Apple Watch mit Vertrag & Sim?

joopie21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2004
Beiträge
1.390
Wir haben für unsere Kinder zwei Congstar-PrePaid Verträge abgeschlossen und jeweils eine "Kinder-Uhr" mit GPS und Telefonfunktion gekauft. Diese Dinger sind absolut grottig - angefangen von der Konfigurationssoftware über das iPhone bis hin zum fehlenden Empfang, sobald man sich nicht mitten in der Innenstadt auf einem freien Feld befindet. (Wer billig kauft, kauft manchmal eben zweimal...!).

Völlig genervt von diesem Schrott spiele ich jetzt mit dem Gedanken, denen eine gebrauchte Apple Watch 3 mit GPS und Cellular unter den Weihnachtsbaum zu legen. Gedacht sein soll die Uhr, damit ich die beiden notfalls mal orten kann und vor allem, damit ich sie erreichen kann. Wir sind beide voll berufstätig und da kann es schonmal etwas durcheinander gehen, da ist es gut, wenn ich die beiden erreichen kann.

Ein altes iPhone liegt hier zwar herum, aber das finde ich eher problematisch, weil es nicht fest mit dem Kind verbunden ist und somit sehr schnell weg ist...

Jetzt zu meinen Fragen:
- hält die 38mm Uhr einen Tag trotz GPS und Cellular durch?
- werden da permanent Daten empfangen und gesendet - bzw. könnt ihr was zum Datenvolumen sagen, wenn man die Uhr nur am Handgelenk trägt ohne zu surfen?
- gibt es einen sehr günstigen Anbieter, der eSim unterstützt?
- gibt es eine Kindersicherung für die Watch?

Noch eine Bitte: Ich weiss selbst, dass es zumindest diskussionswürdig ist, ob und wann man Kindern solche Geräte zugänglich macht. Mir geht es hier aber vordringlich um die technischen Aspekte einer solchen Lösung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HuHaHanZ

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.417
Die Watch ist nach wie vor abhängig vom iPhone. Ohne dieses funktioniert auch der Rest nicht autark. D.h. Du musst noch 2 iPhones mit unter den Baum packen.
 

joopie21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2004
Beiträge
1.390
Ich habe noch zwei alte iPhone 6. das wäre nicht das Problem. Aber müssen die denn mitgenommen werden?
 

HanSolo86

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.696
Die Watch und das iPhone müssen die selbe Nummer nutzen, von daher brauchst du einen Mobilfunktarif der eine weitere MultiSim/Ultracard als eSim zulässt. Da fällt Prepaid wohl schon komplett raus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: joopie21

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
hält die 38mm Uhr einen Tag trotz GPS und Cellular durch?
Mit GPS ganz sicher nicht. Da gibt Apple selbst nur ca. 6 Stunden an. Und viel länger dürfte es auch nicht werden, insbesondere, wenn noch LTE zusätzlich an ist und der Akku der Uhr schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. GPS ist aber auch nur aktiv, wenn man ein Training startet (aber vielleicht gibt's da auch mittlerweile andere Apps, die das zum Tracken nutzen). Doch selbst mit reinem, dauerhaft aktiviertem LTE dürfte eine zwei, drei Jahre alte 3er in Größe 38 keine 10 Stunden mehr durchhalten.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kinder mit einer Watch anfänglich zwar viel herumspielen, sie dann aber schnell links liegen lassen, wenn sie merken, dass man damit gewisse Dinge nicht machen kann. Ein Smartphone dagegen klebt denen förmlich am Körper. ;)

Doch Vorsicht, in vielen Schulen sind Smart Watches und Smartphones verboten. Bei uns nimmt sich die Schule sogar das Recht, den Kindern eine Smartwatch abzunehmen und ggf. zu vernichten. Darauf wurde explizit in einem Rundschreiben hingewiesen. Auch Smartphones sind an vielen Schulen nicht erlaubt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: joopie21

ulibea

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.269
-ich habe keine eSim-Uhr aber hier im Forum wurde berichtet, dass LTE mächtig am Akku saugt. Könnte also knapp werden. Jedenfalls ist nächtliches Aufladen Pflicht.
-meist kosten die eSim 5,00€ zusätzlich zum normalen Vertrag.
-wieviel Datenvolumen durchs "nur Tragen" verbraucht wird weiß ich nicht. Dürfte aber eigentlich nicht so viel sein
-auf meiner Watch kann ich keine Funktionen abschalten oder sperren, insofern glaube ich, dass es eine Art "Kindersicherung" nicht gibt.

Ich weiß nicht wie alt deine Kinder sind. Apple Watches erzeugen aber Begehrlichkeiten und da sind die Mitschüler ja schonmal skrupellos. Vielleicht ist der beste Schutz, du kaufst den Kindern keine Uhr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: joopie21

DH1986

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Doch Vorsicht, in vielen Schulen sind Smart Watches und Smartphones verboten. Bei uns nimmt sich die Schule sogar das Recht, den Kindern eine Smartwatch abzunehmen und ggf. zu vernichten. Darauf wurde explizit in einem Rundschreiben hingewiesen. Auch Smartphones sind an vielen Schulen nicht erlaubt.
Ich frage mich, wie die eine Vernichtung gesetzlich rechtfertigen wollen. Abnehmen ist maximal nur bis nach Schulschluss erlaubt. Da kann die Schule ihre Hausordnung auslegen wie sie will.:confused:
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ja, das habe ich mich auch gefragt. Aber vermutlich geht's eher um die Abschreckung. Eine Vernichtung wäre Sachbeschädigung. Und dafür gäbe es aus meiner Sicht rein rechtlich keine Grundlage, selbst wenn man gegen die Anordnung der Schule verstößt.

Nichtdestotrotz finde ich das Verbot von privaten Smartphones und Wearables an Schulen zumindest bis zur siebten Klasse durchaus sinnvoll.
 

ulibea

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.269
Leider hilft diese Diskussion dem Fragesteller gar nicht. Es ist dennoch ein Thema über das man diskutieren kann und muss. Meine Schulzeit endete 1973. Wir sind sehr gut ohne Smartphone u.ä. während der Unterrichtszeit klar gekommen. Mir fällt auch nichts ein, wofür man so etwas während der Unterrichtszeit braucht. M.E. sollten die Handys Zuhause bleiben oder mindestens beim Betreten der Schule abgegeben/eingeschlossen werden. Ich würde dafür plädieren, dass Handys Zuhause bleiben. Und bitte, kommt jetzt nicht mit dem "Unfall auf dem Nachhauseweg". Zu oft wird die Ausnahme zur Regel gemacht und damit alles begründet. Gehen wir einfach von der normalen Situation eines Schülers aus.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Leider hilft diese Diskussion dem Fragesteller gar nicht.
Die nicht, aber evtl. die Aussage, dass sein Vorhaben mit der Watch nur eingeschränkt möglich ist. GPS benötigt man aber ja nicht dauerhaft für die Ortung mittels der "Wo ist?" App.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: joopie21 und Ralle2007

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Mit dauerhaft aktiviertem LTE ohne iPhone-Verbindung per WLAN oder BT? Bezweifle ich.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.652
Meine ist mit dauerhaft aktivem LTE nach knapp 11 Stunden leer.
 

ulibea

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.269
Ich habe gelesen, dass es einen deutschen Unterschied gibt, ob bei einer LTE Watch das iPhone in der Nähe ist oder nicht. Wenn das iPhone außer Reichweite (Bluetooth) ist, dann soll es dem Akku schnell schlecht gehen.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.652
ja, habe ich doch geschrieben. Dann ist nach ca. 11 Stunden Feierabend.
 

joopie21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.10.2004
Beiträge
1.390
Das Thema ist für mich noch nicht tot, auch wenn es hier schon ein paar gute technische Argumente dagegen gibt. Ich habe jetzt mal mein Mobilefunkladen meines Vertrauens angerufen und gefragt, was denn der günstigste Vertrag wäre... Erstmal vielen Dank für Eure guten Antworten.
 
Oben