Mieser Apple-Service - Miese neue Tastatur am IMac 1,25 - Panther

Diskutiere mit über: Mieser Apple-Service - Miese neue Tastatur am IMac 1,25 - Panther im iMac, Mac Mini Forum

  1. timothy

    timothy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2003
    Habe am 24.09. einen IMac 1,25 gekauft. Suuper Teil , aber gleich nach dem Aufbau habe ich festgestellt, dass die neue Tastatur "schaukelt". Sie war verzogen. Gravis hat die Tastatur sofort getauscht.Jetzt habe ich `ne Tastatur, bei der die Leertaste billigst klappert. Nun habe ich gestern bei APPLE angerufen und mich über die Regelung betreff Panther beschwert (erst ab Kauf eines Rechners am und nach dem 8.10.) und nebenbei die Tastatur erwähnt. Die Dame vom Service wollte mich zurückrufen, und eine neue Tastatur sollte zugeschickt werden( nachdem sie das Klappern der Taste über das Telefon hören konnte - aber betr. Tastatur hat sie mich dann weiter verbunden. Die bei der Technik sagten dann, ich bekomme keine Tastatur. Ne simple neue Taste würde ja genügen, aber nicht mal das krigt Apple hin. Und das trotz der Zusage vom Kundendienst.
    Das Ding mit Panther ist schon eine Frechheit. Die Qualität der Tastatur auch.Aber die sind ja gut geschult. Jeder entschuldigt sich für den Anderen.
    Anscheinend sollte man kein Geld bei Apple lassen. So schön die Rechner auch sind. Jedenfalls wird man unter dem Strich, sobald die die Kohle eingeheimst haben, nur in den A.... getreten. Selbstverständlich in höflichster Form.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2003
  2. timothy

    timothy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2003
    Motzen s.o. Nachtrag

    Im letzten November hatte ich einen eMac bei CANCOM gekauft.
    Da hat die Maus im Umkarton gefehlt.
    Na das war ein Akt! Nach langem Hin und Her bekam ich dann eine Maus aus Holland, und die war defekt.
    Bis zur funktionstüchtigen Maus war es dann ein langer Weg und - wie gestern auch - mit erheblichen Ferngesprächs-Gebühren verbunden.

    Bin ich der Einzige der so viele Probleme mit APPLE hatte?
    Bitte um Feedback.
    Jedenfalls sollten die sich nicht über den mageren Marktanteil beschweren.

    So! Nun ist mir wohler.
     
  3. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hi Timothy,

    ich hab die vorherige Generation des iMAC und vermute mal, dass die Tastatur die gleiche ist. Meine macht zwar einen soliden Eindruck, es klappert nichts, aber ich finde sie auch nicht so toll. Das gleiche gilt für die Maus. Es wird ja auch immer wieder empfohlen sich da was von Logitech oder M$ zu kaufen. Wenn du da so sensibel bist solltest du das vielleicht auch machen, bevor du dich ewig über die Qulität der Apple Tastatur un Maus Ärgerst.

    Wenn du den Mac bei Gravis gekauft hast und die die vorherige Tastatur kommentarlos ausgetauscht haben, dann wende dich doch mit deiner klappernden Taste mal an die.

    Ich kann verstehen, dass Apple Hotline erstmal ablockt. Hotline Mitarbeiter sind zum einen sehr begrenzt in Ihren Möglichkeiten, zum anderen rufen täglich zig Leute mit den aberwitzigsten Forderungen an. Das führt dazu, das die versuchen erstmal alles abzublocken.
    (Habe selber einige Zeit für einen sehr großen IT Hersteller an der Hotline gesessen).

    Rupa
     
  4. christians

    christians MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2003
    Re: Motzen s.o. Nachtrag

     

    das ist doch eine 0800er Nummer, oder? Und die verbinden Dich dann weiter.

    chris
     
  5. timothy

    timothy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2003
    Die 0800er ist nur für den KAUF von Support-Optionen.
    Der INTEGRIERTE SUPPORT: 069-95096189.
    Verbunden wird man mit Gott und der Welt. Intern.

    ( zur ersten Antwort )
    Übrigens finde ich die Maus o.k. .
    Und SENSIBEL bin ich auch nicht.
    Oder darf man für über € 2000,- ( eMac € 1200,- ) keine fehlerfreie Ware erwarten?

    Die Bemerkung mit "sensibel"ist wieder typisch. APPLE muss man ja in Schutz nehmen, und der Verbraucher muss einen Webfehler haben.
    Ist in dieser Preiskategorie ja schlimm genug, dass immer wieder zu anderer Peripherie geraten wird. Das sollte APPle mal zu denken geben.

    Jedenfalls rate ich jedem, der erst vor kurzem einen Mac gekauft hat und dem Panther vorenthalten wird, sich bei Apple zu beschweren.
    Wenn man die Panther-Seite bei Apple liest, ist der Text ein Schlag ins Gesicht von jedem Kunden, der vor Kurzem ein Gerät gekaut hat.
    Denn das neue System ist ja das einzig Richtige für uns User.
     
  6. moegeler

    moegeler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.10.2002
    Jetzt komm mal wieder auf dem Teppich...
    Ich kann dein Ärger verstehen, aber mit Panther muss ich ja sagen dass andere Hersteller genau das selbe machen... Das ist normal... Ab wann solten sie, deiner Meinung nach, den Panther kostenlos liefern, wenn er erst am 24.10 lieferbar sein wird???
    Ich finde übrigends schon ganz gut dass sie sagen, ok leute die ab 08.10 ein mac gekauft haben können Panther für 30 EUR kaufen...So was gibts nicht dass sie dir jetzt panther kostenlos geben nur weil du vor ein paar wochen ein mac gekauft hast...
     
  7. timothy

    timothy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2003
    ....von meinem Teppich aus kann ich sehen, dass es bei dem anderen Hersteller Updates gibt.
    Das System war bereits angekündigt, die Präsentation hatte auch schon stattgefunden.
    Und 3 Monate "Kulanz" wären wohl angemessen.
    Das war bei Jaguar auch so.
    So jedenfalls GRAVIS.
    - vor meinem Kauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2003
  8. Jazz_Rabbit

    Jazz_Rabbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    20.09.2002
    Ich habe grobe Verarbeitungsfehler bei meinem Powerbooks durch die Hitzeentwicklung, seit zwei Monaten ist mein Powerbook weg und der Händler rückt es nicht raus, weil er 200 Euro für den Kostenvoranschlag haben will, da Apple meinte "ist kein Garantiefall".

    Hier der Link

    Gruß,
     
  9. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hi Timothy,

    ich wollte dich in keiner Weise angreifen oder schmähen. Und iregend einen Hersteller ist Schutz nehmen ist auch nicht mein Anliegen.

    Vielleicht solltest du dich mit ein paar guten Freunden treffen und ein Bier trinken. Das beruhigt und man kommt auf andere Gedanken. Danach sieht die Welt bestimmt wieder ganz anders aus.

    Gruß Rupa
     
  10. timothy

    timothy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2003
    Hallo Rupa108!
    Ich fühle mich doch nicht von dir angegriffen!
    - bin doch kein Sensiebelchen! Schmunzel!
    Aber an den anderen Antworten kannst du ja sehen, wie einseitig die Meinung ist, sobald Apple kritisiert wird.
    Und doll ist der Service ja nun wirklich nicht, siehe Powerbook von Jazz Rabbit und die kurze Garantie der Apple-Produkte.
    Wo die USA doch das Land der Dienstleister sein will, und Deutsche Firmen sooo kunden-un-freundlich sind!
    Apple hat davon wohl noch nix mitbekommen.

    Mein 17er gefällt mir trotzdem! Aber noch besser wird er mir mit der Macally ICEKEY-Tastatur gefallen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen