes Volk! Keiner hat uns lieb!
    Partei C: ...............Parteireden-Schreiber, sie sind gefeuert!


    Welche der beiden Szenarien erzeugt wohl bei den ReGIERenden den grösseren Handlungsdruck? :Pfeif:
     
  9. ulfste

    ulfste MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    43
    Kam bei uns heute mit der Post.
     
  10. electricdawn

    electricdawn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    3.970
    Zustimmungen:
    1.694
    So läuft das normal hier ab.

    Trotzdem werde ich wieder wählen gehen. Normal hätte ich diesmal die Piraten gewählt, aber die sind ja mittlerweile völlig im Eimer. Schade eigentlich, also wird es wohl zähneknirschend wieder die Grünen werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen