WinXP, WoW und die Gesamtsituation

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Edward, 09.04.2006.

  1. Edward

    Edward Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Hallo alle miteinander!
    Ich installierte vor ein paar Tagen WinXP via Bootcamp auf meinem iMac (20", 2GB RAM, 256MB GraKa.). Da in verschiedenen Foren schon viel über den Geschwindigkeitszuwachs von WoW (und auch von anderen Games) unter WinXP auf Mac (!sick) gesagt wurde, nur noch eines, das ich loswerden wollte:
    Dass die Framerate in nativer Auflösung (mit den meisten grafischen Gimmicks hochgeschraubt) bei WoW unter XP derart eklatant höher liegt, hätte ich nicht gedacht. Nicht, dass man unter OS X nicht vernünftig spiele könne. Gar keine Frage. Was dort stört, sind die im Vergleich zur XP Version extremen Schwankungen der Frameleistung (von 12 bis 80 ist da mal eben schnell in der gleichen Szenerie alles drin).
    Die Treiberuntstützung ist, kurz gesagt recht mau. Ich will das jetzt nicht breittreten, aber Apple sollte, gerade was Spieleperformance unter OSX betrifft schnellstens nachbessern. Das ist ein heikler Markt. Meiner Meinung nach ist das ein Trauerspiel, mit ansehen zu müssen, wie ich mich unter OS X durch Welten ruckle, während unter XP, selbst mit allem grafischem Pipapo angeschaltet, die Bildausgabe meines Macs nicht einmal dran denkt, mir einen Aussetzer zu liefern.
    An der Hardware liegts also nicht, die liefert Leistung. Aber irgendwo dazwischen läuft etwas nicht rund. (Apple, Blizzard, ATI und Co.)
    Denn wenn Apple schon das Schlachtfeld mit BootCamp und XP auf intel-Macs vorbereitet, dann müssen sie auch dafür Sorge tragen, dass das Konkurrenzssystem auf den eigenen Geräten (!) nicht derart abhebt.
     
  2. Andy Macht

    Andy Macht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2004
    also ehrlich geaagt war es zu erwarten, windows ist einfach optimiert aud diese computerarchitektur, von den hochgezüchteten grafiktreibern unter windows mal abgesehen.
    MacOS für Intel ist aber nachwievor noch recht jung. Ich erwarte aber vom Leopard-Release einen recht hohen Geschwindigkeitssprung der Intel-Systeme.

    P.S: Großschreibung ist Glückssache!
     
  3. Edward

    Edward Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Das stimmt, da gibts noch genügend Raum für Verbesserung. Gerade, was OpenGL betrifft.
    … Rechtschreibung auch :D
     
  4. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Mac OS X für Intel ist quasi genauso alt wie Mac OS X für PPC..

    Ich glaube nicht, dass sich da bei WoW, auch mit Leopard, groß
    was tut. Das liegt einfach daran, dass Windows den DirectX-Vorteil hat.
     
  5. Andy Macht

    Andy Macht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2004
    naja wenn 5 entwickler immer dafür sorgen mac os auf intel zum laufen zu bringen, wird die "offizielle Plattform" sicher besser unterstützt....
     
  6. NickdieErdnuss

    NickdieErdnuss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    11.10.2003
    Spiele und Mac war schon immer ein einziges Trauerspiel. Und das wird wohl so auch bleiben.
    Jetzt wohl sogar noch mehr. Warum sollte ich als Spieleentwickler noch viel Geld für eine Mac-Version ausgeben, wenn die Leute auch die Win-Version nutzen können. Und wenn diese sogar noch besser läuft.
     
  7. deus-ex

    deus-ex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Viel Raum für Verbesserungen sind da. Fakt.

    Und das Games unter XP besser laufen als unter OS-X weiß auch Apple.

    Der Grund ist folgender.
    1. Apple setzt immer noch auf OpenGL 1.5. Mit Leopard wird hoffentlich 2.0 integriert. Das holt schon mal was raus.
    2. Die Graka Treiber sind durch die Bank weg noch alle Beta...

    Apple hat ja großkotzig behaubtet das Leopard gegenüber Tiger bis zu 40% schneller ist. Das sollte sich auch auf die Performance bei Spielen auswirken.

    Das alle geilste wäre, wenn sie das wirklich alles so hinbekommen wie oben beschrieben, dann könnten Sie ja bei der Leopard Vorstellung mal XP booten,
    ein Game laufen lassen. (FPS angezeigt). Und dann das selebe Game unter OS-X Leopard laufen lassen. Wenn die dann ne identische bis besser FPS anzeigen können, brechen alle in Jubel aus.

    Mich würde es nicht wundern wenn sie das durchziehen. Die ganzen Veränderungen in letzter Zeit (Intel, Boot Camp...) zeigen doch auf, das Apple den Vergleich regelrecht sucht. Dann müssen Sie einfach mit Performance überzeugen,
     
  8. ApplePB

    ApplePB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.03.2006

    Super Idee, du koenntest Marketing-Checker werden! ;)

    mfG

    PB
     
  9. Thorongil

    Thorongil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2004
    Da es einige scheinbar nicht zu wissen scheinen:

    Die UNIXoiden OpenGL-Treiber von ATi sind UNTER ALLER KANONE.

    Fragt doch auch einfach mal die Linux-Kollegen, die würden bald Briefbomben zu den Pennern schicken, weil sie nur unter Windows halbwegs performante Treiber hinbekommen.

    Das ist echt ein Trauerspiel - aber zum GLück wird es jetzt wenigstens eklatant publik, weil man ja mal die Hardware auch mit Windows fahren kann zum Vergleich...
     
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Jepp, NVidia hat da deutlich bessere Treiber.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen