iMac oder iBook

Diskutiere mit über: iMac oder iBook im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Timmeteq

    Timmeteq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    04.05.2005
    Hi!

    Ich plane fest, mir einen Mac zuzulegen. Ich hab auch schon viel gelesen hier im Forum, bin aber immernoch unschlüssig.

    Soll ich mir ein iBook kaufen und meinen PC behalten oder nen neuen iMac und komplett switchen?

    Tja... Ich habe irgendwie Angst, dass ich Windows Funktionen missen werde.
    Also ein iBook wäre in dieser Hinsicht die erste Wahl...wiederum hier ist die Frage der Leistungsfähigkeit für meine Bedürfnisse.
    Außerdem brauche ich eigentlich nie einen mobilen Computer. Wäre zwar hier und da mal ganz schick, aber brauchen tu ich ihn nicht.

    Auf der anderen Seite ist dieser geniale iMac. Er hat ein schönes Widescreen 20 Zoll Display und ist sehr leistungsfähig.

    Ich schildere mal meine Tätigkeiten am Computer:

    Internet
    Office
    Videobearbeitung
    Musikproduzieren
    Bildbearbeitung
    Websiteprogrammierung
    Spiele - im geringen Maße...vielleicht zwei, drei Spiele im Jahr

    Dann hab ich noch ein paar Fragen, die mich vor einem Komplettswitch ein wenig fürchten lassen:

    Gibt es gute Drive Image Programme?
    Kann ein Mac WMV Dateien abspielen?
    Wie siehts mit Avi und Mpeg aus?
    Gibt es ein Share, bzw. P2P Programm für den Mac...okay...vielleicht etwas blöd die Frage. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich ab und zu schon mal ein Liedchen sauge, anstatt mir gleich ein ganzes Album zu kaufen.


    Was sagt ihr dazu?

    Könnt ihr mir meine Entscheidung ein wenig erleichtern. Ich wäre euch sehr dankbar.
     
  2. Crimson

    Crimson MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Medien:
    89
    Zustimmungen:
    310
    Registriert seit:
    18.04.2005
    also für wirklich videobearbeitung ist der imac natürlich besser, da die pladde im ibook glaube ich für sowas zu lahm ist...

    aber eins kannste knicken
    WMV an nem mac ist einfach nur grottig!
    vielleicht übertreibe ich auch ein wenig, aber ich hab da nur probleme mit! der windows media palyer ist meiner meinung nach einfach nur grottig und viele videos, die bei mir auf meinem winrechner super laufen, laufen auf meinem ibook nur bedingt und teilweise gar nicht!
    und die highdef wmv kannste ganz knicken! keine ahnung obs an meinem ibook liegt oder an der software, aber diese videos kann ich nur als diashow betrachten
     
  3. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.10.2004
    Du brauchst keine Angst zu haben, Windowsfunktionen wirst du nicht missen. Geh einfach mal in einen Laden, der Macs verkauft und teste das ganze mal, damit du ein erstes Gefühl für die Materie bekommst.

    Dann legst du dir am besten den iMac zu, da du eh nicht mobil sein musst.

    Mac kann mit hilfe von mplayer sowohl WMV als auch AVI abspielen, mplayer gibts bei defekter Link entfernt.
    Mpeg wird standardmässig mit Quicktime abgespielt. Es gibt auch nen WindowsMediaPlayer für den Mac, genau wie ICQ und Office.
    P2P Programme gibt es auch, kenne aber keines. Musik kannst du dir auch via iTunes im Store herunterladen, gegen einen geringen Obulus natürlich.
    Falls es illegal wird, wirst du hier keinerlei Info darüber bekommen. Nicht böse gemeint, aber P2P ist zwiespältig. ;)
    Auch gibt es Office als Freeware für den Mac. Am besten schaust du mal auf defekter Link entfernt vorbei.

    edit i:
    Drive Image Programme: Festplattendienstprogramm - ein sehr mächtiges Programm, mehr braucht ein Mac eigentlich nicht. Falls du auf Partitionen anspielst - vergiss es einfach, Mac braucht das nicht und ist eher von Nachteil(in der Suche mal Partitionen eingeben).

    Lange Rede, kurzer Sinn - iMac. ;)

    edit ii: Wie Ma. schon sagte, du kannst auf jede Firewireplatte ein OSX installieren und an dein Book/Mac hängen und davon booten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2005
  4. Ma.

    Ma. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    107
    Registriert seit:
    29.10.2005
    Ich bin erst kürzlich auf Mac geswitcht, deshalb kann ich Dir keine detaillierte Antwort geben.

    Bei der Frage nach einem Driveimage mußte ich aber schmunzeln, halt Dich fest:
    Du kannst von jeder Firewire-Platte booten, ganz einfach, es ist in Mac OS X implementiert, das ist so einfach wie ne DVD wechseln.
    Und natürlich kannst Du auf jeder Firewireplatte Images ablegen, etwa eines nur zum Softwaretesten.

    OS X ist geil!

    Ich habe ein 1440 iBook, die 4200 RPM Festplatte bremst das System.
    Wenn iBook, dann mit 5400 RPM oder 7200 RPM Platte _bestellen_, weil der nachträgliche Umbau aufwändig und teuer ist.

    Seit gestern habe ich noch einen 1.5 GHz mini, der hat serienmäßig eine 5400 Platte, da merkt man schon deutlich eine Geschwindigkeitsverbesserung zum iBook. Die 5400 RPM habe ich gleich ausgebaut und ein 7200 eingebaut, damit ist jetzt richtiges zügiges Arbeiten möglich, und der mini verbraucht nur 25 W/Std. Strom.
     
  5. Timmeteq

    Timmeteq Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    04.05.2005
    Von Extern booten...WOW nice:D

    Also mit Driveimage meinte ich eher, dass ich ne DVD spiegeln kann und die nicht mehr einlegen brauche z.B. beim Spielen.

    Kann Mac Eigentlich die Win-Formate brennen, also ISO und so?
     
  6. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.10.2004
    Um eine DVD zu 'spiegeln' macht man ein .dmg-file davon. Heisst, eine Imagedatei. Geht auch mit dem Festplattendienstprogramm.
    Man kann aber auch ein Drittanbieterprogramm nutzen.

    DiskImage mit Boardmitteln erstellen

    Was .iso angeht, weiss ich leider nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2005
  7. Junior-c

    Junior-c Gast

    Kauf dir einen iMac. Wenn du den Mac nicht mobil nutzen willst/wirst dann ist das iBook unnötig. Der iMac ist dem iBook in jeder Hinsicht deutlich überlegen und für deine Zwecke sicher geeigneter als das iBook. ;)

    @ P2P: "Das derzeitige Urheberrecht verbietet das Umgehen eines Kopierschutzes und des illegalen Downloads aus dem Internet. Daher dulden wir keine Hinweise (Nennung) und Tipps auf Programme, mit denen dies möglich ist. Dazu gehören auch sämtliche Filesharing-Programme. Tipps zu WareZ bzw. zur Verletzung des Urheberrechtes, wie auch das Veröffentlichen von unerlaubten Downloads/Seriennummern oder Verweise auf Internet-Seiten, auf denen jene Software/Seriennummern angeboten wird, werden in diesem Forum nicht geduldet und sofort gelöscht, außerdem wird der User verwarnt bzw. gesperrt. Erläuterung: Auch wenn Filesharing nicht unbedingt illegal sein muss, wollen wir nicht, dass Hinweise auf P2P-Programme im Zusammenhang mit macuser-Seiten zu finden sind (per Suchmaschinen).." http://www.macuser.de/index.php?page=Forum-Regeln

    MfG, juniorclub.
     
  8. jobed77

    jobed77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.06.2005
    Ich glaube nicht, dass das ISO-Dateisystem Windows-spezifisch ist. Der Mac kann das auf jeden Fall (macht es vielmehr von alleine). Einfach CD brennen und zum nächsten Windows-Rechner mit nehemen. Klappt ohne Probleme.

    Gruß,
    Johannes
     
  9. andi.reidies

    andi.reidies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.02.2005
    Hallo,

    ich habe mir auch als erstes "zum schnuppern" nen MacMini geholt - erste Revision im Maerz diesen Jahres.

    Und nach schon 2 Wochen hab ich meinen alten PC an nem Freund vertickt.

    Im Sommer gab's dann - als persoenliches Geburtstagsgeschenk :) - nen 12" iBook. Und ich muss sagen, ich will es nicht mehr missen.

    Der Mini wird nun hauptsaechlich von meiner Freundin benutzt. Das iBook hab ich jedoch tag-taeglich bei mir.

    Haette vorher auch nicht so an den "mobilen Einsatz" gedacht - aber durch die sprichwoertliche Mobilitaet (Gewicht, Akkulaufzeit, Laufruhe, Funktionalitaet) des iBooks erschliessen sich immer neue "Einsatzmoeglichkeiten".

    Da es super klein ist und wenig wiegt, ist es staendig in meinem Rucksack und wartet darauf, von mir geweckt zu werden *g*

    Also: wenn du heute noch denkst, mobil ist nicht, koennte sich das schnell aendern, wenn du es erstmal "erlebt" hast.....

    ...und nen iBook mit 80er Platte und vollen 1.5 GB RAM ist auch schnell genug fuer alles, was mir bisher untergekommen ist - u.a. auch Software-Entwicklung, Web-Programmierung etc. pp.

    P.S.: fuer WMV hab ich Flip4Mac entdeckt (such mal nach, wurde schonmal angesprochen). Flip4Mac bietet Windows-Media-Treiber fuer QuickTime auf dem Mac an (gg. nen kleinen Obulus von 7-8 EUR :)). Ausserdem musst Du Dir noch DivX installieren. Dann biste eigentlich fuer alles geruestet, was nicht gerade mittels MS-DRM geschuetzt ist......

    P.P.S.: ISO geht natuerlich auch mit dem schon erwaehnten Festplatten-Dienstprogramm. Hier muss einfach CD/DVD-Master als Zieltyp ausgewaehlt werden. Die Endung .cdr kann man dann getrost als .iso umbenennen, da es sich bei dem File um genau das handelt. ISO Dateien brennen geht natuerlich auch mit dem Festplatten-Dienst.... (ich hab bisher keine ext. Brennersoftware gebraucht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2005
  10. maga

    maga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.02.2003
    Hallo,

    klar unterstützt Mac OS X Iso-Images.

    Du gehst jedoch von Windows aus, wo Programme bei der Installation über das ganze System irgendwelche Dateien verstreuen.

    Bei Mac OS X ist das aber nicht so. In der Regel lädst Du Dir ein *.dmg-File herunter (Diskimage), das wird per Doppelklick entpackt. Darin versteckt sich meist nur eine Programm"datei" - eigentlich ein Ordner, erscheint aber wie eine Datei - und ein paar Readme`s und die Programmdatei (bzw. ordner) kopierst Du dann auf lediglich in das Programme-Verzeichnis oder auf die externe Festplatte (Firewire oder USB 2, wobei Firewire - gefühlt - schneller die Daten anliefern kann) verschiebst. Wenn Dir die interne Festplatte bei einem Mac nicht ausreicht (160 GB oder 250 GB) würde Dir wirklich eine externe Festplatte für die Zwecke empfehlen - bevor Du mit DVD`s herummachst - schon wegen der Geschwindigkeit.

    Allerdings solltest Du vor dem "Switch" nachschauen, inwieweit Deine Spiele (und auch Deine restliche Software) auf auf Mac OS X laufen, sonst müsstest Du die Software verkaufen und Dir Mac-kompatible besorgen.

    Viele Grüße

    Matthias
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac oder iBook Forum Datum
Vom iBook G4 zum iMac oder MBPro? Entscheidungshilfe... Mac Einsteiger und Umsteiger 18.02.2006
iBook oder iMac mini?? Apple-Newbie Mac Einsteiger und Umsteiger 28.08.2005
iBook oder doch iMac? Mac Einsteiger und Umsteiger 03.08.2005
Switchen, IMac, mini Mac, IBook, oder PowerBook? Mac Einsteiger und Umsteiger 27.04.2005
Möchte switch! iMac oder ibook?! Mac Einsteiger und Umsteiger 17.08.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche