Gehaltsvorstellung so OK?

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von Aramon, 04.04.2007.

  1. Aramon

    Aramon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Hallo Leute,

    da die meisten von euch auch aus der Medienbranche kommen und eure Kommentare sehr hilfreich sind, anbei eine Frage.

    Nächste Woche Freitag habe ich ein Vorstellungesgespräch in einer Werbeagentur. Es ist aber eine sehr sehr kleine Werbeagentur. Um genau zu sein nur 2 leutchen. Die Internetseite sieht sehr ansprechend und professionell aus. Ich habe mit der Geschäftsführerin gestern telefoniert.

    Laut Ihrer Aussage wäre ich für den kompletten Multimedia Bereich zuständig, da Sie keine Ahnung von Webdesign etc. hat. Also CMS, Flash, PHP&MYSQL etc. Der Mitarbeiter der jetzt die Sachen betreut will das Unternehmen im Sommer verlassen.

    Allerdings muss ich auch Print Dokumente bearbeiten. Also Flyer Broschüren etc. Halt alles was rein kommt.

    Im Print Bereich habe ich nur sehr wenig Erfahrungen, halt nur das was ich damals in der Berufschule gelernt habe. Sie meinte aber das es nicht so schlimm wäre, und ich mich da schnell einarbeiten würde.

    Sicherlich wird auch die Frage fallen, was ich verdienen möchte.
    Vorgestellt hätte ich mir 2300 Euro im Monat. Haltet ihr diesen Betrag für zu viel? Also ich möchte mich nicht unter Wert verkaufen, aber auch nicht zu dreist rüber kommen. Da es ja eine sehr kleine Firma ist, ist dieser Betrag unangemessen?

    Problem ist aber auch, das die Firma von mir aus ca. 60 km entfernt ist. Wenn ich mit dem Zug fahren würde, dann müsste ich jeden Tag ca. 90 Minuten fahren. Und diese Kosten müsste ich ja auch mit berücksichtigen.

    Zur Zeit arbeite ich in einer Internet Agentur die ca. 12 km von mir entfernt ist. Dort habe ich übrigens auch meine Lehre gemacht. Möchte die Firma aber so schnell es geht wechseln.

    Meine Fähigkeiten:
    HTML, Action Script, PHP&Mysql, Flash, Photoshop, Dreamweaver, Golive, Homesite, Phase 5, Premiere, Power Point, Windows, Mac, Linux KDE, Visio etc. halt alles was man in einer Internetfirma so benötigt.

    Ach ja.
    Gelernt habe ich Mediengestalter für Digital und Print Medien Fachrichtung Mediendesign (NonPrint)
    Meine Prüfung habe ich im Sommer 2004 mit 2 abgelegt. praktisch 1 und Theorie 3.
     
  2. Kovu

    Kovu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    100
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Wenn es eine Vollzeitbeschäftigung ist und 2300€ Brutto im Monat dann ist das Gehalt mehr als realistisch.
     
  3. ynos

    ynos Gast

    Alter?
    Berufserfahrung?

    Probezeit?
    Prämien?
    Wieviele Gehälter?
    Arbeitszeit (Wochenstunden)
    Überstunden bezahlt/unbezahlt?
    wieviel Urlaub?

    Du siehst, so pauschal lässt sich das nicht sagen...
     
  4. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    MacUser seit:
    31.01.2004
    2.300 ist vollkommen ok, die Grenze geht bis zur magischen 2.500
    Danach wirds richtig kompliziert u. schwierig hab ich festgestellt.
    Die Unternehmen wollen je heutzutage nicht mehr viel zahlen :( Aber alles wird teurer.

    Du kannst ja sagen, Einstiegsgehalt hast du dir 2000 vorgestellst u. nach der Probezeit dann 2300.

    Das kommt immer gut :)
     
  5. Aramon

    Aramon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Es ist eine Vollzeitstelle. Ich gehe mal von 40 Std/Woche aus.
    Überstunden werden wohl nicht bezahlt, wahrscheinlich abbummeln. So ist es zumindest bei uns in der Firma.

    Ich habe meinen ersten Post überarbeitet. Da steht jetzt drine was ich gelernt habe, was meine Fähigkeiten sind und wann ich ausgelernt habe.

    Alex24 das mit dem Einstiegsgehalt hört sich gut an.
     
  6. ynos

    ynos Gast

    2.300 klingt okay. Als ich damals ausgelernt hatte (Werbekaufmann) lagen die Einstiegsgehälter bei 2.800 DM (okay, fast 20 Jahre her...:D )

    Nimm den Job als Einstieg und geh dann zu ner größeren Agentur, spezialisier dich, dann kommen die Gehaltssprünge von alleine (aber 40 Stunden-Wochen - vergiss es...:hehehe:, nach 40 Stunden ist gerade mal die halbe Woche rum...)

    Viel Glück, old boy!
     
  7. MacOSY

    MacOSY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.03.2006
    Der Brutto-Arbeitslohn ist auch noch nicht ganz aussagekräftig, wie ynos ganz richtig fragt.

    z.B.: Gibt's Urlaubs- oder Weihnachtsgeld?

    2300 EUR/Monat mit Weihnachtsgeld (1 Gehalt) entspricht beispielsweise einem Wert von 2123 EUR/Monat, wenn es kein Weihnachtsgeld gibt. - Das ist ein kleiner Unterschied ...
     
  8. AddictedToMac

    AddictedToMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Tipp für alle Bewerber: Ein Gehalt verhandelt man immer auf Brutto- und Jahresbasis. Wenn ich also 2.300 € pro Monat haben möchte, dann sage ich, dass ich 27.600 € p.a. verdienen möchte. Darin ist dann Weihnachtsgeld etc. in der Regel enthalten, aber das wird überall unterschiedlich gehandhabt.

    Nettolöhne kann man nicht verhandeln, da sie je nach Steuerklasse, Direktversicherungen etc. variieren. Ist zwar nur eine Kleinigkeit, wirkt im Gespräch aber deutlich professioneller und ist ein Unterschied mehr zu anderen Bewerbern.
     
  9. AddictedToMac

    AddictedToMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Achja, nochwas: Das mit der Bahn und der Anfahrt etc. sollte man im Gespräch nicht unbedingt erwähnen (schon gar nicht um ein höheres Gehalt zu rechtfertigen), denn dem Arbeitgeber ist es herzlich egal WIE du die 60 km überbrückst und bezahlst, Hauptsache du bist pünktlich ;-) Mobilität wird schlicht erwartet und vorausgesetzt. Für dich privat im Kopf kannst du das natürlich einkalkulieren...
     
  10. steve80

    steve80 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.05.2005
    Ich kann dir nur raten, das Ganze mal durchzuspielen, hatte vor 5-6 Wochen meine erste Gehaltsverhandlung im Leben und war dann irgendwie....nervös, schüchtern, auf den Mund gefallen.....weiß nicht, auf alle älle hätt ich mehr rausgeholt wenn ich n bissl forscher gewesen wär.

    Sonst bin ich allerdings nicht auf den Mund gefallen.


    viel Glück

    gruß steve
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehaltsvorstellung
  1. filigranlaser

    Gehaltsvorstellung

    filigranlaser, 25.09.2009, im Forum: Freelancer Forum
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.879
    weyarn
    26.10.2009
  2. matze13580
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    863
    Al Terego
    11.06.2007
  3. torro1972
    Antworten:
    33
    Aufrufe:
    15.165
    *romy
    27.03.2008