iWork, NeoOffice oder MS Office?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von c003, 04.08.2005.

  1. c003

    c003 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Hallo,

    Ich bin schüler der 8. Klasse und habe mir ein IBook angeschafft und wir Arbeiten in Informatik mit MS Office 2003. Sowas oder sowas ähnliches bräuchte ich auch für den Mac. Wenn ich iWork verwende funktioniert das was wir in Informatik lernen ja alles etwas anders als bei MS Office. Und bei NeoOffice ist alles auf Englisch. Gibt es bei iWork auch sowas wie eine Tabellenkalkulation? Sollte ich doch zu iWork greifen? Oder doch zu MS Office?
     
  2. RETRAX

    RETRAX Gast

    iWork besitzt "noch" keine Tabellenkalkulation. Evtl. kommt nächstes Jahr eine dazu.

    Ich würde dir zu MS Office:mac 2004 raten. Kostet für Schüler und Studenten ca. 150 Euro. Gerade Excel ist eigentlich unerreicht.
     
  3. Nikos

    Nikos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.10.2004
    iWork besteht "nur" aus Textverarbeitung und Präsentationsprogramm (aber das ist wirklich exzellent).
    MS Office für Mac bietet alles, und der grosse Vorteil ist, dass es kaum Probleme mit dem Übertragen auf das Win-Office gibt.

    Ich habe iWork und MS Office, und fürs Studium werde ich für die Arbeit MS Office (ausg. PowerPoint) verwenden, für Briefe und Kreatives nutze ich iWork.
    In deinem Falle würde ich zu MS Office raten, da du wahrscheinlich nicht bis nächstes Jahr warten kannst oder willst (iWork '06 soll angeblich eine Tabellenkalkulation enthalten).
     
  4. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    117
    MacUser seit:
    15.06.2005
    Eine Tabcalc gibt es bei iWork nicht. Das ist nur eine Textverarbeitung und eine Präsentationssoft, mehr nicht.

    Wegen NeoOffice, also laut der Downloadseite (http://www.planamesa.com/neojava/en/download.php#download) ist im Installer auch die deutsche Version enthalten. Ich hatte es auch mal angetestet und da war's in deutsch hier auf dem Rechner.
     
  5. Willeswind

    Willeswind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.008
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Habe NeoOffice auch auf deutsch und bin sehr zufrieden (bin durch meine Linux-Vergangenheit OpenOffice verwöhnt) ;)
    Kompatibilität zu MSOffice ist i.d.R. ausreichend, bei sehr komplexen Excel-files klemmt´s mal und die VBA-Implementierung ist nicht 100%.

    Grundsätzlich rate ich dir erstmal zu NeoOffice, weil´s taugt und nix kostet.
     
  6. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ich würde auch nichts anderes als Microsoft Office verwenden, denn ob man will oder nicht, ist Office der Standard und die anderen doch nur billige Kopien.
    Das Geld würde ich schon anlegen...
     
  7. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    MacUser seit:
    09.07.2004
    Wenn du das wirklich nur kurz für die Schule brauchst oder um gelegentlich mal einen Brief zu schreiben, würde ich dir erstmal zu NeoOffice raten. Falls du damit nicht zurecht kommst oder Probleme mit der Kompatibilität hast, kannst du immer noch auf MS-Office umsteigen. Für regelmäßiges Arbeiten oder größere Sachen würde ich auf jeden Fall MS-Office nehmen.
     
  8. loser1000

    loser1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.08.2005
    Genau vor dieser Frage stehe ich auch... . Ohne das ich NeoOffice oder iWorks habe (ich kaufe mir erst ein iBook oder Powerbook in den nächsten tagen) würde ich dir zu MS Office raten, da du dann genau nachvollziehen kannst was ihr im Unterricht gemacht habt.

    das ist zumindest dar Grund warum ich mir höchst Wahrscheinlich MS Office 2004 holen werde

    mfg
    loser1000
     
  9. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Hallo
    MS Office 2004 funktioniert "recht gut". Mann muss aber immer gefasst sein, dass es sich ohne Grund verabschiedet und man neu starten muss.
    Daher speichere ich vorsichtshalber jede Aktion sofort.

    Gruß winimac
     
  10. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Lol, ich würde alles bis auf MS Office nehmen.
    OpenOffice (NeoOffice) ist alles nur keine billige Kopie. Das ist eine Top Office Suite und läuft bei mir wesendlich besser als MS Office. Ich habe damals den Kauf bereut und es schnell wieder verkauft.
    Ich hatte auch noch nie wirkliche Probleme wenn es um EDV Unterricht (Klasse 11 und 12 auf Wirtschaftsgymnasium) ging!

    @C003
    Naja, ich rate dir erstmal NeoOffice zu testen, es läuft einfach super (hab bisher zumindest noch keine andere Erfahrungen gemacht)
    Es kostet ja auch nichts, kannst du also erstmal in Ruhe testen, wenn es dir zusagt ist gut, wenn nicht, kannst du ja immer noch MS Office kaufen.
     
Die Seite wird geladen...