Wie gut ist Neooffice?

Diskutiere mit über: Wie gut ist Neooffice? im Office Software Forum

  1. Pear

    Pear Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    29.07.2005
    Servus,

    hab grad im Forum was von Neoofice gelesen. Da ich schon länger auf der Suche nach einem gutem open source office bin stellt sich mir die Frage: wie gut ist Neooffice d.h. Stabilität, Kompatibilität, Ausstattung usw???

    Ich habe ms office x auf meinem pb läuft. Das läuft aber nicht wirklich stabil.

    Grüße
     
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    MS Office läuft auch auf dem PC nicht wirklich stabil ;-)

    Mit NeoOffice kann man imho gut arbeiten, auch wenns recht langsam ist. Für professionelle Dinge (besondersn, wenn die Dateien groß werden) verwendest du aber am besten spezialisierte Programme (z.B. Latex für Texterstellung).
     
  3. Pear

    Pear Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    29.07.2005
    Mhhh, schreib grad meine Diplomarbeit. Wollt das erst schon mit Latex machen, hab aber keine Zeit mehr mich da rein zu arbeiten. Läuft NeoOffice wenigstens etwas stabiler? Und was heißt langsamer? Und vor allen Dingen: Was heißt imho???
     
  4. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Ich glaube eher, du hast keine Zeit, dich NICHT in latex einzuarbeiten ;-)
    imho = in my humble opinion

    Ich war noch nicht maso genug, eine Arbeit unter NeoOffice zu schreiben, bezweifle aber, daß es wesentlich besser ist als MS-Office. Es stammt ja von OpenOffice und das hat auch schon seine Macken.

    Tip: Such dir ne gescheite Vorlage für deine Diplomarbeit, kauf die ein schönes Latexbuch, und lern Latex. Das mag auf den ersten Blick langwieriger erscheinen, aber du wirst es nicht bereuen, glaub mir.
     
  5. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Das ist DER Tip schlechthin. Mag auf den ersten Blick nicht so wirken, aber er ist Gold wert.
     
  6. Pear

    Pear Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    29.07.2005
    ...keine Zeit, nicht... doppelte Verneinung??? Ich checks ned ;-)
    Naja egal back to topic:

    Genau das hab ich mir schon gedacht (dass neooffice auch nicht wirklich stabil ist)
    Werd mir den Tip für meine Master-Thesis in zwei Jahren zu Herzen nehmen. nur jetzt ist leider wirklich keine Zeit mehr dafür. Werde in knapp 4 wochen abgeben :)

    Danke für deine Tipps

    gruß p
     
  7. macddict

    macddict MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    20.02.2005
    Hmmm, also ich habe meine Diplomarbeit (130 Seiten mit zahlreichen Fußnoten und Grafik sowie ein paar Formeln) mit Word unter OSX geschrieben und hatte damit keine echten Problem.
    Ich habe NeoOffice nur kurz ausprobiert und es schien mir von der Geschwindigkeit auch nicht wesentlich langsamer (hatte meine Arbeit dort als Test reingeladen).
    Ich glaube der Aufwand sich in Latex einzuarbeiten lohnt sich nur wenn eine sehr formallastige Arbeit o.ä. hat. Soweit ich das überblicken kann ist es von der Benutzerführung meilenweit von Word, OpenOffice, Mellel usw entfernt
     
  8. Pear

    Pear Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    29.07.2005
    ok das latex nicht so bedienerfreundlich ist wie Word o.ä. ist klar. Ich denke mal das meine Frage auch nicht wirklich einfach zu beantworten ist. Ist wohl abhängig vom Benutzer. 130 Seite ist ja die eine Sache. Die Frage ist eigentlich wieviel MB? ich werde nur 60 bis 70 Seiten haben aber dafür sehr viele Bilder. Kann ganz schnell in Richtung 30 bis 40 MB gehen
     
  9. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Ich würde die Finger von diesem Open Source Krams lassen. Was ich mal ausprobiert habe, sah kacke aus und ließ sich genauso bearbeiten und die Dokumente sahen im Original Word usw. dann übelst aus.
    Schuster bleib bei Deinen Leisten..
     
  10. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Ich habe NeoOffice schon seit dem es eine Alpha ist. Seit dem es Beta ist habe ich noch nie einen Absturz gehabt. Die Final, die ja inzwischen draussen ist, läuft bei mir fast täglich. Und wie gesagt, ich hatte noch nicht einen Absturz. Es ist zwar nicht das schnellste, aber bei 20-30 seitigen Dokumenten (die meisten bekam ich Wordformat)hatte ich auch nie irgendwelche Probleme. Konvertierungsfehler aus dem Wordformat hatte ich bisher auch nicht gehabt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - gut Neooffice Forum Datum
Wie gut ist MS Office/Word 11? Office Software 21.11.2014
Gibt es eigtl. eine halbwegs gut aussehende Mindmap/Projektmanagement-Software? Office Software 01.04.2010
OpenOffice genau so gut wie MS Office ? Office Software 17.03.2007
Mellel!? Ist es gut? Office Software 27.12.2005
gut gepflegtes PowerPoint Problem ! Office Software 23.04.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche