Muß man einen USB-Stick formatieren?

Diskutiere mit über: Muß man einen USB-Stick formatieren? im Peripherie Forum

  1. auburn

    auburn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.06.2003
    Eigentlich brauche ich keinen USB-Stick, da ich nur auf meinem Mac arbeite und nicht zu der Gemeinde gehöre, die ihre MP3's spazieren tragen etc. Jetzt habe ich einen USB-Stick geschenkt bekommen und wollte ihn doch mal ausprobieren. Geht aber nicht. Wenn ich ihn einstecke, tut sich gar nichts, er erscheint auch nicht auf dem Schreibtisch (sollte er aber doch oder?).

    Muß man den Stick irgendwie formatieren oder braucht man einen Treiber? In dem Stick selbst geht eine Kontrollampe an, zu funktionieren scheint er also. Weiß jemand Rat oder soll ich ihn lieber gleich wegschmeißen?
     
  2. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.839
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    17.11.2002
    ich hab zwar keinen usb-stick, könnte mir aber vorstellen, dass es etwas mit der formatierung zu tun hat.
     
  3. flosse

    flosse unregistriert

    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    322
    Registriert seit:
    27.05.2006
    Erscheint im Finder auch kein Symbol dafür? Ansonsten Programme > Dienstprogramme > Festplattendienstprogramm ... Falls hier der Stick aufscheint kannst du ihn auch formatieren. :)
     
  4. fromrussia

    fromrussia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    01.01.2004
    I.a. braucht man einen USB Stick NICHT zu formatieren, jedenfalls habe ich alle direkt aus dem Laden kommend an mein Alt-iBook unter OS 9.0.4 angehängt und das wars. Auch an meinem PBook unter OS / X 10.4.2. läuft alles ohne Formatierung.

    Aber um Deiner Frage auf den Grund gehen zu können wäre es hilfreich zu wissen:

    1. Welcher Mac

    2. welches OS

    3. Wo angeklemmt (an der Tastatur z.B.)

    mein Gott seid doch nicht immer so schreibfaul. Ihr wollt doch ne Antwort, oder ? Und raten kann ich nicht was Ihr für ne Ausrüstung habt.

    Ciao

    Werner
     
  5. Mackie1957

    Mackie1957 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.10.2004
    Normalerweise läuft ein USB-Stick ohne Treiber und muss auch nicht formatiert werden.
     
  6. elritmo

    elritmo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.12.2003
    Wenn du den Stick an den USB Port deiner Apple Tastatur gehängt hast, kann es sein, dass er nicht genügend Saft bekommt um gemountet zu werden. Versuche einfach einen anderen USB Port…
    Formattieren ist nicht nötig.
    ;)
     
  7. auburn

    auburn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.06.2003
    Hi, danke für alle Infos. Ich habe einen Imac 2.1 GHz PowerPC G5 und arbeite mit OS 10.4.2. Angeklemmt habe ich den Stick direkt an einem freien USB-Port an der Rückseite (ganz ordentlich wie sich's gehört). Der Stick erscheint auch hartnäckig nicht im Finder.
     
  8. zabhod

    zabhod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    28.09.2005
    Vielleicht ist das ja der Grund, warum er verschenkt wurde - bereits ins Computernirvana eingegangen ....;)
     
  9. Konrad Zuse

    Konrad Zuse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    222
    Registriert seit:
    15.02.2006
    Ich benutze ab und an einen USB-Stick von verbatim, der für die Firma gekauft wurde und dieser funktioniert problemlos und ohne jegliche Treiberinstallation sowohl am PC als auch am mac. Formatiert wurde der Stick von uns auch nicht.
     
  10. Mackie1957

    Mackie1957 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.10.2004
    Hast du zufällig deine Maus und Tastatur über Bluetooth? Dann klappt das auch nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche