neuer intel iMac und PowerbookPro mit DRM?!

Diskutiere mit über: neuer intel iMac und PowerbookPro mit DRM?! im Mac-Gerüchteküche Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    eigentlich sollte ja bei Yonah lt. Intel die LT (La Grande technology)
    implementiert sein. Nun sind die ersten Intel macs auf dem markt und Intel hat Apple mit leistungsfähigen Chips versehen die ja schone eingiges Neues haben , jedenfalls Gutes und Schlechtes ?
    gut sind die Doppelkerne, besseren SSE Decoder und beherrscht die G5 ähnliche Micro ops fusion. Fliesskommberechnung ist auch noch besser geworden (wir erinnern uns an schlechte intel tage) jedenfalls sind allein diese und die besseren stromsparwerte schon ein leistungsschub . geil ?!

    Schon, aber was ist mit DRM ( LT )
    Drin ist so ein Chip, das ist sicher.

    Wie Hacker damals bei den entwickler Geräten herausgefunden haben, nutzte dort Apple ein „Trusted Platform Modul. Damals noch Infineon chip war im Gehäuse des Intel-Entwicklerkits. Er nutzte die Version 1.1 der TCPA- oder auch Palladium-Implementation.

    Die TPM-Abfrage war tief in Mac OS X for Intel integriert und wird es jetzt auch sein. Während des Bootens wird eine spezielle Kernel-Extension gestartet. So braucht auch " Rosetta", das ja auf Intel-Macs immer zum einsatz kommt wenn "alte" Apple Software, also nicht x86 coded Software genutzt wird, das TP-Modul welches eine ähnliche Abfrage startet.
    Inwieweit Apple das Apple nutzt für Softwareabfragen (Lizenz ) oder auch zukünftig für Musik/filme die bei iTunes Musikstore gekauft wurden etc. sei dahingestellt, aber damit ist es jetzt ohne weiteres möglich und IMHO nur eine Frage der zeit.

    Mehr wie die BigBrother Zukunft aussehen kann unter http://www.macwelt.de/news/apple/332655/index3.html - kurzer Artikel oder
    klickt auf meinen Banner in der sig.

    abschliessend noch ein zitat von Cory Doctorow von boin boing:
    »My data is my life, and I won’t keep it in a strongbox that someone else has the keys for.«
     
  2. Teichi

    Teichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Das ist genau der Grund warum ich mir kein Intel-Mac welcher Art auch immer zulegen werde.
     
  3. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Ich frage dich dann in 5-10 Jahren nochmal.. ;)
     
  4. Chris.b

    Chris.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.06.2005
    Bei der Sache krieg ich echt SOOO n Hals!
     
  5. Teichi

    Teichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Klar, wenn die Medienindustrie dann fast pleite geht, weil keiner mehr deren Abfall für zuviel Geld und nach deren Regeln haben will und es kein drm mehr in Betriebssystemen und der Hardware gibt, könnte ein notorischer intel-hasser wie ich vielleicht doch schwach werden. :cool:
     
  6. der_Kay

    der_Kay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.09.2004
    Also wenn das nicht irgendwo verbrieft steht, dann ist das nicht sicher. Das Board der Transition-System war ein Standard intel Board, die der iMacs und MacBooks Pro sind sicherlich neudesignt und enthalten IMHO nicht notwendigerweise ein TPM Modul. Solange niemand die neuen Macs aufmacht, weiss man das nicht.

    Aber nur das TPM-Modul. Apple nicht.

    Aber es reichte offensichtlich, sie rauszupatchen.

    Densleben Fehler wird Apple sicherlich nicht nochmal machen.

    Versteh ich nicht ganz, aber egal. Dann startet man die kext halt nicht. Bis alle Macs eine TPM-Implementierung haben dauert es noch ewig...
     
  7. Teichi

    Teichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Spätestens wenn der Fritz-Chip in der Cpu verschwindet, ich glaube schon mit dem Merom, hat jeder Apple einen. Die kommen nicht drumherum und ewig wirds auch nicht mehr dauern.
    Ob der jetztige ein TPM Chip hat, werden wir daran sehen wie schnell OSX auf normalen PCs laufen wird ;)
     
  8. Hadi

    Hadi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.08.2005
    Intel Macs

    Mein Gott ich verstehe nicht warum alle geil sind auf die Teile?????? Einfach aus dem Grund weil die 1'te und 2' Gen. sicherlich ein paar fehler haben wird die erst mit der Zeit verschinden werden und davon mal abgesehen warum sag Apple nichts über die laufzeit der Dualcore Rechner????????? Ich denke oder bzw sind die Rechner besser als die "jetzigen Pb" aber allein der name kack mich schon an. Also ich bin froh ein Pb zu haben und werde mir in den nächsten Jahren bestimmt ein neues zulegen aber jetzt in der reife phase bestimmt nicht da sag ich nur "NEIN DANKE APPLE" :MFG HADI
     
  9. sikomat

    sikomat Banned

    Beiträge:
    3.617
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.11.2005
    Das kannst Du schon in zwei - drei Jahren machen. ;)
     
  10. Teichi

    Teichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Und wenn's nur noch PCs mit DRM gibt, hab ich halt keinen mehr. Spar ich Geld. Oder ich bleib weitere 10 Jahre bei ner alten Celeron 300-Möhre.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - neuer intel iMac Forum Datum
Neuer iMac im Oktober 2016? Mac-Gerüchteküche 04.10.2016
Neuer Mac Mini mit optischem Laufwerk? Mac-Gerüchteküche 12.03.2014
Neuer Apple Store Stuttgart City? Mac-Gerüchteküche 21.09.2013
Neuer Power Mac mit Intel Prozessor? Wann kommt der? Mac-Gerüchteküche 20.05.2006
Neuer Startsound der Intel-Macs Mac-Gerüchteküche 12.12.2005
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche