2 Tage iBook 12" - vorläufiges Fazit:

Diskutiere mit über: 2 Tage iBook 12" - vorläufiges Fazit: im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. matzetronic

    matzetronic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.10.2003
    Hi,

    ich benutze mein ibook jetzt seit 2 Tagen, da es hier viele User gibt, die sich noch nicht ganz schlüssig sind, werd ich hier mal meine Erfahrungen bisher beschreiben. Das ist mein erster Mac und der Schritt war für mich auch nicht so einfach, als wenn ich jetzt einfach ein 0815 Wintel Notebook gekauft hätte. Aber bisher hat es sich für mich gelohnt.

    Thema Displaygrösse:

    Einige behaupten ja 12" sind einfach zu klein. Das stimmt nur teilweise, da die 14" iBooks dieselbe Auflösung benutzen wie die 12" iBooks. D.h es wird genauso viel auf dem Bildschirm dargestellt, jedoch kleiner als beim 14". Das heisst aber nicht, das man damit nicht richtig arbeiten kann. Man muss halt abwägen was man unterwegs mit seinem iBook arbeiten will. Grafiken bearbeiten usw. wird schon schwerer fallen als mit einem grösseren Display. Im Internet surfen, Texte schreiben etc. dafür genügt das 12" imho. Ein klarer Vorteil des 12" ist seine Handlichkeit, man kann es praktisch überall mit hin nehmen, da es nur die Ausmasse eines DIN A4 Schreibblocks hat. Ich nehme meins jeden Tag mit an die Uni, und es behindert mich in keiner weise.

    Ich habe auch den ct Display Patch eingespielt, und damit lässt sich daheim auf einem 2. Display komfortabel arbeiten (Foto davon in meiner Galerie). Das Book merkt sich auch welche Apps ich auf den 2. Bildschirm geschoben habe, und öffnet sie auch dort wieder.
    So kann ich z.B. bequem in Eclipse arbeiten, und hab trotzdem ICQ, Mail und das IRC im Blick ;)



    Thema Displayqualität:

    Das Display hat eine ordentlich Qualität, mir sind bisher keine toten Pixel oder helle Flecken aufgefallen. Lediglich das Rendern der Schriften gefällt mir unter Panther nicht so gut. Die Buchstaben sind nicht so scharf, wie sie das Display eigentlich darstellen könnte. Aber das ist wohl ein Software Problem.


    Thema Lautsprecher:

    Die Lautsprecher haben für Ihre Grösse eine sehr gute Qualität, man kann also auch mal ein Lied darüber hören ohne gleich Ohrenschmerzen zu bekommen.


    Thema Arbeitsgeschwindigkeit:

    Mein iBook hat 384MB Ram und bisher habe ich noch keine Anwendung benutzt die signifikant lang zum starten gebraucht hat (bis auf Eclipse, aber das ist halt java ;)
    Natürlich sieht das beim Video editieren und beim bearbeiten grosser Grafiken wieder ganz anders aus.
    Des weiteren habe ich auch (noch) alle Grafischen schmankerl wie vergrössernde Dock Symbole / Dock ausblenden usw. aktiv, und es hakt und ruckelt nichts.


    Thema Spiele

    Chess läuft flüssigst ;)
    Das mitgelieferte Tony Hawk 4 läuft bei einer Auflösung von 800x600 und aktivierten Nebel flüssig. Also wenn man von seinem Desktop Wintel PC verwöhnt ist, sollte man von seinem iBook nicht soviel erwarten. (Quake 3 Benchmarks werd ich auch noch hochladen)


    Thema DVD Combo Laufwerk:

    Beim einlegen einer CD/DVD ist das Laufwerk schon laut, aber meines Erachtens nicht viel lauter als ein anderes Schubladen Laufwerk. Beim DVD kucken hört man es dagegen fast nicht.


    Thema Verarbeitung:

    Ja, es stimmt meine liegt auf der einen Seite etwas höher, aber das ist sowas von egal, da ich die Tastatur eh quäle und es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie ausgetauscht wird. Also IMHO ist das wirklich sowas von egal :)

    Des weiteren sieht es so aus als ob der Akku nicht 100% passen würde, aber da er an der unterseite sitzt, und man das nicht sieht, ist es auch wurscht.

    Die Tastatur hat einen sehr guten druckpunkt und ist weder zu laut noch zu leise. Also auch zum Schreiben in ruhigeren Umgebungen zu gebrauchen.
    Das Trackpad ist auch sehr gut gelungen, aber ich vermisse eine 2. Taste. Aber man gewöhnt sich ja bekanntlich an alles ;)

    Ansonsten ist alles sehr gut verarbeitet.

    Thema Akkulaufzeit:

    Ich habs noch nicht gestoppt, schätze aber das der Akku durchschnittlich zwischen 3 und 4 Stunden schafft. Je nachdem welche Anwendungen man benutzt,




    Fazit:
    Man bekommt viel notebook für sein Geld.
    Als Neukäufer sollte man sich von solchen Dingen wie der schiefen Leertaste nicht runterziehen lassen, das ist wirklich nicht ausschlaggebend. Ich bin sehr zufrieden mit meinem iBook, man kann sehr effizient auch unterwegs damit arbeiten. Und das ist eben der Hauptpunkt, wenn man sich ein so portables Notebook wie das 12“ iBook kauft.


    P.S.: Exposé rockt :music
     
  2. phive

    phive MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.09.2003
    also reichen 384MB RAM?
    und läuft expose gut?
     
  3. etienne

    etienne Gast

     

    Die Darstellung ist auf dem 12"-Screen schärfer als auf dem 14"-Screen - wegen der geringeren Pixelgröße. Deshalb sollte eigentlich die Bildbearbeitung auf dem 12" auch angenehmer sein, oder?

     

    An das Anti-Aliasing der Schrift wirst du dich noch gewöhnen. Mich hat das die ersten 2 Wochen mit meinem ersten Mac (auch ein iBook) ziemlich gestört, dann ist es mir nicht mehr so aufgefallen und jetzt gefällt mir diese Darstellung besser als z.B. die "pixelige" Schrift bei Windows.
     
  4. angelus sum

    angelus sum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2003
    Habe auch nur 384 MB RAM

    Habe das iBook 800 Combo, auch nur 384 MB RAM. Exposé läuft sehr flüssig.... außerdem sowieseo seit 10.3 - 10.2.8 war noch deutlich "ruckeliger". Gates verspricht immer nur schnellere Betriebssystem, Jobs macht sie :)

    Kann dem Erfahrungsbericht nur zustimmen. Aber Achtung: Dual-BS am iBook ist ein Eingriff in die Firmware. Damit erlischt auch glecih die Garantie!!!! ...nur so am Rande :)

    H.
     
  5. derschie

    derschie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2003
    Hat das mit dem CT Patch ohne Probleme funktioniert??

    ....ich trau mich noch nicht so richtig, dass ding anzuwenden... hier im forum herrschen ja unterschiedliche meinungen, was das angeht...muss ich da noch was wichtiges beachten oder einfach drauf los klicken???
     
  6. etienne

    etienne Gast

     

    Ich hab mal mein PB mit 256 und dann mit 768 MB RAM getestet. Allein die Navigation im Betriebssystem (z.B. Finder, Systemeinstellungen) war schon deutlich schneller.

    Das Sparen am Arbeitsspeicher lohnt sich meiner Ansicht nach nicht. Wenn du bei dsp-memory.de kaufst (was wegen der hohen RAM-Preise im Apple Store sehr zu empfehlen ist!), beträgt der Unterschied zwischen 256 und 512 MB RAM nicht mal 50 €. Dafür bekommst du dann aber ein schnelleres System (das ergibt sich daraus, dass die Programme nicht von der langsamen internen Festplatte, sondern direkt aus dem Speicher geladen werden können).
     
  7. etienne

    etienne Gast

    Re: Habe auch nur 384 MB RAM

     

    Woher hast du diese Information?
    Warum sollte denn die Garantie darauf erlöschen?

    Bei der Dual-Screen Funktion handelt es sich lediglich um eine undokumentierte, allerdings voll funktionstüchtige (dh. von Grafikkarte und Betriebssystem unterstützte) Funktion. Nur weil diese Funktion nicht per Schalter in den Systemeinstellungen betätigt werden kann erlischt doch die Garantie auf das Notebook nicht schon, wenn man die Funktion doch nutzt.
     
  8. angelus sum

    angelus sum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2003
    garantie und "kann auch schiefgehen"

    Da gibt es ja schon eine menge treads über das Thema.
    Ein Eingriff in die Firmware soll einen Garantieverlust mit sich ziehen. Besonders der Dual-Monitor, da es zur überhitzung kommen kann. Aus dem Gründ wäre die Funktion auch abgeschaltet.

    Weitere Informationen:
    defekter Link entfernt

    Außerdem gibt es da einen sehr ausführlichen Tread:
    "Dual Monitor iBook" - KLICKST DU HIER

    ...aber zum Glück funktioniert's beim mir. :)

    H.
     
  9. strauch

    strauch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.08.2003
    Re: Re: 2 Tage iBook 12" - vorläufiges Fazit:

     

    Hi das Anti Aliasing kannst du einstellen, bei MacOSx stehts selbst beim iMac standardmäßig auf CRT wenn du das auf LCD umstellst wirds schon besser und auch bei Windows kannst du auf Cleartype schalten dann wirds auch geglättet.
     
  10. gfc

    gfc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.10.2003
     

    wollt ich auch eben sagen!

    Ich hab ein iBook G4 933 mit 640MB und das system hab ich heute auch in die Knie gezwungen!!

    Gut, die Grenze werden wohl die wenigsten erreichen, aber bei mir htas dafür folgendes gebraucht:
    - 3 Excel Sheets mit je ca 500kb
    - Mail
    - itunes
    - Safari mit 6 tabs
    - java-Applet
    - 2 Word-Docs mit 3MB
    - 2 PDFs offen

    an sich nicht so viel! daher frage ich mich lieber mal nicht, was jemand mit weniger RAM anstellen würde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tage iBook vorläufiges Forum Datum
Apple Care Protection Plan ... 14 Tage zu spät! Mac Einsteiger und Umsteiger 14.10.2009
iSync iCal brauchen Tage zum synchronisieren! Mac Einsteiger und Umsteiger 18.06.2007
14 Tage Rückgaberecht? Mac Einsteiger und Umsteiger 17.06.2006
die ersten tage mit dem macbook.. fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 16.06.2006
14 Tage Rückgabe-Recht... wie läuft das ab (bei Apple)? Mac Einsteiger und Umsteiger 26.03.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche