PowerBook - Wasserschaden, was tun?

Diskutiere mit über: PowerBook - Wasserschaden, was tun? im MacBook Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    Registriert seit:
    16.01.2003
    Brauche Hilfe! PowerBookWasserschaden!

    Moinsen!

    Der SuperGAU:

    Ich musste heute morgen mit dem Fahrrad einem Auto ausweichen und bin dabei mit meinem Rucksack anner Laterne hängengeblieben. Wäre sicherlich auch weiter nicht schlimm gewesen, nur leider hatte ich sowohl mein 12"-PowerBook (im Neopren-SecondSkin) als auch eine Wasserflasche im Rucksack dabei. Die Wasserflasche hat´s zerhauen und schon Stand mein PowerBook samt Schutzhülle unter Wasser. Das PowerBook war im StandBy.

    Nachdem ich zuhause angekommen bin und ich das Book ausgepackt und abtropfen lassen habe, hat es plötzlich echt seltsame Geräusche über die internen Lautsprecher rausgeworfen und die StandBy-LED tut auch nicht mehr. Ich habe direkt den Akku rausgenommen und jetzt liegt alles auf der Heizung zum Trocknen.

    Was meint ihr: War´s das jetzt? Oder besteht noch Hoffnung, dass das Book wieder tut wenn´s trocken ist? Dummerweise, war´s ja leider auf StandBy, als die Sache paqssiert ist :(

    Ich habe das APLA-Paket abgeschlossen (drei Jahre Garantie, wie AppleCare, nur dass man das Book selbst zum Händler seines vertrauen bringen und auch wieder von ihm abholen muss)... zwar fällt Wasserschaden wohl kaum unter die Gewährleistung, aber versuchen kann man´s ja mal... sieht man eigentlich innen, dass das PowerBook mal nass geworden ist? Wird das Book im Normalfall eigentlich eingeschickt oder vor Ort repariert?

    Wenn ich die Platte vorher ausbaue und eine Datensicherung davon mache: Verfällt die Garantie eigentlich, wenn ich das Book öffne? Ich habe nämlich so einige sensible Daten auf meiner Platte und würde sie eigentlich lieber vorher formatieren, bevor ich das PowerBook in Reparatur gebe... außerdem trocknet das Book sicherlich schneller, wenn´s offen ist.

    Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben? Bin ziemlich mit den Nerven runter und würde mich über ein paar Ratschläge von euch echt freuen...

    Vielen Dank!

    GaianCHild
     
  2. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    Registriert seit:
    16.01.2003
    deleted

    [sorry, doppelpost]
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2004
  3. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    Registriert seit:
    16.01.2003
    Noch etwas...

    Ach ja... noch was:
    Wie lange soll ich die Kiste auf der Heizung liegen lassen bevor ich sie das erste mal einschalte?

    Und: Aufschrauben oder zu lassen? (Das PowerBook, nicht die Heizung! ;) )
     
  4. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    nicht aufschrauben sonst wird eine gewährleistung immer unwahrscheinlicher ;)
    lasse es am besten mal mindesten 3 stunden trocknen, aber ich denke das wars mit deinem powerbook :( hoffen tue ich es natürlich nicht.
    bei der abgabe erwähenen das deine platte sensible daten drauf hat, ansonsten gehen die damit nicht gerade sensibel um.
    bin mir auch relativ sicher das die reparaturabteil einen wasserschaden feststellen kann, aber wenn die gerade viel reklamationen haben, könntest du unter umständen doch einen reparierten book zurück bekommen.

    keine haftpflicht versicherung von einem den du gut kennst??
     
  5. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.07.2003
    Re: Noch etwas...

     

    NICHT kurz und scharf anbraten, lieber schonend garen und zwischenzeitlich wenden. In der Ruhe liegt die Kraft! Wenn sich die Leiterbahnen auf der Platine verflüssigen, hast du es übertrieben. Aufschrauben nur soweit du die Garantie nicht gefährdest.

    Ich bin wenig optimistisch, aber ich habe auch schon einen Mac (G4) gesehen, der vier Meter eine Treppe runtergefallen ist. Er sah zwar ziemlich beschissen aus, fuhr aber anstaltslos hoch.

    Toi, toi, toi!
     
  6. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Du hast aber auch ein Pech ...

    Ich würde es mal über Nacht stehen lassen oder vielleicht vorsichtig mit einem Fön unter der Tastatur (villeicht nicht gerade ein Heissluftfön ...) sachte anpusten.

    Hol Dir einen Sternschrauber im Baumarkt, schraube es auf und fön auch den Rest ganz vorsichtig! Im Handbuch ist ja beschrieben, wie das PB am Besten geöffnet wird.

    So dass halt keine "heisse" Luft am Powerbook ankommt ...

    Viel Erfolg!

    Gruss . Mika
     
  7. Die Apfelklinik

    Die Apfelklinik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    17.02.2004
    Sprudelwasser oder stilles Wasser?

    Also, ich kriege hier oft Wasserschäden rein und die Kohlensäure macht einen tierischen Unterschied: Gieß' eine große Tasse Tee (ungezuckert) in Dein Powerbook, und es geht vielleicht nur die Tastatur kaputt. Gieß' einen Schluck Sprudelwasser rein und es ist hinüber. Da bilden sich nach ca. 1 Woche dann so weiße Ablagerungen, die nach Pilzen aussehen und außerdem fangen betroffene Metallteile zu rosten an. Also Füßchen von Chips, Feder von der "Heckklappe" etc.

    Am besten ist wirklich, das Powerbook sofort komplett austropfen zu lassen und dann einen Tag auf die Heizung zu stellen.

    Allerdings ... ich hatte hier neulich ein G4/667 wo Wein reingeflossen ist und da war dann leider sofort das Mainboard fällig - das Austauschen der "Power-In"-Platine hat nichts geholfen. Und so'n Ding kostet bei http://www.pbparts.com $1049. Da kannst Du's auch gleich zu Apple schicken, da kostet's wahrscheinlich genauso viel (und mit etwas Glück machen die's auf Garantie).

    Sorry,
    Michael
     
  8. Asuka

    Asuka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.01.2004
    Geh sofort nach Conrad und kauf dir eine oder besser drei Flaschen Isopropanol und bau das Ding auseinander... Dann ALLES ordentlich "einduschen" damit und trocknen lassen... Aber bitte nicht auf das Display sprühen... Das Isopropanol verdunstet rückstandlos und es bleibt von der Kohlensäure nichts übrig... Auch hier abtropfen lassen...

    Das ist der normale Weg wie elektronische Bauteile gereinigt werden... Auf der Arbeit hatten wir ein Ultraschallbad mit Isopropanol... Das wäre natürlich das beste gewesen... Achja... sei vorsichtig bei der Festplatte.. am besten rausnehmen... Da diese ein "Lüftungsloch" zum Druckausgleich haben... Wenn da was reingelaufen ist, ist sie eh hin ! :D

    Hoffe das hilft einw enig ! :p
     
  9. *shootingstar

    *shootingstar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    19.08.2003
    Klasse Forum hier.

     

    Hallo Freunde,

    kann mir jemand sagen, wie ich mein iBook zum Zünden einer Autobombe nützen kann ?

    ACHTUNG ! Das war Satire.

    Immer sauber bleiben...

    clap

    *shootingstar
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Backofen bei 50°

    Irgenwo hat mal gestanden das jemand sein iBook das auf dieselbe Art und Weise ertrunken ist, im Backofen eine ganze Weile ich glaube 1 Tag bei ca. 50° langsam getrochnet hat. Und es funzte wieder. ich weiß nicht ob es hier im Forum war.
    Vielleicht mal nach Wasserschaden und iBook googeln
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook Wasserschaden tun Forum Datum
Powerbook g4 startet nicht mehr MacBook Heute um 18:53 Uhr
Powerbook G4 liest keine DVD MacBook 21.10.2016
PowerBook: Sudden Motion Sensor - Auslösung nachvollziehbar? MacBook 18.08.2016
Wohin mit (defektem?) PowerBook G4? MacBook 12.08.2016
PowerBook G4: Wasserschaden! MacBook 10.07.2007
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche