Der neue Finder in Leopard

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von Rince77, 15.03.2006.

  1. Rince77

    Rince77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Seid gegrüsst holde Community!

    Der appleinsider.com Bericht zum (wahrscheinlich) neuen Finder ist ja ganz vielversprechend, aber ganz verstehe ich den Sinn dahinter nicht. Heisst das dann das wir uns von der herkömmlichen Art und Weise Dateien abzulegen verabschieden können und das ganze wie zB in iTunes abläuft, man zieht die Datei einfach rein, und Finder übernimmt komplett die Ablage anhand von Meta-Daten??

    Ich hab den Artikel gelesen, bin auch des Englischen mächtig, aber so ganz verstehe ich das nicht... :D
     
  2. Otiss

    Otiss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    149
    MacUser seit:
    28.12.2003
  3. Rince77

    Rince77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.06.2005
    dieser leichte Sarkasmus... ;)


    Aber es sieht ganz danach aus... mal schauen wie das wird, ich würde mich freuen:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2006
  4. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Toll! Und in deutscher Sprache gibt es wieder nichts. Wobei Sherlock könnte helfen. :D
     
  5. Rince77

    Rince77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Na spätestens morgen wird doch mactechnews.de oder sonstwer ne Übersetzung parat haben oder?
     
  6. bleibmoritztreu

    bleibmoritztreu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2006
    so mein erster beitrag, bin seit einigen wochen stiller mitleser auf macuser.de aber dieses "ich will nen neuen finder" find ich echt komisch... bis vor nem halben jahr war ich noch auf win und ich find den finder viel viel praktischer als zb den explorer... wenn der jetzt so aufgebaut wäre wie die itunes bibliothek, was mach ich dann wenn ich z.b. ein logic projekt mit an die 100 oder 500 files auf eine dvd brennen möchte. ich kenne doch von den meisten files nicht mal den namen, ich weiß nur sie sind in dem und dem ordner und den brenn ich als ganzes.... also wirklich ich fänd das grässlich. aber korrigiert mich bitte wenn meine vorstellung totaler quatsch ist

    jirka
     
  7. Gray

    Gray MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.06.2005
    ich finde iTunes gerade wegen diesem System eines der besten Programme...der Finder sollte unbedingt so werden!
     
  8. Gray

    Gray MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.06.2005
    Achja: Willkommen hier! :)
     
  9. MacSailor

    MacSailor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.05.2005
    Die Augen ausheul, wo bin ich hier, heul ....
     
  10. bleibmoritztreu

    bleibmoritztreu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2006
    aber es gibt doch mit spotlight schon diese möglichkeit... dann muss man doch den leuten die gerne die ordnerstruktur behalten möchten, die option nicht "wegnehmen" oder? ich glaub ehrlich gesagt immernoch dass ich da was falsch versteh.... oder hoffs :(
    bei itunes finde ich die funktion übrigens auch sehr geil, aber der unterschied zwischen musik und wirren daten ist halt, dass man meistens den titel oder interpreten des liedes kennt was man jetzt hören möchte. bei files gehts mir da oft anders, aber da ich auf meiner platte eine logische ordnerstruktur habe, finde ich immer was ich suche ohne den namen zu wissen

    jirka
     
Die Seite wird geladen...