App für Einkommenssteuer

Ja, den Code musst du nach der Installation dann angeben. Erst dann ist die Software freigeschalten.
 
Ich kann aber schon erst paar Daten mal eingeben zur Berechnung der Steuer, und später dann denn Code kaufen und eingeben ohne das dann alle Eingaben wieder verschwinden oder?
 

Anhänge

  • Bildschirm­foto 2023-02-27 um 10.35.01.jpg
    Bildschirm­foto 2023-02-27 um 10.35.01.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 181
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ob aber die Daten aus der Testversion dann in eine Bezahlversion übernommen werden können, würde ich vorab mit dem Suport klären.
 
Man nenne mich zu vorsichtig, aber ich halte es für eine unfassbar dumme Idee, irgendwas, was mit echtem Geld zu tun hat, im Webbrowser zu machen (selbst auf dem Smartphone ist das schon mindestens riskant).
 
Man nenne mich zu vorsichtig, aber ich halte es für eine unfassbar dumme Idee, irgendwas, was mit echtem Geld zu tun hat, im Webbrowser zu machen (selbst auf dem Smartphone ist das schon mindestens riskant).

Ich würde es nicht dumm nennen - aber vielleicht etwas unbedacht. Oder der User macht sich nix aus dem Steuergeheimnis.
 
Zurück
Oben Unten