Anleitung zu Virtue - Ein Must-Have für Benutzer mit kleinen Bildschirmen

Dieses Thema im Forum "MacUser Tipps und Tricks" wurde erstellt von maxi.d., 23.03.2005.

  1. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Anleitung zu Virtue - Must-Have für kleine Bildschirme

    ab jetzt auch wieder für Tiger (okt.05)

    Dieses Programm habe ich durch einen Thread von hertzblau.net kennenglernt.

    Für alle die die skeptisch sind, habe ich einen Zusammenschnitt aus den Kommentaren gemacht. Ich hoffe das ist OK. Alle, bis auf 2, waren begeistert davon und einige kamen zunächst auch mit dem Argument "ich habe doch exposé". Die die es dann probiert haben, waren dann ebenso begeistert. Also hier das Feedback (klick mich)


    Ich teile hertzblau´s (und den anderen ihren) Enthusiasmus und kann sagen, dass dieses Programm mein Leben mit dem iBook entscheidend verändert hat und da ich finde, dass jeder Benutzer es einmal ausprobiert haben sollte, habe ich diese meine 2te Anleitung für das Forum geschrieben. (siehe Die Ultimative iChat Anleitung )

    Zunächst möchte ich Dich jedoch darauf aufmerksam machen, dass ich wegen der besseren Übersicht Deine Ideen aus Deinen Postings hier unter den Punkten einfügen werde um für den Leser eine bessere Übersicht zu bewahren.
    Postest Du also hier, bist Du damit einverstanden, dass ich deine Ideen unter den relevanten Punkten noch einmal erwähne.

    Da im Thread so ziemlich alles drinnen stehen wird, freu ich mich auf Postings damit der Thread nicht in der Versenkung verschwindet.

    In kursiver (also schräger) Schrift habe ich Erläuterungen für absolute Anfänger unter Euch, die die Mac-Profis überspringen können.
    In Rot die Überschriften
    in Blau relevante Stichwörter und Text den auch fortgeschrittene MacUser lesen "sollten"


    Vielen Dank, baba maxidiezl

    Vielen Dank an das Forumsmitglied hertzblau.net und an Thomas Staller, einem Österreicher :), der dieses Programm geschrieben hat, welches wirklich genial ist - sonst würde ich mir den Stress, die Anleitung zu schreiben auch nicht antun!

    Probiert es doch aus... es dauert nur 2 Minuten und ihr werdet selbst sehen, dass Exposé damit nicht vergleichbar ist!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2005
  2. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    INHALTSVERZEICHNIS:

    Durch einen Klick auf die Kapitel kommst Du direkt zu dem entsprechenden Text !

    I. Was ist Virtue? und Einleitung:

    II. Kurze und schnelle praktische Einführung:

    III. Virtue vs Exposé

    III. a) Was ist Exposé:
    III. b) Warum dann Virtue verwenden ?
    III. c) Nachteile von Exposé - Vorteile von Virtue:
    III. d) Vorteile von Exposé - Nachteile von Virtue:

    IV. Wo finde ich die Einstellungen von Virtue?:

    V. Grundlegende und wichtige Einstellungen & Funktionen:

    V. a) neuen Desktop anlegen / alte Desktops umbenennen / Desktop löschen / Position der Desktops:
    V. b) Der Pager:
    V. c) Verändern der Tastenkürzel / Tastenkombinationen / Mauskombinationen:
    V. d) Alle Aktionen anwählbar mit Tastenkürzel / Tastenkombinationen / Mauskombinationen:
    V. e) Wie wechsle ich zwischen den verschiedenen Desktops?:
    V. f) Desktop zum Programm automatisch einblenden:
    V. g) Erscheinung und Effekte:

    VI. Menüs:

    VI. a) Preferences / Application:
    VI. b) Preferences / Extensions:
    VI. c) Inspection / Applications:

    VII. Dekorieren der Desktops:

    VII. a) Zuordnen eines Wallpapers zu einem einzelnen "virtuellen" Desktop:
    VII. b) Zuordnen von eigenen Icons zu den jeweiligen "virtuellen" Desktops:

    Die Punkte c-g

    VII. c) Text Primitive:
    VII. d) Tint Primitive
    VII. e) Watermark Primitive
    VII. f) Desktop Color Label Primitive
    VII. g) Desktop Name Primitive:

    VIII. Gestaltung des Pagers und der Desktop-Layouts:

    VIII. a) Labels:
    VIII. b) andere Gestaltungsmöglichkeiten:

    IX. Tricks & Vorschläge:

    IX. a) Wie switche ich am besten zwischen Desktops:
    IX. b) Wieviele Desktops und Anordnung:

    X. FAQs:

    X. a) Ich kann das Virtue-Symbol in der Menüleiste nicht finden!
    X. b) Es ist kein Platz in der Menüleiste. Das Virtue-Menü wird nicht angezeigt!
    X. c) Wie verschiebe ich Programme zwischen den Desktops
    X. d) Geht Drag&Drop eines Files von einem Desktop zu einem anderen?
    X. e) Kann ich zB eine Arbeitspalette wie sie von GoLive oder auch bei Word verwendet wird auf einen anderen Desktop legen ?
    X. f) Wie kann ich ein Programm einem bestimmten Desktop dauerhaft zuordnen - auch nach einem Neustart.
    X. g) Wenn ich ein OS9-Programm starte, crasht Virtue ab ohne Fehlermeldung !
    X. h) Was ist wenn ich in iChat eine Nachricht bekomme und ich befinde mich auf einem anderen Desktop als das Programm iChat?

    XI. Andere ähnliche Programme
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2005
  3. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    I. Was ist Virtue? und Einleitung:

    Virtue ist ein Programm welches Dir ermöglicht mit einem kleineren Bildschirm eine grössere Arbeitsfläche zu nutzen.

    Stelle Dir zB direkt über deinen Bildschirm, den Du jetzt siehst, noch einen virtuellen Bildschirm vor, den Du dann mit einer Tastenkombination "hereinblätterst". Also wenn Du diese Tastenkombi drückst verschwindet der momentane Bildschirm zB nach unten während der obere hereingeblendet wird. Es ist vielleicht vergleichbar mit dem umblättern in einer Zeitschrift.

    Durch diese Simulation bekommst Du das Gefühl als würdest gleich mehrere Bildschirme zur Verfügung haben.

    Dies eignet sich vor allem für Benutzer die einen sehr kleinen Bildschirm haben (wie 12" + 14" iBook + PowerBook-Benutzer), die aber dennoch gerne viele Programme offen haben. Aber auch für alle die gerne schnell zwischen zB iTunes, Safari und der Arbeitsfläche schnell hin und herschalten wollen. Auch wenn man "Exposé" verwendet, werden diese Programme sicher sonst oft nicht in Fullscreen-Modus verwendet.

    Ich persönlich nutze ein 12" iBook und hatte immer ein sehr beengtes Gefühl, sobald ich viele Programme geöffnet habe. Daran hat auch "Exposé" nichts geändert. Man fühlt sich des öfteren einfach überfordert und bekommt Platzangst. Für all die, denen es ähnlich geht wie mir, habe ich diese Beschreibung geschrieben.

    Ich habe jetzt zB im linken Bildschirm den Safari-Browser (Vollbild), in der Mitte meine Arbeitsfläche und rechts im Vollbildmodus iTunes, usw.

    Ausserdem kann jeder Desktop, also virtueller Bildschirm, selbst gestaltet werden.
    zB kann jeder Desktop eigene Icons darstellen und
    jeder Desktop kann ein eigenes Wallpaper (also Hintergrundbild) haben usw.

    Zunächst möchte ich Dir schnell die einfachsten Schritte zeigen, sodass Du mit wenigen "klicks" weisst, wie das Programm funktioniert.

    Dannach werde ich Virtue - Exposé gegenüberstellen und

    schliesslich die wichtigsten und relevanten Funktionen erklären.

    Am Schluss gehe ich dann noch auf Optionen ein, die auch für Profis vielleicht interessant sind und

    am Ende werde ich noch auf einzelne Fragen und Tricks genauer eingehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2005
  4. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    II. Kurze und schnelle praktische Einführung:

    Um die Grundfunktionen zu verstehen ist es viel einfacher sich selbst einen ersten Eindruck zu verschaffen.

    Das Programm ist nur 1 MB gross, Freeware und OpenSource. Kann also sehr schnell runtergeladen werden und es wird hierbei auch nicht installiert!
    Beenden kannst Du das Programm dannach wieder in der Menüleiste (ganz oben am Bildschirm). (siehe Bild hier)

    Aber Achtung!: Du solltest nicht allzuviele Programme rechts oben in der Menüleiste haben, da du sonst möglicherweise nicht an das Programm herankommst. (siehe dieser Punkt in den FAQs um das Problem zu lösen *klick mich)
    Dieser praktische Test des Programms dauert ungefähr 2-3 Minuten.

    1. Lade zunächst das Programm Virtue hier (klick mich)
    <<< DOWNLOAD HERE >>>

    2. Öffne das .dmg-File mit einem Doppel-Klick
    3. Doppel-Klicke auf das blaue Virtue Icon (siehe Bild 1 im Anhang)
    4. Lass eines Deiner Programme oder Fenster ins Dock verschwinden. (iTunes würde sich anbieten :) )
    Klicke dafür in einem Fenster links oben auf einen der 3 Knöpfe und zwar der mit dem Minus-Symbol
    oder wenn Du diese Funktion eingestellt hast, doppel-klicke auf die Leiste des Fensters ganz oben.

    5. Dannach drücke gleichzeitig "alt" "Apfel" und "Pfeil-Links"
    6. Hole das Fenster wieder aus dem Dock. Mauszeiger ganz nach unten. Das Dock erscheint. Das gesuchte Fenster liegt vermulich links neben dem Papierkorb
    7. Vergrössere nun dieses Fenster oder Programm, sodass es den ganzen Bildschirm ausfüllt
    8. Drücke gleichzeitig "Apfel" "Alt" "Pfeil-Rechts" und danach wieder "Apfel" "Alt" "Pfeil-Links"
    Dies ist die wichtigste Funktion des Programmes. Das Hin- und Herschalten zwischen den Desktops.

    9. Klicke auch einmal auf "Apfel" "Alt" "tab"
    10. und Klicke auch einmal auf das Programmsymbol im Dock welches im "anderen" Desktop (Bildschirm) geöffnet ist.

    Sowohl die Optik des Hin- und Herblättern
    als auch die etwas komplizierte Tastenkombination kann man selbst verändern...
    und das Programm bietet natürlich auch noch viel mehr Funktionen!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2005
  5. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    III. Virtue vs Exposé

    OsX hat für alle Mac-Benutzer eine besondere Option in das System eingebaut, welche bei allen Nutzern, die es verwenden, sehr beliebt ist. Die Rede ist von Exposé.





    III. a) Was ist Exposé:

    Vermutlich wirst Du gerade mehr als 2 Programme geöffnet haben - wenn nicht dann öffne bitte jetzt ein x-beliebiges Programm ausser dem bereits geöffneten Browser (vermutlich Safari). Sobald Du 2 Programme geöffnet hast, drücke bitte die Funktionstaste "F9" rechts oben auf Deiner Tastatur. Eindrucksvoller ist es natürlich wenn noch mehr Programme geöffnet sind.

    Alle geöffneten Programme werden nun so verkleinert, dass sie alle Platz auf dem Bildschirm haben. Dannach kannst Du wählen, welches Programm im Vordergrund angezeigt werden soll und mit welchem Du nun weiterarbeiten willst.

    In Verbindung mit "Exposé" ist vielleicht auch noch die Taste "F11" interessant, wobei hier alle Fenster ausgeblendet werden, sodass Du direkten Zugriff auf Files und Ordner auf dem Desktop hast
     
  6. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    III. b) Warum dann Virtue verwenden ?

    Sowohl Exposé als auch Virtue haben ihre Vor- und Nachteile. Sie stehen jedoch nicht unbedingt in Konkurrenz zueinander. Welche der beiden Möglichkeiten für Dich besser ist, hängt von deinem Verhalten am Computer ab. Die Programme unterscheiden sich eigentlich zu sehr voneinander und keines kann das andere ersetzen!
    Für manche wird sogar eine Kombination aus beiden das Beste sein.




    III. c) Nachteile von Exposé - Vorteile von Virtue:

    Exposé ist gut wenn man nicht allzuviele Programme und Fenster offen hat.
    Sobald wirklich viele Fenster offen sind, wird auch die Darstellung aller Fenster auf dem Bildschirm unübersichtlich.
    Man muss dann herumsuchen wo das Programm nun in verkleinerter Darstellung zu finden ist. Die Fenster werden auch je nach Position immer an einen anderen Platz geschoben.

    • Bei Virtue weisst Du wo das Programm liegt! Vor allem wenn Du es nur dazu benutzt, dass nur ein Programm in einem Extra-Bildschirm geöffnet ist. (zB iTunes im Vollbildmodus links oder Safari rechts)

    • Im Normalfall verwenden die meisten Benutzer zumindest 2 oder sogar 3 Programme gleichzeitig (iTunes, Safari und iChat z.B). Da man ständig hin und herwechselt, entscheidet man sich oft dafür dass die Fenster nicht den ganzen Bildschirm ausfüllen, sodass man auf Expose eher verzichtet um gleich das Programm durch einen Klick wechseln zu können. Mit Virtue wird das Wechseln angenehmer und eigentlich auch in vielen Fällen schneller.

    • Auch mit Expose hat man immer das Gefühl die Kontrolle zu verlieren und bekommt des öfteren Platzangst (bei kleinen Monitoren). Zuviele Programme liegen dennoch in Schichten übereinander. Die verschiedenen Schichten sind nur sehr zeitaufwändig sortierbar.

    • Die Programme, die im Moment nicht benutzt werden, also im Hintergrund laufen, verbrauchen bei Virtue angeblich weniger Ressourcen. (siehe im alten Thread hier und hier )

    • Mit Virtuellen Desktops kann ich meine Arbeitsoberfläche/Fenster partionieren und organisieren. Mit Expose nicht. Expose gibt mir nur einen Überblick über geöffnete Fenster; der Anwendungsbereich ist also ein anderer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2005
  7. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    III. d) Vorteile von Exposé - Nachteile von Virtue:

    Exposé ist eine Funktion von OsX. Du musst es Dir nicht erst runterladen.

    • Exposé benötigt keinerlei zusätzlicher Einstellungen. Virtue muss zunächst eingestellt und je nach Wunsch angepasst werden. Die Eingewöhnung geht dann schnell. Die "Unterbildschirme" müssen leider noch jedes Mal neu zugeordnet werden.

    Jemand der extrem viele Fenster und Programme offen hat, wird vielleicht sogar eine Mischung aus beiden Möglichkeiten bevorzugen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2005
  8. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    IV. Wo finde ich die Einstellungen von Virtue:


    Die Grundlegendsten Einstellungen findest Du in der Menüleiste rechts oben
    unter dem Symbol mit den 2 Kästchen die hintereinander dargestellt sind
    (siehe Bild im Anhang)

    Du bekommst das Preference-Fenster, jedoch nicht die anderen Einstellungsfenster, allerdings auch wenn Du noch einmal auf das Programm-Icon doppel-klickst.


    Aber Achtung!: Du solltest nicht allzuviele Programme rechts oben in der Menüleiste haben, da du sonst möglicherweise nicht an das Programm herankommst. (siehe dieser Punkt in den FAQs um das Problem zu lösen *klick mich)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2005
  9. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    V. Grundlegende und wichtige Einstellungen:





    a) neuen Desktop anlegen / alte Desktops umbenennen / Desktop löschen / Position der Desktops:

    1. in der Menüleiste Virtue anwählen
    2. Wähle "Active Desktop" / "Inspect Active Desktop..." (siehe Bild 1 im Anhang)

    3. Klicke links unten auf das "+" (ab jetzt siehe Bild 2 im Anhang)
    4. Doppelklicke auf den Desktop links in der Liste, den Du umbenennen willst und editiere den Namen

    löschen:

    1. Wähle den Desktop.
    2. Klicke auf das Minus-Symbol links unten.

    für die Festlegung der Position des Desktops lies bitte das nächste Posting!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2005
  10. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    b) Der Pager:

    Der Pager ist vergleichbar mit der in OsX eingebauten Funktion "Apfel" "Shift" "Tab".
    Es erscheint ein dursichtiges Auswahlmenü in der Mitte des Screens. (siehe Bild hier!)

    Im Fall von Virtue zeigt es alle von Dir verwendeten Desktops an.
    Dannach kannst Du mit der Maus, aber auch mit den Tastaturpfeilen, wählen auf welchen Desktop er springen soll.
    Mit "esc" oder mit einem Klick auf das Wallpaper verschwindet der Pager wieder

    Aufrufbar ist der Pager mit folgenden voreingestellten Tastenkombinationen:
    "Apfel" "Alt" "O"
    "Apfel" "Alt" "tab"
    oder doch nur
    "Alt" "tab"


    (musst Du leider selbst ausprobieren! Das war das erste was ich geändert habe ;), da ich 3 Tasten einfach zu übertrieben fand. Ich habe jetzt "fn" "tab" und "fn" "o")

    beide Tastenkürzel kannst Du natürlich verändern (Lies hierfür bitte das nächste Posting! )

    Um die Desktops im Pager zu positionieren, nimm einfach das Desktop während der Pager geöffnet ist und ziehe ihn auf die gewünschte Position. Die Desktops werden dann ausgetauscht. (siehe Bild hier!)

    Dennoch glaube ich dass man auf Dauer eher auf Tastenkombinationen wert legen sollte.
    (Tastenkombinationen für rauf runter links rechts oder welche die direkt auf den Desktop springen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anleitung Virtue Ein
  1. Mauki
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.975
  2. dylan
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    12.115

Diese Seite empfehlen