1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören...

Diskutiere das Thema Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören... im Forum MacUser TechBar.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    1.335
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Das wäre in Deutschland gar nicht möglich.....in Deutschland würde er 24.000 Tage in der Warteschleife hängen ohne jemanden zu erreichen :rotfl:
     
  2. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.794
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.270
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Wohl wahr, @MrBaud :rotfl:
     
  3. spatiumhominem

    spatiumhominem Mitglied

    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    1.295
    Mitglied seit:
    27.06.2017
    Ich kenne auch Kunden, die einen großen deutschen ISP so genervt haben, dass sie eine Sonderkündigung bekommen haben, um allen Beteiligten die Nerven zu schonen. Es gibt auch Kunden, die nicht mehr telefonisch supportet werden - werden gar nicht mehr durchgestellt :crack:
     
  4. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.714
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.940
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Aber Rentner hängen doch eh in der Warteschleife :hum: (…bis der Sensenman die Leitung kappt …)
     
  5. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.507
    Zustimmungen:
    7.022
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Um wirklich 24.000 mal bei einer Hotline anrufen zu koennen, haette dieser Rentner anderthalb Jahre lang, acht Stunden jeden Tag (auch Sonntags), alle 10 Minuten anrufen muessen.

    Sorry. Das kann nur ein Fake sein.
     
  6. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.192
    Zustimmungen:
    6.261
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    x = ist mein Lebensinhalt



    oder wie war das?
     
  7. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    1.335
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    In Deutschland brauchst ja allein 10 Minuten bis Du in der Warteschleife bist
    "Haben Sie ein Problem mit X, drücken sie die 3"
    "Haben Sie ......, drücken sie die 5"
    "Sind Sie...., drücken sie die Rautetaste"
    Duddel Duddel Dim
    "Wir weisen darauf hin das wir Gespräche zu Schulungszwecken aufzeichnen"
    "Möchten sie nicht das...., drücken sie die Taste 1"
    ...................
    "Derzeit sind leider alle Mitarbeiter im Gespräch, versuchen Sie es bitte später wieder"
     
  8. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.714
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.940
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Diese Aussage hat einen echten Schwachpunkt! Du gehst nämlich davon aus, dass Service überall gehandhabt wird wie hier in D…
    Wenn Du in Japan bist passieren manchmal Wunder! (Kasse, Kundeneinkäufe werden für ihn auf's Band gelegt, ein Artikel hatte keinen Barcode, ein rotes Licht leuchtete auf, ein Mitarbeiter kam im Laufschritt, schnappte das Teil, im Laufschritt zum Regal, Barcode am Regal gescannt, Mitarbeiter flitzte zur Kasse, immer noch Laufschritt, Kunde bekam seine Ware und einen kleinen Gutschein weil er warten musste! Kein Märchen, sondern Service in Japan!)
     
  9. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.106
    Mitglied seit:
    29.01.2009
  10. spatiumhominem

    spatiumhominem Mitglied

    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    1.295
    Mitglied seit:
    27.06.2017
    Hoffentlich gibts im Verfahren nochmal ordentlich Prototypen zu sehen :hunger:
     
  11. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.106
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Einfach mal ein MacBook ab 2015 anschauen, da hast du dann deinen Prototypen :)
     
  12. spatiumhominem

    spatiumhominem Mitglied

    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    1.295
    Mitglied seit:
    27.06.2017
    Was für ein Unfug.
     
  13. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.755
    Zustimmungen:
    8.865
    Mitglied seit:
    13.09.2008


    da geht er wieder ab :D
     
  14. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.192
    Zustimmungen:
    6.261
    Mitglied seit:
    15.12.2003
  15. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.365
    Zustimmungen:
    1.819
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Meines Erachtens ist der Typ wirklich von Hass zerfressen - gesund kann das auf jeden Fall nicht sein. ;)

    Seine Darstellung ist auch nicht korrekt: er tut bewusst so, als ob Apple 2016 gemerkt hätte, dass die Butterfly-Tastatur nichts taugt und sie dann bis 2019 trotz besseren Wissens unverändert so weiter verkauft hätte. In Wirklichkeit hat Apple ja aber bei jeder MBP-Iteration versucht sie weiter zu verbessern. Selbst wenn dies insgesamt nicht erfolgreich war, kann man nicht einfach so tun, als ob der Misserfolg dieser Maßnahmen Apple schon im Voraus bekannt gewesen wäre.

    Was er auch nicht beantwortet ist die Frage, was Apple stattdessen hätte tun sollen: Schiller hat in einem Interview ja gesagt, dass sie schon relativ früh wieder den Scissor-Ansatz überprüft hätten, aber dass das Design eben eine relativ lange Zeit in Anspruch nimmt. Rossmann hingegen lässt es so aussehen, als ob Apple zu jedem früheren Zeitpunkt einfach das jetzige Magic-Keyboard hätte einbauen können und es aus Arroganz nicht getan hat.

    Letzten Endes ergibt ein solches Video zum jetzigen Zeitpunkt gar keine Sinn.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...