AppleCare für MacBook Pro: Wieso so verdammt teuer?

Diskutiere das Thema AppleCare für MacBook Pro: Wieso so verdammt teuer? im Forum MacBook

  1. Evili

    Evili Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.05.2007
    Hallo! :mad:

    Seit heute ist der Preis vom Apple Care für das Macbook Pro um fast das Doppelte gestiegen! Wieso?! :mad: :mad: :mad:

    Vorallem für mich als Schüler ist dies ein harter Schlag.

    Wieso nur?! :(
     
  2. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.621
    Zustimmungen:
    3.934
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Doppelt so teuer????

    Das war ja bisher schon kein Sonderangebot, aber doppelt so teuer halte ich mit Verlaub für nicht möglich...

    Aber ich werde flugs mal nachschauen.

    Übrigens gibt es auch woanders eine Garantieverlängerung für weniger Geld.
     
  3. Evili

    Evili Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.05.2007
    Ich finde es eine Frechheit! Alle anderen Apple Cares sind viiiel günstiger! Selbst das vom viel teureren Mac Pro!

    Ich bin ja total zufrieden mit meinem Book und mit OS X, aber Apple hat langsam einen anner Klatsche.
     
  4. trixter

    trixter Mitglied

    Beiträge:
    7.893
    Zustimmungen:
    197
    Mitglied seit:
    18.08.2004
    du kannst auch bei ebay.com sich ein apple care kaufen, die sind um die 150 euro und nicht so teuer
     
  5. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.621
    Zustimmungen:
    3.934
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Wie schon gesagt vermag ich es nicht zu glauben.

    Verlinke das doch bitte einmal.
     
  6. Jools

    Jools Mitglied

    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Aktueller Preis ist 439,- € wie viel hat es vorher gekostet? Und das APP für das MBP am teuersten ist doch klar denn dort sind auch die Reparaturen am kostspieligsten.
     
  7. incal

    incal Mitglied

    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    30.05.2006

    Versicherungen sind eine Vereinbarung unter "Gleichgesinnten" die sich gegenseitig unterstützen für den fall das mal was passiert. Ihr ursprung geht auf die Hanse/Kogge zurück in der Zeit haben sich die Eigner der Handelsflotten gegen den Ausfall durch Seenot/Schiffbruch/Piraten gegenseitig "abgesichert". Später ist das ganze dann von Lloyds ausgeweitet worden ( Welthandel)
    Der Preis einer Versicherung richtet sich also nach dem Risiko.
    Das hat Apple auch erkannt und schnell mal eine nette Spanne aufgeschlagen .... Denn Versicherungen müssen schließlich auch von etwas "leben".;)
    Der ein oder andere hat hier schon die Gravisversicherung empfohlen...ob die nur so viel günstiger ist weil die Gravisleute schneller einen Schaden "abbügeln" also ablehnen dafür aufzukommen entzieht sich meiner Kenntnis.
    No fun
    Incal
     
  8. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.621
    Zustimmungen:
    3.934
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Ich sehe das auch gerade, ich fasse es nicht.

    Das kostet z.b. bei Cancom knappe 106 Euro.

    Langsam wird Apple übermütig.. :motz:
     
  9. Ponch

    Ponch Mitglied

    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    16.01.2005
    Die Preise sind doch die gleichen wie noch gestern!?
     
  10. Evili

    Evili Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.05.2007
    Bei uns in der Schweiz gibt es kein Gravis. Was gibt es denn hier für Versicherungen, im Land vom Brot, Käse und Butter?
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...