Perfektes Portraitobjektiv ?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von PowerBookGrafik, 31.03.2006.

  1. PowerBookGrafik

    PowerBookGrafik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    12.03.2005
    Hallo Leutz,

    Bin auf der suche nach einem Neuen Portrait Objetkiv

    Bis jetzt liebäugel ich mit dem sigma 70-200 1:2,8

    schön wäre natürlich auch das canon ef 70-200 1:2,8 L
    ABer dieses ist doch schon sehr teuer

    der vorteil eines zooms ( 70-200) ich könnte es auch als sportlinse nutzen ...


    Habt ihr vorschläge und erfahrungen ?!


    Benutze die eos 10D
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Ich verwende dafür ein AF 50 /1.8. Damit kannst du sehr gut freistellen, und es kostet nicht die Welt. Ich kenne jedoch die Qualität des entsprechenden Canon Objektives nicht - bin Nikonia. ;)

    ww
     
  3. eisman

    eisman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    22.01.2005
    Frag dich mal wieviel % du Sport ( Action ) bzw. du Portraitaufnahmen machst. Setzt du mehr auf Bildqualität, dann kommst du an der Canon USM
    70 -200 nicht vorbei. Schon allein der Auto.nachfocusierung des Canon Objektivs ist um Welten besser als Sigma.Wenn ich mich nicht irre,hat dieses
    Objektiv ein Stabilisator eingebaut.
    Hast du mal verglichen = Gebraucht / Neupreis ?
    glaub mir, ich weiß wo von ich rede.
    Schon allein das Vorgänger Objektiv 80_200:2,8 L war eine Klasse.
    Warum Canon das Objektiv nicht mehr auf Lager hat, weiss der Teufel
    Frag dich auch mal was hat die D10 für ein Abbildungsfaktor.
    Das heist, wenn der Faktor z.b 1.5 hat und du dir das Tele haben willst,
    dann hast du im enddefeckt eine Anfangsbrennweite f:105:2,8mm
    und Portraitsobjektive sind optimale f 85:1,2 / 2 / 2,8er (inkl. Vergrößerungsfaktor=Abbildungsfaktor)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2006
  4. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005

    Dafür kenne ich seine "Qualitäten".
    Das Canon EF 1,8 / 50 mm kostet zwar nicht die Welt (ca. 100 Euro), trotzdem würde ich dringend abraten.
    Hab selbst mehrere Exemplare ausprobiert, alle! hatten an meiner EOS 300 D einen äußerst unzuverlässigen Autofokus und ließen sich dazu noch miserabel manuell fokussieren.

    Nahezu optimal für Portraits ist aber das 1,8 /85 mm.
    Mechanisch erheblich besser, mit Ring-USM, dazu handlich und optisch extraklasse.

    Nachteil:
    Ältere "Fotomodelle" könnten sich beschweren, das man jedes Fältchen sieht. ;)
     
  5. PowerBookGrafik

    PowerBookGrafik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    12.03.2005
    ist das canon 85mm 1:1,8 wirklich so scharf obwohl es nicht aus der L serie ist ?!
     
  6. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Das 100/2.0, das 85/1.8 und bei guten Exemplaren auch
    das 50/1.4 sind absolut auf L-Niveau. Bei Festbrennweiten
    gehen die L's bei Canon irgendwie erst bei 135 (2.0) los.
     
  7. Amiral

    Amiral MacUser Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2005
    Hatte das non DG Sigma 70-200 1:2,8 habe es zu gunsten des Canon 70-200 1:2,8 L non IS wieder verkauft.. Einige Fotogeschäfte online führen das non IS noch (Restbestände) und ist dann ca. 200€ teurer als das Sigma. Die Sigma Fassung die ich hatte war sehr unscharf (offen) kann aber auch an meinem Exemplar gelegena haben...
    Ansonsten nur für Portraits ist wie schon erwähnt wurde das 50 mm 1:1,8 SEHR gut vorallem für den Preis.. nur die Verarbeitung ist nciht die Beste (Plastikgehäuse) zum 85 mm 1:1,8 kann ich noch nichts sagen.. steht auf der Einkaufsliste.

    Edit: www.ac-foto.de dort wird das 70-200 1:2,8 L non IS noch geführt
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2006
  8. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Vergiss es am besten ganz schnell wieder. Mein Bruder hatte das Mal, das war nicht mal bei F/4 zu gebrauchen. Wenn es ein 70-200 sein soll dann entweder das EF-L 2.8 (IS), oder wenn Geld eine Rolle spielt, das EF-L 4. Das hat mein Bruder jetzt und ist sehr zufrieden. Die Bildqalität ist top. Was bringt F/2.8 außer höherem Gewicht, wenn man erst ab Blenden kleiner 4 halbwegs scharfe Bilder bekommt.
     
  9. Amiral

    Amiral MacUser Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2005
    Habe mit dem 50mm 1:1,8 II keinerlei Probleme funkioniert an meiner 10d Problemlos. Das Manuelle fokusieren empfinde ich aufgrund des Dunklen Sucherbildes der 10D und nicht aufgrund des Objktivs als Problematisch. Habe nämlich auch bei 2,8er Objektiven ein zum manuellen fokusieren unzureichend hellen Sucher.
     
  10. Fabien

    Fabien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Habe das 70-200/2.8 (ohne IS) und das 50/1.4 an der 300D.
    Beide excellente Schärfe, super Farben und ein wunderschönes Bokeh.

    Ich bin jetzt nicht so der Portriatschiesser, würde das 50er aber dem 70-200er vorziehen und allenfalls noch ein 85/1.8 dazukaufen. Kommt natürlich darauf an, unter welchen Lichtbedingungen und mir welchen Brennweiten du gerne fotografierst aber sobald es etwas knapp wird mit der Beleuchtung, lässt es sich mit den Festbrennweiten viel komfortabler arbeiten.
    Das 50er ist bei 1.4 zugegeben etwas weich, abgeblendet auf 1.8 ist die Schärfe aber schon deutlich besser als das 50/1.8 und ab 2.2 gehts nicht mehr schärfer.

    Schreib halt mal, ob du im Studio fotografieren willst oder eher available light und wie oft du Sport fotografieren willst und so weiter...
     

Diese Seite empfehlen