Zu hohe Temperatur MacBook - Betrügt Apple seine Kunden?

Diskutiere mit über: Zu hohe Temperatur MacBook - Betrügt Apple seine Kunden? im MacBook Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ffx

    ffx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2006
    Hallo,

    ich habe mir gestern ein MacBook gekauft, mit 2Ghz Core Duo. Mache ich einen CPU-Belastungstest, mit Energieschema auf "normal" und angeschlossenem Netzteil, steigt die Sensor Temperatur auf 90 Grad Celsius! Der Sensor ist wohlgemerkt nicht direkt am Prozessor, sondern ein Stück daneben.

    Intel gibt in seiner Spezifikation eine maximale Core-Temperatur von 100°C an, als "Storage"-Temperatur, womit wohl der Die-Cache gemeint ist, 85°C.

    http://download.intel.com/design/mobile/datashts/30922104.pdf

    Mit anderen Worten, MacBooks werden sehr heiss. Daran ist nichts normal. Faktisch verkauft Apple also Notebooks, die wie völlig übertaktete Geräte extrem heiss werden. Man könnte meinen, daß die Kunden systematisch verarscht werden. Kein Wunder, daß in vielen Foren über defekte Macbooks berichtet wird.

    Nach der Intel-Spezifikation kann man wohl davon ausgehen, daß die Temperatur nicht 85°C übersteigen sollte. Der Sensor liegt ein Stück entfernt, man kann also sicherlich nochmal 20°C dazu addieren.

    Um den Prozessor zu belasten, soll man folgendes 2x starten:

    Code:
    $ yes > /dev/null
    Was kann ich jetzt konkret tun, damit mein MacBook länger als ein paar Monate hält? Mein Fachhändler, M&M Trading in Hamburg, möchte die Platine austauschen (wieso haben die es nicht schon vorher eingebaut?). Gibt es also eine Platine, mit welcher die Betriebstemperatur deutlich niedriger ist?

    Ist etwa an der Wärmeleitpasten-Diskussion dran?

    Ein Temperatur-Messtool gibt es hier:

    defekter Link entfernt

    Was meint Ihr dazu?
     
  2. tobi.tobsn

    tobi.tobsn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    15.02.2005
    Bei 1 Mal aufgeschraubt, verfällt die Garantie! Daher würde ich es mir überlegen
     
  3. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Das "Problem" (welches meiner Meinung nach keins ist) ist seit sehr langer Zeit bekannt. Warum hast Du Dir das MacBook trotzdem gekauft? Gib es zurück, wenn es Dir nicht gefällt, geändert wird daran in absehbarer Zukunft sicher nichts.

    Gruß, eiq

    PS: Ich finde es gut, daß ich jetzt mehrere Sachen gleichzeitig flott berechnen lassen kann. Gestern z.B. musste ich zwei multiple Alignments berechnen, am MacBook kann ich das jetzt problemlos gleichzeitig machen. Die Temperatur stieg zwar kurzfristig auf 95°C an, nach Einsatz des Lüfters lag sie bei ca. 85°C. Sollte es tatsächlich irgendwann mal schmelzen, mir egal, ich hab drei Jahre Garantie...
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2006
  4. Elportato

    Elportato MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    03.12.2004
    Eigentlich ist das nicht neues was du erzählst, teilweise werden die Teile echt unerträglich heiss.

    Beim einen nicht so heiss, beim anderen schon.

    Lass Dir dein Geld wieder geben oder behalte es, ich denke nicht das du mit einem anderen Gerät glücklicher wirst.

    Meiner Meinung nach ist da etwas der Wurm drinne mit dem ganzen Intel Wahn! Obwohl ich selbst eines habe.
     
  5. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Was hat das mit Betrug zu tun? Und warum schon wieder ein Temperatur-Thread?
     
  6. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    07.04.2005
    Wozu gibt es die Garantie? Wenn es innerhalb des ersten Jahres abraucht (oder der ersten 3 Jahre mit Apple Care), dann einfach umtauschen und ein neues bekommen...

    Ausserdem ist die Frage wie genau solche Messtools wirklich sind...

    Sucht eigentlich jeder neu MacBook Besitzer das Ding krampfhaft nach möglichen Fehlern ab und ist nur zufrieden wenn es mindestens 3 mal getauscht wird?

    Wozu noch so ein Thread?
     
  7. rev

    rev MacUser Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    20.05.2005
    Oh mann, du hast dich gerade extrem disqualifiziert und schreibst hier, sorry, Blödsinn.

    Storage Temperature -> Lagertemperatur, bis maximal 1 Jahr. (Steht in deinem PDF.) Wieso sollte der Cache auch eine andere Maximaltemperatur haben wie die logischen Schaltungen? Du weisst aus was der Cache besteht?

    Desweiteren steht im PDf (Seite 87) dass die Temepratur über den Basis-Emitter-Übergang eines PNP-Transistors gemessen wird. Dieser sitzt natürlcih auf dem selben Substrat wie die restliche Prozessorschaltung.
     
  8. Palaber1984

    Palaber1984 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    18.07.2006

    Ich will mir auch ein Macbook holen, doch muss ich jetzt immer damit rechnen dass darauf wasser kochen kann? und was machst du nach drei Jahren Garantie. Will mal gesagt haben.

    Nichts desto troz Kauf ich mir auch ein Macbook.Man könnte ja so dünne Aluplatten unters book klemmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2006
  9. twiederh

    twiederh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    122
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Also ich meine dazu: wenn Du mit einem 100% Belastungstest 95 Grad Celsius erreichst bist Du innerhalb der Intel Spezifikation, oder? Storage Temperature heisst bei mir übersetzt Lagertemperatur, wie kommst Du darauf, dass das die DIE-Temperatur ist? Ein Notebook ist immer ein Kompromiss zwischen Lautstärke durch Lüfter und Wärmeentwicklung, besonders, wenn es sich um ein so schlankes Gerät wie das MacBook handelt.

    Und nicht zuletzt: dass die Temperatur des MacBooks manchen zu hoch ist, ist nicht erst durch Deine bahnbrechenden Entdeckungen bekannt geworden. Wenn es Dir zu heiss ist, warum gibst Du es nicht einfach zurück?

    Ausserdem: Wenn Du eine Absicherung gegen Ausfälle haben willst, kannst Du ja einen AppleCare abschliessen, wie es jeder machen sollte, der sich ein Notebook kauft, um damit zu arbeiten.
     
  10. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    07.04.2005
    Wenn das Ding 3 Jahre übersteht (und ich sehe keinen Grund warum nicht) dann wird er auch danach nicht an der CPU Temp sterben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - hohe Temperatur MacBook Forum Datum
hohe cpu Auslastung mit Prozess secd MacBook 11.10.2016
rMBP - Schaden durch zu hohe Temperaturen? MacBook 19.02.2016
Stundenlange sehr hohe CPU-Temperatur schädlich? MacBook 17.06.2013
hohe Belastung MacBook 21.01.2013
Hohe Temperatur - niedrige Lüfter normal? MacBook 13.07.2007
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche