1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apples Zukunft: Euer Wunsch-Produktprogramm

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von awimundur, 17.08.2003.

  1. awimundur

    awimundur Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Thread gehört nicht wirklich in das Hardware-Forum, da er keinem einzelnen Produkt zugeordnet werden kann.

    Ich möchte euch bitten, ein ganz persönliches Produktprogramm für Apple zu gestalten, und zwar genau so, wie es aus eurer Sicht ideal wäre und für Apple die besten Wachstumschancen bieten würde.

    Bitte berücksichtigt auch Preise.
     
  2. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.831
    Zustimmungen:
    140
    naja da verweise ich doch auf den Thread Disney, Sony, Apple und weitere Gerüchte. Da habe ich schon einiges aufgeführt, was Apple nach vorne bringt.

    Zusätzlich muß ich natürlich immer noch auf den Consumer Einsteiger Mac von Apple verweisen. Einen leisen Emac im Towergehäuse ohne Monitor für unter 1000 Euro. Da würden viel mehr switchen. *Basta :p

    mfg
    Mauki
     
  3. 3 Dinge

    Ich hätte gerne von Apple:

    1. einen Drucker, wie die genialen Teile früher

    2. Einen PDA (a la Newton)

    3. Eine Digitalkamera

    Ich finde es immer schade, Teile von Drittherstellern einzukaufen.

    Es grüßt

    Lynhirr
     
  4. Kheldour

    Kheldour MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    - ein PowerBook G5 mit ausklappbarem 2. 15"-Display
    - einen Apple Newton 2004
     
  5. Re: 3 Dinge

     

    jaaaa ein iPhone-PDA wär super!!!!!!

    Gruss

    RETRAX

    www.retrax.de
     
  6. blackeyed

    blackeyed MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Also ich wünsche mir einen G5 mit 2x2Ghz. Das wäre geil!

    Wie?! Gibt´s schon?

    Ja, aber ich hätte ihn gerne so für 1.500€. Dann wäre ich wunschlos glücklich! :D :rolleyes:
     
  7. awimundur

    awimundur Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Once again: Radikale Vereinfachung

    Als Steve Jobs zu Apple zurückkehrte hat er ja bekanntlich zunächst das Produktprogramm radikal vereinfacht.

    1998 sah das dann ungefähr so aus:
    Der iMac für Einsteiger, Education & Consumer.
    Das PowerBook für den Mobile Bereich
    und die G3s für die Creative Professionals.

    Später kam ja noch das iBook hinzu und somit gab es eine klare Trennung von Consumer und Pro-Produktlinien.

    Diese war auch sinnvoll und sorgte für eine deutliche Kostenreduktion.

    Nun wird dieses Konzept seit 1999 ja auch konsequent durchgezogen, jedoch mit dem Unterschied, dass in den Consumer/Education-Sektor zusätzlich der eMac platziert wurde.

    Diese Entscheidung war mit Sicherheit richtig, da der TFT-iMac zu teuer für den kostensensitiven Bildungsbereich ist. Aus meiner Sicht ist es jedoch unverständlich, warum Apple beim eMac wieder auf eine "geschlossene" All-In-One-Lösung setzt.

    Sinnvoller wäre es gewesen, einen kostengünstigen Einsteiger-Mac OHNE Monitor zu entwerfen, der neben dem Education-Markt auch als kostengünstige Alternative zu den Power Macs für Agenturen und Verlage interessant wäre. Zum Beispiel als Rechner für die Azubis.

    Einen grandiosen Rechner, der genau in diese Kerbe schlägt, hatte Apple schon einmal: den Mac LC bzw. die Performas zu Beginn der 90er.

    Desweiteren halte ich es für sinnvoll, auch bei den Prozessoren für eine klare Abgrenzung zwischen Edu/Consumer und Pro-Linie zu sorgen.

    Daher meine Wunsch-Setups:

    3 Märkte: Education, Consumer/Prosumer und Creative Pro/Enterprise.

    Einstiegsdrogen:

    iBox
    die neue Apple iBox ist eine stylishe Pizza-Schachtel in der Tradition des LC.
    Sie ist kompakt, leise, günstig und bedingt erweiterbar. Neben allen State-of-the-Art Anschlüssen wie USB 2, FireWire 400 und 800 verfügt sie auch über einen PCI-Slot. Das RAM sollte bis auf ca. 2 GB erweiterbar sein.

    Preis: 899 Dollar bzw. Euro für die Einstiegskonfiguration mit Combo-Drive.
    Das größte Modell mit Super Drive kostet 1199 Euro.

    iBook
    das iBook bleibt das super kompakte Laptop mit langer Batterielaufzeit.
    Jedoch gibt es eine entscheidende Änderung: Anstatt des 14-Zoll-Modells wird es zukünftig einen 15-Zoll-Variante geben.

    Preis: Preis: 899 Dollar bzw. Euro für die Einstiegskonfiguration mit 12" und Combo-Drive. Das größte Modell mit 15" und SuperDrive kostet 1699 Euro.

    iMac
    durch die Einführung der iBox wird es in Zukunft nur noch das 17"-Modell in zwei Versionen geben. Eventuell später noch einen High-End-iMac mit 19"-Display. Die Einstiegsversion mit Combo-Drive kostet 1699 Euro, die SuperDrive-Version 1999 Euro.

    Der Preis mag relativ hoch sein, aber dennoch günstiger als die aktuellen Versionen.

    Zur Technik der Consumer-Rechner: Der G5 ist aufgrund der enormen Abwärme derzeit nicht in den relativ kleinen Geräten vorstellbar, mit dem G4 kommt Motorola zwar voran aber vielleicht bietet IBM mit dem G3-Nachfolger Gobi die bessere Alternative.

    Ein Gobi-Board mit 200 MHz Systembus, einer AltiVec-Einheit und Taktraten zwischen 1 bis 1,4 GHz würde den kleinen Macs ausreichende Beschleunigung für ein flüssiges Arbeiten unter OS X geben.

    Entscheidender noch als der Chip wird aktuelle Grafik-Hardware und ordentlich RAM für die "gefühlte Performance" sein. Daher sollte Apple dringend auf schnelle Consumer-Grafikkarten aus dem PC-Bereich setzen.
     
  8. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
    hallo

    also ich häng immer noch am cube. sowas mit G5, ohne lüfter (geht das thermisch gut :confused: ) und natürlich superdrive. vielleicht als pyramide, damit der kühlkamin länger wird. und bitte nicht aus lochblech.

    neue powerbooks aus carbon, weil das so robust und leicht ist.

    mal wieder einen newton.

    im DVD player vcd und svcd abzuspielen.

    eine 2. videospur in imovie

    für iphoto unterordner und die möglichkeit mehrer musikstücke für eine slideshow zu verwenden.

    den itunes musikstore

    ioffice

    gruss
    wildwater
     
  9. Maurus

    Maurus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2002
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    hallo :D

    heute morgen dachte ich mensch...einen xServe mit 4 G5's wäre echt der hammer...könnte ich mir wohl nicht leisten aber wäre mein absoluter liblings mac!

    igentlich bin ich mit den G5's und Powerbooks sehr zufrieden ...Design stimmt, leistung stimmt was will man mehr?

    von Apple wünsche ich mir in zukunft das es weniger Anwendungsprogramme hervorbringt...das sich fälle ala Adobe Premiere nicht widerholen.....



    doch warte...einen iPod mit MP3 Encoder wäre super-klasse!!!!......:)
     
  10. Seidi

    Seidi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2003
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    9
    wünsch dir was

    Ich wünsche mir schon länger eine tablet.mac -
    einen, dessen akku mind. 6 Stunden hält.
    Ein schön flacher Flunder mit Panther und einer Schrifterkennung, die diesen Namen verdient. Das wäre mein Wunschgerät für unterwegs und für die Uni.
    Und mit Airport würde Sofa-Surfing dann auch richtig Spass machen...

    Grüße
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen