OSX auf Dosen - Nichts geht mehr....

Diskutiere mit über: OSX auf Dosen - Nichts geht mehr.... im Mac-Gerüchteküche Forum

  1. Technowigald

    Technowigald Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2005
    Das war's dann wohl vorerst klick http://www.mac-essentials.de/index.php/mac/article/15890/


    :D :D :D :D :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.02.2016
  2. Zeitlos Medien

    Zeitlos Medien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2004
    Naja,

    Es gibt bestimmt hier und da ein paar extreme-freaks, die auch diese
    Version irgendwie auf x86er Rechnern zum laufen bekommen.

    Aber das gibts immer und wirklich stören tuts niemanden so richtig.

    Greeetz
    Flo
     
  3. Gloria Jones

    Gloria Jones Banned

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.09.2005
    Unsere Nerds in der Entwicklung sagen immer "Was von Menschen gesichert werden kann, kann auch von Menschen wieder geöffnet werden". Mir persönlich ist es doch egal, ob das System von Apple auf einem "normalen" PC läuft oder nicht. Spätestens Mitte nächsten Jahres fangen die Grenzen doch an zu verschmelzen, also was soll das Gejammer...
     
  4. maxi.d.

    maxi.d. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    vlt bauen sie ja einen Dongle - oder wie auch immer das heisst - in jeden Mac ein, womit das System läuft und ohne nicht. Das/den Dongle bekommst Du auch nur beim Vorweis einer Rechnung des Computers, sollte er "!angeblich" kaputt sein und dieser kostet dann fast so viel wie der Computer selbst :D
     
  5. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    Registriert seit:
    11.05.2005
    geil finde ich, dass die sich jetzt über apple beschweren.. :p
    wer osx haben will, kann sich doch einen mac kaufen wie wir alle, oder nicht?
     
  6. auradoc

    auradoc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    09.07.2005
    weil die auf ihr geliebtes windos nicht verzichten wollen machen die das doch nur.
    im prinzip, wollen die doch os-x und meinen das sie ohne ihre hardware nich leben können. die haben eben angst vor funktionierender und harmonisierender hard und software.

    wenn der tag gekommen ist, das windos auf dem mac als partition läuft, switchen sie.
    nach nem halben jahr, stellen sie dann fest, das sie ja gar kein win... beutzen mussten.
    dann fragen sie sich, warum habe ich das nicht schon vor jahren gemacht, ich konnte
    mir gar nicht vorstellen das es funktionierende computer gibt.
    (so die erfahrungen von einigen swichern die ich kenne) :D


    na dann, wie werden sehen. ;)
    ausserdem, ist das die perfekte werbung für os-x. :D
     
  7. Blaubierhund

    Blaubierhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.01.2005
    auf den intel-macs wird man sicherlich auch windoof installieren können. wozu soll man sich dann noch ne dose zulegen (selbst wenn darauf dann mac os x laufen könnte)?
     
  8. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    UND das hier ist das ARgument, um das es meiner Meinung nach Apple gehen wird.

    Wozu einen PC-Emulator auf dem Mac, wenn der Kunde den doch ab Werk bekommen kann ??? Hat Phil nicht gesagt, das sie nichts dagegen machen werden, wenn Windows auf den Macs läuft ?

    Also, der grosse Plan von Apple ist, coole Rechner zu bauen, auf denen die "Switcher" sogar Ihr ehemaliges Lieblingssystem laufen lassen können.....

    Und wenn dann sozusagen Mac OS X eh drauf ist, kann man ja reinschauen...


    ...weiss der Smurf
     
  9. MacSimizeDenver

    MacSimizeDenver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.12.2003
    Ja, so sehe ich das auch. Allerdings sollte Apple dann im Zuge des Verkaufs der neuen Macs diese auch preislich näher an der Konkurrenz ansiedeln.

    Ein lauffähiges OSX auf PCs ist doch wie ein gutes Spiele-Demo, es macht Lust auf mehr davon. Und wenn die gecrackte OSX-Version dann nichtmal updatefähig ist (ich beruf mich auf das Editorial der aktuellen MAcUp), hat Apple auch langfristig nichts zu fürchten. Solche User würden dann ziemlich sicher auf einen Mac umsteigen....
     
  10. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    08.06.2004
    Ich glaube nicht das OSX weiterhin so einfach auf jedem System installiert werden kann und ebenso wenig werden die WinUser so einfach nur noch mit OSX arbeiten.
    Ein Problem wird weiterhin die Treiberunterstützung bleiben.
    Wenn es für IntelOSX nur eine Hand voll Treiber für die wenigen unterstützen Grafikkarten geben wird und es bei Soundkarten auch so aussehen wird, so wird das System doch kaum nutzbar.
    Es ist doch gerade eines der größten Proleme von Linux auf dem Desktop oder neuen Laptops, dass es eben nicht die ausreichende Treiberunterstützung liefert das wirklich Jeder damit sauber arbeiten kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OSX auf Dosen Forum Datum
OSX auf Nicht-Apple-Rechnern Mac-Gerüchteküche 06.06.2008
Reloaded: Performace OSX vs. Linux auf Intel Mac-Gerüchteküche 07.05.2006
Mac Osx auf nem Pc "genießen" ?! Mac-Gerüchteküche 05.01.2006
Mac OSX auf PC oder WinXP auf Mac??? Mac-Gerüchteküche 02.12.2005
OSX Emu auf x86er nun möglich :( Mac-Gerüchteküche 11.05.2004

Diese Seite empfehlen