Apple Mail ist komplett offline

Praktikant211

Registriert
Thread Starter
Registriert
18.10.2020
Beiträge
2
Apple Mail ist wiederholt komplett offline. Nachdem sich das Problem bisher durch Neustart irgendwann lösen ließ, finde ich derzeit keine Lösung. Auch nach wiederholtem Neustart sind alle Mailaccounts mit einem Warndreieck versehen. Der Versuch, alle Accounts online zu schalten, bleibt ohne Ergebnis.

"14 Accounts haben Verbindungsfehler. Klicken Sie auf das Symbol neben dem jeweiligen Account, um weitere Informationen anzuzeigen."

Unter Verbindungsstatus gibt es einen grünen Punkt. Hier teilt Apple Mail mit: "Mail konnte eine Verbindung zum Internet herstellen."

Bei sämtlichen Accounts inklulsive me.com gibt es dagegen einen roten Punkt und den Hinweis "Die Verbindung zu diesem IMAP-Server ist fehlgeschlagen. Überprüfen sie die Netzwerkeinstellungen und ihre Angaben in der Einstellung "Accounts". Prüfen Sie ebenfalls, ob der Server SSL unterstützt. Falls nicht, deaktivieren Sie in der Einstellung "Accounts" im Bereich "Erweitert" die Option "SSL verwenden".

- Ich habe keinerlei Änderungen vorgenommen, bevor plötzlich alle Accounts (von unterschiedlichsten Anbietern) offline waren.
- Ich habe testweise SSL bei einzelnen Accounts deaktiviert. Ohne Ergebnis.
- Ich habe testweise einzelne Accounts im Mailpostfach und unter Internet-Accounts gelöscht und komplett neu installiert. Ohne Ergebnis.

Alle Hinweise, die ich bisher im Netz finde, drehen sich meist im Kreis (bei Apple) – weil auf die Idee, dass ich alle Accounts online schalten sollte, bin ich auch so schon gekommen. Weitere Hinweise, es mit oder ohne SSL zu versuchen und ansonsten die Einstellungen zu prüfen, ergeben ähnliche Ergebnisse. Einzelne Accounts habe ich ja bereits komplett gelöscht und neu installiert. Ohne jedes Ergebnis. Ausserdem sind komplett alle Accounts offline während Apple Mail online ist. Ein Fehler bei einem einzelnen Account und einem einzelnen Anbieter, woher er auch kommen sollte, wenn ich keinerlei Änderungen vorgenommen habe, würde ja dann ein Postfach betreffen und nicht alle.

Freue mich über Hilfe... :-o
 

JackTirol

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2005
Beiträge
3.455
Das Problem kenne ich. Schuld ist in meinem Fall nicht Apple Mail, sondern mein Modem/Router. Wenn ich dieses neustarte, sind alle Accounts wieder online. Das passiert alle paar Wochen mal.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.150
Hi,
Das sieht sehr nach einem Router Problem bei dir aus, hier ist mein Apple Mailer online.
Franz
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.903
Apple Mail ist wiederholt komplett offline. Nachdem sich das Problem bisher durch Neustart irgendwann lösen ließ, finde ich derzeit keine Lösung. Auch nach wiederholtem Neustart

Freue mich über Hilfe... :-o

Unter den Einstellungen/Server für ausgehende Emails/ SMTP nachsehen ob wirklich die korrekten Daten eingetragen sind.
Bei "anderer SMTP-Server" nochmals die gleichen Daten wie beim primären Server eintragen (Hostname, Benutzername, Passwort).

UND der richtige SMPT Server muss auch Aktiviert sein. Das sieht man durch klicken auf den Servernamen.

Was bei Apple steht ist von einem Padawan für andere Padawans geschrieben.. nicht mehr und nicht weniger wie du auch unter "Hilfe" in Mail findest.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Grundsätzlich ist das der richtige weg, aber wenn 14 Konten gleichzeitig betroffen sind würde ich nicht bei einzelnen accounts anfangen den fehler zu suchen...
Der Fehler liegt sicherlich irgendwo am Netzwerk.

Dass Mail laut Aussage des TE selbst online ist deutet auch auf ein altes Betriebssystem hin.
10.9 oder sowas... irgendwann danach ist diese grüne lampe bei "Mail konnte eine Verbindung ins Internet herstellen" Verschwunden.

Pi mal Daumen (müsste ich raten) würde ich Malwarebytes durchlaufen lassen und OperatorMac entfernen.

Und dann ein Upgrade auf zumindest 10.11.6 durchführen...
https://support.apple.com/de-de/HT206886
 

TinaMac

Neues Mitglied
Registriert
19.07.2021
Beiträge
10
Hallo an Alle,
ich bin die Neue ... und hoffe es hat noch jemand eine Idee.

Problembeschreibung:
Mailsaccount stellt sich offline - >
Die Verbindung ist offline, irgendwann geht es dann wieder.
Zeitgleich geprüft: Internet geht und der Mail-Account direkt über den Mailserver
funktionieren. Das Problem scheint die Mail-App direkt zu sein oder das Benutzerkonto am Mac???


Hardware:
Modellname: iMac (2020 gekauft
Prozessortyp: 10-Core Intel Core i9
Prozessorgeschwindigkeit: 3,6 GHz

MacOS Catalina Version 10.15.7 (19H1217)

die e-Mailadresse ist auch auf einem weiteren MacBook Pro eingerichtet, da gibt es keine Probleme.

Lösungsansatz - das habe ich bisher ausprobiert:

1. Mailaccount am Mac gelöscht und neu eingerichtet -> funktionierte nicht

2. Mail -> Einstellungen -> Accounts -> -> E-Mail-Eingangsserver (IMAP) -> Verbindungseinstellungen automatisch verwalten -deaktiviert- und Port: von 143
in 993 geändert.

E-Mail-Ausgangsserver (SMTP)
Verbindungseinstellungen automatisch verwalten -deaktiviert- und Port: von 465
in 587 geändert.
-> funktionierte nicht

3. Mail -> Einstellungen -> Accounts … -> Mail-Account gelöscht und noch mal neu angelegt.

4. E-Mail-Ausgangsserver (SMTP) -> Account: -> SMTP-Serverliste bearbeiten … — Authentifizierung auf „Passwort“ gestellt. Hier war vorher eine Einstellung mit Kryptischen Zeichen.
-> funktionierte nicht

5. im Mail Programm unter „Postfach“ / „Alle Accounts offline schalten“ - 5 Minuten warten und wieder online schalten!
-> funktionierte nicht

Zusätzlich OnyX (zum optimieren des Macs) installiert und unter Optimieren den
• Aktuellen Index löschen ausgeführt.
-> funktionierte nicht

6. Netzwerkkabel getauscht (auch andere Dose zum Switch)
-> funktionierte nicht

7. über Schlüsselbundverwaltung -> Zertifikat (das vom Mailserver) ausgewählt -> Vertrauen -> Bei Verwendung dieses Zertifikats auf Immer vertrauen. Alle Einstellung auf Immer vertrauen.
-> funktionierte nicht

8. mittlerweile ein neuen Sicherheitsupdate von Catalina installiert (Versionsnummer siehe oben)
-> funktionierte nicht

9. Im Schlüsselbundverwaltung ->
com.apple.account.SMTP.password
comapple.account.IMAP.password
gelöscht-> Mailaccount gelöscht -> Mailaccount neu hinzugefügt.
-> funktionierte nicht

10. gelöscht: ~/Library/Containers
a) com.apple.mail
b) com.apple.

gelöscht: ~/Library/Mail/V7/MailData
  • a) Envelope Index
  • b). Envelope Index-shm
  • c) Envelope Index-wal

gelöscht: gesamten Mail-Ordner aus ~/Library
-> funktionierte nicht

Hat noch jemand eine Idee? Ich weiß jetzt nicht mehr weiter.

DANKE!
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.645
@TinaMac
Der Vollständigkeit wegen:
Teile noch mal den Mail-Provider der Mail-Accounts mit: ionos, gmail… etc.

btw.
ionos:
Um Ihr E-Mail-Programm für den Port 587 zu konfigurieren, müssen Sie in den SMTP-Servereinstellungen den Port von 465 auf 587 ändern und die Verschlüsselung von SSL/TLS auf STARTTLS umstellen.
 

TinaMac

Neues Mitglied
Registriert
19.07.2021
Beiträge
10
wir haben keinen Externen Provider. Es ist ein eigener Mailserver Kerio Connect.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
auch bei dir: Prüfe bitte, ob du einen SOCKS-Proxy eingetragen hast...
 

TinaMac

Neues Mitglied
Registriert
19.07.2021
Beiträge
10
Hey,
Also der Mailaccount ist richtig eingerichtet. Der gleiche Mailaccount ist auch auf einem MacBooPro eingerichtet und zusätzlich war er auch vorher auf einem älteren Mac und funktionierte Tadellos. Auf dem Mailserver sind 40 Account an verschiedenen Mac (mit verschiedenen Betriebssystemen) eingerichtet. Bei keinem User gibt es die beschriebenen Probleme.
Zeitgleich zu diesem Problem-Mac habe ich 4 weitere iMac eingerichtet, auch hier - kein Problem.

Wo genau soll der SOCKS-Proxy eingetragen sein?
 

ElectricWizard

Mitglied
Registriert
13.08.2019
Beiträge
259
Hallo an Alle,
ich bin die Neue ... und hoffe es hat noch jemand eine Idee.

Problembeschreibung:
Mailsaccount stellt sich offline - >
Die Verbindung ist offline, irgendwann geht es dann wieder.
Zeitgleich geprüft: Internet geht und der Mail-Account direkt über den Mailserver
funktionieren. Das Problem scheint die Mail-App direkt zu sein oder das Benutzerkonto am Mac???


Hardware:
Modellname: iMac (2020 gekauft
Prozessortyp: 10-Core Intel Core i9
Prozessorgeschwindigkeit: 3,6 GHz

MacOS Catalina Version 10.15.7 (19H1217)

die e-Mailadresse ist auch auf einem weiteren MacBook Pro eingerichtet, da gibt es keine Probleme.

Lösungsansatz - das habe ich bisher ausprobiert:

1. Mailaccount am Mac gelöscht und neu eingerichtet -> funktionierte nicht

2. Mail -> Einstellungen -> Accounts -> -> E-Mail-Eingangsserver (IMAP) -> Verbindungseinstellungen automatisch verwalten -deaktiviert- und Port: von 143
in 993 geändert.

E-Mail-Ausgangsserver (SMTP)
Verbindungseinstellungen automatisch verwalten -deaktiviert- und Port: von 465
in 587 geändert.
-> funktionierte nicht

3. Mail -> Einstellungen -> Accounts … -> Mail-Account gelöscht und noch mal neu angelegt.

4. E-Mail-Ausgangsserver (SMTP) -> Account: -> SMTP-Serverliste bearbeiten … — Authentifizierung auf „Passwort“ gestellt. Hier war vorher eine Einstellung mit Kryptischen Zeichen.
-> funktionierte nicht

5. im Mail Programm unter „Postfach“ / „Alle Accounts offline schalten“ - 5 Minuten warten und wieder online schalten!
-> funktionierte nicht

Zusätzlich OnyX (zum optimieren des Macs) installiert und unter Optimieren den
• Aktuellen Index löschen ausgeführt.
-> funktionierte nicht

6. Netzwerkkabel getauscht (auch andere Dose zum Switch)
-> funktionierte nicht

7. über Schlüsselbundverwaltung -> Zertifikat (das vom Mailserver) ausgewählt -> Vertrauen -> Bei Verwendung dieses Zertifikats auf Immer vertrauen. Alle Einstellung auf Immer vertrauen.
-> funktionierte nicht

8. mittlerweile ein neuen Sicherheitsupdate von Catalina installiert (Versionsnummer siehe oben)
-> funktionierte nicht

9. Im Schlüsselbundverwaltung ->
com.apple.account.SMTP.password
comapple.account.IMAP.password
gelöscht-> Mailaccount gelöscht -> Mailaccount neu hinzugefügt.
-> funktionierte nicht

10. gelöscht: ~/Library/Containers
a) com.apple.mail
b) com.apple.

gelöscht: ~/Library/Mail/V7/MailData
  • a) Envelope Index
  • b). Envelope Index-shm
  • c) Envelope Index-wal

gelöscht: gesamten Mail-Ordner aus ~/Library
-> funktionierte nicht

Hat noch jemand eine Idee? Ich weiß jetzt nicht mehr weiter.

DANKE!
Das Einzige was du scheinbar noch nicht getestet hast, ist ein anderer Mailclient?
Tritt das Problem bei zb Thunderbird ebenfalls auf?
 

TinaMac

Neues Mitglied
Registriert
19.07.2021
Beiträge
10
Ja stimmt, das habe ich noch nicht geprüft. OK, hatte ich auch schon auf den Schirm. Muss aber dazu sagen ... Mac vom Chef - der will natürlich nicht irgendein Mailprogramm installiert haben. kennt halt nur Mail App. Aber da bleibt mir wohl nichts anderes übrigen, wenn sonst keine andere Einstellung "Schuld" sein kann.
Danke für die Hilfe. Sollte ich eine Lösung haben, teile ich die natürlich mit Euch.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.645
@TinaMac
Alternativ beim Mailserver Kerio Connect noch mal ansetzen und schauen, ob der "Chef-Mail-Account" dort ein Problem anzeigt/hat –
ggf. den mal erneuern/ersetzen oder einen zweiten einrichten und testen.
Mailserver-Dienst evtl. auch mal komplett neu starten lassen.
 

TinaMac

Neues Mitglied
Registriert
19.07.2021
Beiträge
10
Guten Morgen Difool,
Mailserver-Dienst wurde schon neu gestartet, zwischenzeitlich wurden auch schon Updates gemacht (das Problem besteht schon länger).
Wie oben schon beschrieben, der Mail-Account läuft auf einem anderen Mac reibungslos. Ich denke es ist wirklich ein Problem dem dem iMac, irgendeine Einstellung kappt die Synchronisation mit dem Kerio. Der Account (E-Mail-Ausgangsserver) ist offline. Ich kann das aber nicht eingrenzen. Es passiert, oder eben nicht. Ich werde noch mal einen zusätzlichen Mail Account im Kerio anlegen mit anderem Namen. Den eigentlichen Chef-Mail-Account hatte ich schon mal ersetzt.
Ich werde berichten. DANKE
 

TinaMac

Neues Mitglied
Registriert
19.07.2021
Beiträge
10
ja, wir verwenden ein selbstsigniertes Zertifikat, auch der Workaround beim einrichten des iPhones ist mir bekannt. Das Zertifikat ist schon erneuert worden und es funktioniert ja auch bei allen anderen Macs - 4 davon sind identisch eingerichtet - gleiches Betriebssystem (also ausser der Mailaccount). Ob es hilft, den Mac neu aufzusetzen - ist natürlich aufwendig. Und ich würde schon gerne wissen, was der Auslöser ist. Ich geb nicht auf ...
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben