Grund, um zurückzuswitchen!!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von RouvenMVP, 23.10.2004.

  1. RouvenMVP

    RouvenMVP Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    07.10.2004
    Hallo! Hier mal eine kleine Geschichte, warum ihr unbedingt wieder auf Windows zurückswitchen solltet:

    Kam heute eine Arbeitskollegin und klagt einem neben mir sitzenden Computerfreak/Arbeitskollegen ihr Leid, weil Windows XP bei einer Neuinstallation bei der Hardwareerkennung hängenbleibt.

    Nachdem ich versuchte hatte, den Beiden mit helfenden Fragen zur Seite zu stehen (ob sie zwischenzeitlich vielleicht neue Hardware installiert hat usw.) und das Problem nicht von uns erkannt werden konnte, riet ich ihr, sich doch einen Apple zu kaufen, da sie sich sowieso bald einen neuen PC zulegen wollte.

    Antwort vom Computerfreak/Arbeitskollegen: "Quatsch, Apple ist viel zu teuer, und vor allen Dingen muß man sich da alles selber kaufen!" (gemeint war die Software)

    Na, wenn das nicht ein Grund ist, sich für Windows zu entscheiden: Man kriegt massig geklaute Software für dieses Betriebssystem!!!! Jetzt noch schnell umsteigen!!! Bevor die bösen Programmierer einen Weg finden, von den armen Usern wieder Geld gegen Leistung zu verlangen!!!
    Ob Ballmer und Gates diese Aussage wohl unterschreiben würden???
     
  2. Arclite

    Arclite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    Als wenn das beim Mac nich gehen würde ... -.-
     
  3. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Jau, lieber Kollege. Etwas verkürzt à la Heise-Forum: Wer Software kauft, ist entweder bescheuert oder schwuler Apple-User :p
     
  4. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    cool provokanter titel

    würde sagen, beste chancen min. eine wo in den top 10 zu bleiben ;)

    aber im ernst - antwortest du auf soetwas?


    .
     
  5. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    schwul möchte ich nicht unterschreiben - designorientierter apple user :D

    .
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Das sieht Mirco$oft allerdings überhaupt nicht gerne. Erst kürzlich gelesen und ich finde den verdam.. Artikel nicht mehr. MS beklagt sich über massive Geschäftsschädigung.
    Also liebe Leute, MS nicht mehr schädigen und Apple kaufen, ach ne da muss man ja alles bezahlen kopfkratz
     
  7. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    ...vor allem M$ office - aber da tue ich das sogar gern - damit sie schön weiter entwickeln
     
  8. RouvenMVP

    RouvenMVP Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    07.10.2004
    Kein Streit bitte

    Nö. Hab keine Lust, mich mit Jemanden rumzustreiten, der Mac-Computer allenfalls vom Hörensagen kennt. Und angesichts der Menge der Software/Filme/Musik, die er sich saugt und an etliche Bekannte weitergibt, darf man ihn getrost Dealer und Kleinkriminellen nennen. Von so einem Ignoranten, der sich über sein Tun keinerlei Gedanken macht, erwartest du doch nicht im Ernst eine fruchtbare Diskussion, welches System für besagte Arbeitskollegin, die dauernd Probs mit ihren Wintel-System hat, das richtige wäre?
     
  9. Junior-c

    Junior-c Gast

    Man kann auch auf dem Mac gecrackte Software betreiben. Das ist überhaupt kein Problem nur warum soll man das machen?

    Z.B. studiere ich Wirtschaftsinformatik. Falls ich mal in meinem Berufsleben auf die Idee komme Software zu entwickeln möchte ich diese ja auch verkaufen um davon leben zu können (oder einen netten Zusatzverdienst zu haben). Und somit bin ich gern bereit für gute Software Geld auszugeben. Außerdem kann ich keinen Support erwarten wenn ich nur Raubkopien habe.

    Da ich derzeit nicht sooviel Geld für Software ausgeben will/kann habe ich mir Alternativprodukte aus der OpenSource Gemeinde gesucht. OpenOffice sieht zwar nicht so schön wie das M$ Office auf dem Mac aus, aber es funktioniert wunderbar und als Windows User fühlt man sich sicher in der X11 Umgebung auch gut aufgehoben (schaut IMO so aus wie auf meinem PC unter Win2000). Und es gibt genug freie Software die fast alle Bereiche abdecken.

    Btw: ich habe sogar auf mich lizensierte Versionen von Windows2000 Pro und WindowsXP Pro (und beide Office Pro Versionen). Und die laufen allemal besser als die meisten gecrackten die ich so kenne. (ok hab sie billig bekommen als Student, aber hätte auch gecrackte für 0 € nehmen können).

    MfG, juniorclub.
     
  10. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    my way to apple

    bei mir hat´s mit dem switch aus seeeehr lange gedauert - war 4 jahre mit meiner ex-freundin zusammen, deren vater einen apple (damals hießen die glaube ich) superstore hatte.
    der wollte mich immer von "seinen" MACs überzeugen - da entwickelt man fast eine anti-haltung (ich zumindest) :mad:

    sie hatte auf ihrem performa damals noch MAC OS 8 oder 9.X - das war für mich echt keinen anreiz darstellte, vom PC mit WIN98 zum MAC zu wechseln

    nach einem ausflug zu LINUX habe ich mich dann von den vorteilen eines unix-basierten systems überzeugen können (andere bildschirmfarben als blau zum beispiel :D ).
    LINUX war mir nicht anwendernah genug (meine persönliche meinung) so daß ich dann, nachdem APPLE MAC OS X eingeführt hatte von dessen vorteilen überzeugen konnte. erst seit diesem moment stellt ein APPLE MAC eine echte alternative zum PC (für mich als nicht DTPler) dar.

    .
     
Die Seite wird geladen...