Zeit zu gehen

lisanet

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.925
Die Zeit schreitet voran, die Welt dreht sich weiter und das ist auch gut so.

Auch dieses Forum hat sich verändert und wird das weiterhin tun. Die Stimmung, der Ton und der Umgang, sowie die Themen entwickelten sich aber in eine Richtung, die mir nicht mehr gefällt.

Dass mathematische und physikalische Grundlagen einfach ignoriert werden, mag ja noch mangelndem Wissen geschuldet sein, ist aber schon etwas befremdlich. Dass einige User:innen hier lieber beleidigen, persönlich andere angreifen, jede und jeden als Jünger:in, naiv und sonst wie herabwürdigen, muss ich mir und will ich mir in dieser zunehmenden Form nicht mehr antun. Dass nun aber auch so langsam Behautungen auftauchen, die man nur noch als weltfremd und nahe an Verschwörungstheorien bezeichnen kann - ja ich meine dieses abstruse Gedankengebilde, dass Amazon Bücher entfernt hätte, damit die Menschen die angebliche Massenüberwachung des deutschen Staates nicht erkennen - und diese dann auch noch aufs heftigste verteidigt werden, ist zu viel.

Es hat mit bisher immer viel Spaß gemacht und Freude bereit, mein Wissen hier zu teilen. Ich habe auch gerne hart und ausgiebig diskutiert. Doch mit Negierung wissenschaftlicher Fakten, persönliche Anfeindungen und schräge Verschwörungstheorien mag ich in dieser mittlerweile schon sehr oft vorkommenden Häufigkeit nichts mehr zu tun haben.

So dann, war schön, die Welt dreht sich weiter.

Bye.
 

alinora

Mitglied
Registriert
16.03.2006
Beiträge
80
Ich würde mich sehr freuen, wenn du eine Pause machen könntest, statt dich ganz zurück zu ziehen. Purer Egoismus, aber ich habe deine Beiträge gerne gelesen und du würdest mir fehlen. Vielleicht ein, drei oder sechs Monate dieses Forum links liegen lassen und dann noch mal gucken?
Wenn das keine Option ist, wünsche ich dir natürlich alles Gute. Aber bitte denke noch mal darüber nach!
Danke,
A.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Registriert
10.06.2006
Beiträge
3.158
....

Es hat mit bisher immer viel Spaß gemacht und Freude bereit, mein Wissen hier zu teilen. Ich habe auch gerne hart und ausgiebig diskutiert. Doch mit Negierung wissenschaftlicher Fakten, persönliche Anfeindungen und schräge Verschwörungstheorien mag ich in dieser mittlerweile schon sehr oft vorkommenden Häufigkeit nichts mehr zu tun haben.

So dann, war schön, die Welt dreht sich weiter.

Bye.
Warum so resignativ? Es steht dir doch frei Auswahl zu treffen mit was man sich auseinandersetzt.
Natürlich gibt es hier auch eher unbedachtes Agieren, Provokationen, Trolle oder gar Stänkerer.
Das ist vor jeder oder sogar hinter so mancher Tür wohl nicht anders.
Nicht das ich Resignations-gedanken nicht verstünde, manchmal ist es sogar gut diese zuzulassen.

Allerdings liegt oft wohl des Pudels Kern in den eigenen Erwartungen. Keine zu haben führt zu nichts, zuviele aber, zumal in einem
anonymen Forum mit allerlei Erscheinungsformen und sich dadurch runterziehen zu lassen aber genauso wenig.

Man sollte sich anders orientieren. Schaut man genauer hin, sind es wohl nur eine oder mehrere handvoll Posts oder Gebaren
die einem zusetzen können, verständlich. Nur wäre es nicht vielleicht besser solche Erscheinungen getrost der universalen Klospülung,
genannt Zeit, zu überlassen?

Bedenke, schaut man in der Historie auf Menschen die viel Leid und Unbill ertragen durften, sei es durch die Zeit in der diese lebten
oder die Umstände wie Krieg, Sklaverei usw. , da erscheint es womöglich in einem andern Lichte so betrachtet, die Umstände des vermeintlich
unerträglichen Sattseins zu bewerten.
 

Ciccio

Aktives Mitglied
Registriert
29.08.2007
Beiträge
1.991
#Lisanet,

du sprichst über deine Frustration, aber ich kann deine Entscheidung nur zur Kenntnis nehmen,, nicht teilen:
Frustration darf nicht das Handeln bestimmen (sonst wäre ich schon mehrfacher Mörder) - Selektion darf das.

Ich will auch weder dich noch andere von irgendetwas überzeugen, oder deine Entscheidung infrage stellen,
lediglich will ich zu diesem deinem Thema sagen, warum ich trotz deiner Frustration hier bleibe.

Ich bin zu nachlässig, Ignore-Listen zu führen, und ich lach mich auch gern über manche Dummköpfe kaputt,
gelegentlich gebe ich die Zurückhaltung auf und vergnüge mich mit spöttischen, manchmal aggressiven Kommentaren -
gibt halt Leute, die meiner Meinung nach weder Respekt noch Toleranz verdient haben.

Aber im Großen und Ganzen gelingt es mir, zu finden, was ich suche und zu übersehen, was mich stört.

In einem anderen, eher berüchtigtem als berühmten Forum (facebook) bin ich bewußt mit Klarnamen unterwegs -erstens, dort sind alle meine Freund*Innen tatsächlich von Angesicht zu Angesicht Bekannte und Freunde, zum Anderen, wer verlinkt, was mir politisch oder sachlich gegen den Strich geht, mit dem kann ich das ausdiskutieren.
Das Risiko, in "fremde" Gruppen zu geraten, geh ich politisch gern ein...Überzeugungsarbeit beginnt am Stammtisch, nicht in Parlamenten,
Dummheit ist keine Meinung


Gruss, Ciccio
 

Bozol

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2003
Beiträge
2.668
Hallo S.,

dass ist sehr, sehr schade. Ich werde Dich vermissen. Danke dass Du uns an Deinem Wissen hast teilhaben lassen. Ich wünsche Dir alles Gute.

Fred
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Registriert
24.05.2003
Beiträge
13.357
Ja gut, du bist nicht die erste, die geht, und sicher auch nicht die letzte.
Die Begründungen habe ich in vergleichbarer Form auch schon vor 10-15 Jahren gelesen,
was sie sicher nicht falsch macht, aber doch relativiert.

In diesem Sinne..Machs gut.
 

Andi

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2002
Beiträge
8.897
Wenn‘s was bringt schenke ich Dir Blumen.
Schlaf eine Nacht drüber...
 

Strunzoelp

Neues Mitglied
Registriert
09.05.2021
Beiträge
40
Manchmal hilft es, sich einfach nur der Bar fernzuhalten. Frust über Inkompetenz bei Fachthemen verstehe ich allerdings ganz gut, da kann man sich manchmal nicht zurückhalten und ärgert sich dann noch mehr über die folgende Rechthaberei. Das allerdings ist überall so.
 

bruderlos

Mitglied
Registriert
04.12.2005
Beiträge
627
Verschwörungstheorien, Anfeindungen usw. sind unschön. Manchmal hilft es sich ein dickes Fell zuzulegen - oder auch ein /ignore
Manchmal reichen auch ein paar Tage Abstand. Oft betrachtet man dann auch selbst Punkte von einer anderen Perspektive, was dann zwar nicht heißen muss, dass man andere Ansichten teilen muss, aber es gelingt besser andere Menschen mit abstrusen Ideen und Absichten einfach stehen zu lassen.
Kommunikation am PC erschwert auch einiges. Ich bin überzeugt, dass man face-to-face viele Dinge anderen Menschen nicht ins Gesicht knallen würden.
 

xplor3

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2009
Beiträge
1.128
Manchmal hilft es, sich einfach nur der Bar fernzuhalten.

das kann ich nur unterschreiben. grundsätzlich für einen "Normalo" ist die Bar eher zu meiden
noch besser ist es, wenn man das Forum nur besucht, wenn man ein Problem mit dem Rechner hat

viele "leben" in Foren regelrecht
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Registriert
24.05.2003
Beiträge
13.357
das kann ich nur unterschreiben. grundsätzlich für einen "Normalo" ist die Bar eher zu meiden
noch besser ist es, wenn man das Forum nur bei Problemen mit dem Rechner besucht

viele "leben" in Foren mittlerweile
Ach iwo, die Bar gehört einfach dazu.
Aber wer sich auf Threads einlässt, die Politik, Religion o. Ä. beinhalten , muss möglicherweise halt damit rechnen, auf irgendwelche "Attila Hildmanns" und Konsorten zu treffen.
Und für solche Zeitgenossen gelten auch die ganz normalen Gesetzmäßigkeiten der Physik nicht mehr.
Kurz, die haben einen Knall.
 

LaTalpa

Mitglied
Registriert
30.11.2020
Beiträge
260
Du wirst mich wohl nicht all zu oft wahrgenommen haben, ich treibe mich zu 99% nur in der Bar rum, aber gerade Deine Beiträge zur Problemlösung oder Problemerklärung haben mir schon so oft weiter geholfen, das ich noch nicht einmal eine Frage stellen musste.
Obwohl ich Dich sehr gut verstehe finde ich es wirklich schade, das immer mehr Menschen, die Anderen helfen, aus solchen Gründen aus diesem Forum gehen.
Sagt mir doch einiges aus, über dieses Forum.
Es tut mir Leid, das Du gehst.
mfG.
LaTalpa
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Registriert
10.06.2006
Beiträge
3.158
...
Sagt mir doch einiges aus, über dieses Forum.
...
Naja, man kanns auch übertreiben. Natürlich hats jeder mal satt sich mit anderen Meinungen auch mal "rumplagen" zu müssen,
ich kann aber auch in keinem Thread in Bezug auf lisas letzte Beiträge sehen, dass da was gross von Eskalationen zu lesen gewesen wäre.

Dass es z.B zum Staatstrojaner sowohl unterschiedliche Meinungen als auch Spekulationen gibt, liegt in der Natur der Sache.

Wenn da dann Einzelmeinungen auftauchen die einem nicht passen gleich mit der Quanon-vermutung zu liebäugeln ist vielleicht
auch nicht zielführend. Es ist doch nichts neues, dass man es allzeit mit den unterschiedlichsten Typen oder mal mehr, mal weniger gelungenen
Konversationen zu tun hat, das fängt doch schon in der eigenen Familie unter Umständen an oder nicht?

Sprich bissl ein halbwegs dickes Fell oder auch Strategien eines Abklingen lassens, wenn man sich mal geärgert hat, sollten
eigentlich eine Art Grundausstattung sein, gerade weil man ja schon von kleinauf sich darin üben konnte oder hätte üben sollen.

Natürlich können sich da Sachen summieren, gepaart mit weiteren Ereignissen privat oder beruflich oder eigenen Stimmungslagen
allerdings kann man eine dadurch entstandene etwaige Dünnhäutigkeit nicht nur anderen anlasten, zumal in einem Forum,
dazu noch in erwartbar konträr disskutierten Themen.

Etwas böser formuliert, da wird man dann ev. auch Opfer der eigenen falschen Erwartungen, einerseits was für wunderbare Resonanz
man für sich erwartet, andererseits verbarrikadiert man sich auch den Zugang zu anderen Sichtweisen, wenn man gleich überall
Verschwörung und wissenschaftliche Verleugnungscluster vermutet, weils gerade kommunikativ nicht läuft, oder man auf die
falschen Leute starrt, anstatt eine vernünftige Auswahl zu treffen und sich damit zu bescheiden, Realität halt.

Ansonsten braucht man sich auch nicht mit Welt und Politik bis zum täglichen Einkauf auseinandersetzen.
Natürlich sind Zombies reale Wesen und überall, :teeth: was aber daran ist neu..?
 
Oben