Alternative Mail App

agrajag

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.126
@Tealk: Das Hauptaugenmerk liegt bei MailMate u.a. auf der Datenintegrität. Es verwendet viel Energie darauf alles gegenzuchecken. MailMate war z.B. der einzige Mail-Client, der einen gravierenden Bug im Yahoo-IMAP bemerkt hatte: mit zunehmender Session-Länge fing der Server an UUIDs von Mails zu tauschen. Wenn man also im Client Mail A löscht, hat der Server aber mittlerweile eine andere Vorstellung von dem, was Mail A ist und man hatte eine andere Mail gelöscht. Wenn die Session neu geöffnet wird, ist wieder alles OK, bis der Server wieder anfängt zu würfeln. Das ist nur aufgefallen, weil MM vor Aktionen nachgeprüft hat. Im Zweifelsfall streckt MM lieber alle Viere von sich, bevor es die Datenintegrität verletzt.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.126
Ich muss aber sagen das es mir vom Handling her nicht gefällt; ich denke das ist eher was für Leute die gern x tausend Regeln anwenden bei ihren Mails.
Ich benutze im Client fast keine Regeln. Der Server sortiert einige Mails statisch weg (hauptsächlich Mailinglisten, aber auch anderes). In MM benutze ich fast ausschliesslich intelligente Ordner. Die einzige Regel, die ich im Client laufen habe ist: alle Mails älter als 3 Monate werden ins Archiv verschoben.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.126
Ok. Dann wäre MailMate bei dir wohl mit Kanonen auf Spatzen geschossen. :)
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
476
Ich benutze seit fast 20Jahren das Mail-Programm von Apple. Es ist zwar nicht das übersichtlichste Programm auf der Welt und mit jeder Weiterentwicklung wird es auch gefühlt nicht besser/übersichtlicher aber was solls, die Briefe kommen an und das zählt. Auch möchte ich meine private Korrespondenz nicht auf irgendwelchen Servern sonstwo auf der Welt liegen haben.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.126
Ich benutze seit fast 20Jahren das Mail-Programm von Apple. Es ist zwar nicht das übersichtlichste Programm auf der Welt und mit jeder Weiterentwicklung wird es auch gefühlt nicht besser/übersichtlicher aber was solls, die Briefe kommen an und das zählt. Auch möchte ich meine private Korrespondenz nicht auf irgendwelchen Servern sonstwo auf der Welt liegen haben.
Du vermischt hier Dinge: WO deine Mails gelagert sind, hängt mit dem Protokoll zusammen. Bei IMAP liegen die Mails bei deinem Provider, bei POP3 bei dir. Mit welchem Mail-Client du darauf zugreifst ist dabei unerheblich.
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
900
Auch möchte ich meine private Korrespondenz nicht auf irgendwelchen Servern sonstwo auf der Welt liegen haben.
Zu dem was @agrajag sagt, sollte man noch hinzufügen, dass es einer Firma, die deine Emails scannt, um mehr über dich herauszufinden, egal ist, ob die Email lange bei denen "liegt", oder ob du sie abholst. Sie geht so oder so durch deren Hände und kann in Sekundenbruchteilen analysiert werden, egal wo sie nach Zustellung liegt.
Wenn du davor sicher sein willst, dann brauchst du einen guten Mailanbieter (wie z.B. Posteo).
 

Kacknasae

Mitglied
Registriert
01.06.2011
Beiträge
323
Mal eine Frage zu Spamsieve und Mail Mate. Wie finde ich raus, ob meine Einstellungen mit Spamsieve funktionieren? Bis dato dachte ich, dass dann das Icon von Spamsieve sich ändert, wenn Mail Mate aufgerufen wird. Das schaut aktuell aber nicht danach aus...
 

agrajag

Aktives Mitglied
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.126
Zu dem was @agrajag sagt, sollte man noch hinzufügen, dass es einer Firma, die deine Emails scannt, um mehr über dich herauszufinden, egal ist, ob die Email lange bei denen "liegt", oder ob du sie abholst. Sie geht so oder so durch deren Hände und kann in Sekundenbruchteilen analysiert werden, egal wo sie nach Zustellung liegt.
Wenn du davor sicher sein willst, dann brauchst du einen guten Mailanbieter (wie z.B. Posteo).
Auch wenn es keine Garantie dafür ist: bei einem kostenpflichtigen Mail-Account sinkt die Wahrscheinlichkeit, daß der Provider sich über deine Daten finanziert.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
Der Betrieb eines eigenen Mailservers ist inzwischen auch vergleichsweise trivial geworden, es gibt ja fertige Container. Kostenpunkt: 5 Euro p.m. für einen völlig ausreichend dimensionierten VServer, dazu noch ne billige Domain.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
262
Der Betrieb eines eigenen Mailservers ist inzwischen auch vergleichsweise trivial geworden, es gibt ja fertige Container. Kostenpunkt: 5 Euro p.m. für einen völlig ausreichend dimensionierten VServer, dazu noch ne billige Domain.
Du solltest dich aber dennoch mit Servern und der Software auskennen, sonst bist du bald teil eines Botnetzwerkes.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
Woran die Mailserverkomponente sicherlich die geringste Schuld trägt. ;)
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.606
manchmal wünsche ich mir eine Alternative zur Mail App von Mac.
Zum Beispiel wegen der Zoom Möglichkeit beim Verfassen von E-Mails. (die ja bekanntlich fehlt).
Wenn’s nur dárum gehen sollte:
Schreib die Email in Pages, Writer, Word und Co., kopiere das fertige Opus, und setze es in Mail in eine auf »formatiert« eingestellte Email ein.
(Die Kombination wie aus Word, dann Senden als Email an als Standard-Emailer eingestelltem Outlook, geht mit Pages plus Mail leider nicht, da wird nur ein Dokument angehängt.)
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
Wobei ich dringend dazu rate, Dokumente, bei denen die Formatierung wichtig ist, unbedingt als Datei anzuhängen. Wer nicht sofort versteht, warum, der sollte mal ein anderes Mailprogramm beim Maillesen ausprobieren...
 

Kacknasae

Mitglied
Registriert
01.06.2011
Beiträge
323
N'Abend zusammen, meine Frage hat sich erledigt. Auf einmal funktioniert nun auch Spamsieve mit Mailmate...
 
Oben