Probleme beim gemeinsamen Zugriff auf ADSL-Leitung von Mac und PC

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Mademoiselle Miez, 30.01.2006.

  1. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Hallo zusammen :)

    Teile mir mit meinem Zimmernachbarn einen Anschluss - er hat einen PC und ich einen Mac - nun wird er leider immer wieder ärgerlich und sagt, wegen meines Macs würde bei ihm spätestens jeden 2ten Tag sein ganzes System zusammen brechen, oder wenn er mitten am Datensenden wäre, würde mein Mac ihm die gesamte Bandbreite 'klauen'. Das macht ihn natürlich ärgerlich und ich weiss nicht so recht, was antworten … ist das wirklich so, bzw. kann das sein? Und vor allem: wie kann man das lösen, sodass beide störungsfrei aneinander vorbei kommen?

    Er ist etwas geizig mit Informationen, aber wenn es mir recht ist, kam ich früher über Ethernet und seinen Server ins Netz und nun meinte er aber, das Problem läge beim Router und der Firewall, beides würde sich mit dem Mac nicht vertragen.

    Weiss jemand Rat? :confused:
     
  2. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Hallo Sabiduria,

    es gibt zigtausend Netzwerke, in denen sich Macs und PCs friedlich und ohne sich zu stören eine Internet-Verbindung teilen (bei mir hier auch) - wieso sollte das bei euch anders sein?

    Zur Problemlösung sollte sich allerdings eher Dein Mitbewohner an uns wenden, denn bei Dir funktioniert ja anscheinend alles :D Nein, im Ernst, um eine Fehlerdiagnose zu erstellen, solltest Du mal rausfinden, was für Geräte und welche Zugangstechniken da bei euch so zum Einsatz kommen und sie hier posten. Dann könnte man sich schon eher einen Reim darauf machen, ob und was bei euch nicht stimmt (sofern es nicht nur an dem PC Deines Mitbewohners liegt ;) ).

    Gruß
    Toowok
     
  3. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Hihi, ja, bei mir funktioniert alles bestens :D … bis zu dem Moment, wo er mich wieder nicht reinlässt, weil mein Mac so furchtbar böse ist (sagt er :D ).

    Gut, werde mich gleich morgen drum kümmern und es dann posten.

    Danke Dir soweit. :)
     
  4. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Wie, er lässt Dich nicht mehr rein? Was tut er denn dagegen?! Scheint, dass er Dir seine Netzwerkverbindung freigibt und bei Bedarf einfach kappt...

    Ebenso solltest Du rausfinden, was er damit meint:

    Leuchtet mir spontan alles nicht so recht ein. Hört sich eher nach Ausrede an, bzw. hat es m.E. nix mit der Problematik Mac/PC zu tun. Aber ich bin gespannt, was Du alles rausbekommst :)

    Gruß
    Toowok
     
  5. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Ja, sowas dacht ich mir - er sagt immer: nein, ich lass Dich nicht mehr rein, sonst kann ich danach wieder einen ganzen Tag rumfrickeln, bis meine Kiste wieder läuft. - also kann er das schon irgendwie regulieren …

    … hm, das mit der Ausrede könnte sein, weil irgendwann letztens hat er mal behauptet, es wäre, weil mein Mac ihm Viren drauf machen würde … aber hm … nun denn, morgen wird recherchiert! :D
     
  6. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Röschärsche-Ergebnis:

    … also viel hat er mir nicht verraten :rolleyes: ich hoffe, dass die Angaben ausreichen:

    Ich habe ein Powerbook 550 MHz PowerPC G4, OS X Version 10.3.9.
    Verbunden bin ich dann über ein Ethernet-Kabel über Switch und dann zum Router. Was er habe, spiele dabei keine Rolle, meint er. Da wäre wohl irgendwas am TCP/IP-Protokoll falsch. Und wegen der Abstürze und dem Bandbreite klauen war er zu keinerlei weiterer Auskunft bereit ( :D ).


    Sind die Angaben ausreichend? … *hoff*
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Nö, liegt nicht an deinem Mac.

    Wenn er Angst um seine Bandbreite hat, soll er Traffic Shaping auf seinem Router konfigurieren.
     
  8. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Supa Röschärsche

    Da gibts definitiv nix hinzuzufügen. Da beeinflusst sich nix, genauso weit hergeholt ist der Schwachsinn mit den Viren und das andere Geschwätz. Der Kollege hat wohl einfach nur seinen PC nicht im Griff. :rolleyes:

    Fragt sich nur, wie er Dir den Zugang abdreht... Loggt er sich jedesmal im Router-Menü ein und sperrt Deine IP oder zieht er einfach nur den Stecker raus? Find ich ja eigentlich schon ein starkes Stück...

    Gruß
    Toowok
     
  9. woluka

    woluka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    68
    MacUser seit:
    02.04.2003
    Naja, bei aller Höflichkeit, aber so kann das ja nicht funktionieren. Dass "irgendwas am TCP/IP-Protokoll falsch" sein soll, du dann aber keine Informationen über seine Konfiguration und den Router bekommst, ist einfach nur unkollegial, und so lässt sich das Problem bestimmt auch nicht lösen. Das klingt mir eher nach einem Kleinkrieg als nach einem Netzwerkproblem ;-)

    Hier bei mir z.B. hängen der PC via Kabel und der iMac via Airport am DSL-Modem/Router, und das läuft völlig problemlos. Aber natürlich braucht es so ein klitzekleines bisschen Konfigurationsarbeit an allen beteiligten Maschinen, und das schlösse in deinem Fall den PC deines Zimmernachbarn mit ein. Ist es denn wirklich so schwer, sich wenigstens bei einem DSL-Zugang zu enigen?

    Manchmal versteh ich die Menschen einfach nicht...

    leicht deprimierte Grüße!
    Wolfgang
     
  10. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Hm … ihr scheint recht zu haben - hab ihm das gerade weitergetragen und er hat nicht geantwortet - aber bin ja stur, hab mich einfach da hin gestellt und ihn blöd angekuckt und einfach mal gewartet … :D

    Dann hat er was gemurmelt von: "mache keine Angaben, das ist mir zu persönlich. Habe nix konfiguriert, nur IP-Nummern und die geb ich nicht an. Ausserdem liegt das Problem wenn überhaupt an der Firewall."

    … und dann meinte er noch so: "geh jetzt mal rein, bin gespannt, ob es jetzt geht und wann es wieder zusammenkracht."

    Also, ich bin jetzt gerade über ADSL drin, bis jetzt läuft's … und ich bin auch gespannt, für wie lange ich diesmal drin sein darf ;)

    Von dem Programm und Euren Ratschlägen wollte er nix wissen - ja, Kleinkriege sind seine Spezialität - nicht deprimiert sein, woluka *Keks-reich* - nur ich hab keine Lust auf Kleinkriege und möchte lediglich für mein Geld auch einen Zugang über ADSL haben und nicht für noch mehr Geld über Analog-Modem immer einwählen müssen. Deswegen frage ich hier, weil man auch bei Kleinkrieg-Fanatikern manchmal Glück hat, wenn man mit fundierten Argumenten ihre Spielchen entkräften kann. ;)

    Also kann das mit der Firewall stimmen? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen