XCP - Kopierschutz am Mac?

muecke

Mitglied
Dabei seit
15.07.2005
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
26
Aquanaut schrieb:
So werden die noch legall Musik erwerben wollen mehr zu iTMS wechseln und Sony schießt sich wieder einmal ein Eigentor!!! :)

Nur bedingt denke ich: Sony verdient meines Wissens an Downloads mehr als an verkauften CDs (nicht in Summe, die Onlineverkäufe sind noch recht mager, sondern bezogen auf einzelne Titel) weil zumindest eine Ebene Zwischenhandel wegfällt und nichts physisch produziert werden muss (reduziert auch die Logistik). Andererseits denke ich kaufen die meisten online keine kompletten Alben sondern nur einzelne Titel, die ihnen gefallen. Nur verdienen die Label trotzdem daran gut.

So engagiert die Musikindustrie derzeit ihre Kunden vergrault (macht nix, sind eh nur Verbrecher) warte ich noch auf den Tag, da sie ihr Ziel erreicht haben: Sie werden verstaatlicht und über Steuern finanziert. Denn jeder könnte schliesslich irgendwo ein paar Töne eines ihnen gehörenden Titels aufschnappen. Und sei es nur, weil ihm das in Form eines aufdringlichen Klingeltons zwangsweise um die Ohren gehauen wird...

Grüße,
muecke.
 

Aquanaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.003
Punkte Reaktionen
0
hast Recht das sie im iTMS schon lange verdienen, aber der nervige Kopierschutz ist nicht mehr dabei ;) und ich gehöre zu den wenigen die nach wie vor Alben im iTMS kaufen. :)
Dem Online Musik Markt denke ich mal gehört die Zukunft. Immer mehr Menschen kaufen sich MP3 Player!
 

sack

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2004
Beiträge
1.298
Punkte Reaktionen
36
zynisch gesagt lade ich mir meine Lieder wieder aus dem Esel, laufe ich unterm Strich weniger Gefahr, mir meinen Rechner zu verseuchen und kann mein Gewissen damit beruhigen, dass die größeren Verbrecher auf der anderen Seite hinter den Fassaden der Musikindustrie sitzen.
 

muecke

Mitglied
Dabei seit
15.07.2005
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
26
Aquanaut schrieb:
Dem Online Musik Markt denke ich mal gehört die Zukunft. Immer mehr Menschen kaufen sich MP3 Player!

Dem stimme ich grundsätzlich zu, allerdings mit dem Vorbehalt, dass das Handling mindestens äquivalent zu einer CD (ohne Kopierschutz) sein muss. D.h. wenn ich meine Musik bei Bekannten nicht abspielen kann (oder herborgen etc.) wird die Akzeptanz eher beschränkt sein.
Auf der anderen Seite wächst eine vollkommen neue Generation von Konsumenten heran. Die kennen zwar Tauschbörsen als primäre Quelle von Musik, werden aber befürchte ich dem Konsumgott viele Dinge opfern, auch die Freiheit, Musik zu teilen. Habe in der letzten Zeit von mehreren Untersuchungen gelesen, die behaupten, dass unter Jugendlichen die liebste Freizeitgestaltung das Einkaufen ist...
 

snoop69

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.01.2005
Beiträge
9.652
Punkte Reaktionen
329
Aquanaut schrieb:
hast Recht das sie im iTMS schon lange verdienen, aber der nervige Kopierschutz ist nicht mehr dabei ;) und ich gehöre zu den wenigen die nach wie vor Alben im iTMS kaufen. :)
Wenn der iTMS keinen Kopierschutz hat, was ist dann "Fairplay"?

In meine Musiksammlung kommen nur RedBook-kompatible CDs ohne Rootkits und ähnliche Schweinereien!

Snoop
 

Tatcher a Hainu

Mitglied
Dabei seit
03.02.2004
Beiträge
741
Punkte Reaktionen
12
:rolleyes:

Ich hoffe, dass der Einzelhandel auch nicht auf diesen Zug ausspringt. Ich würde es schlimm finden wenn mir vor dem Supermarkt Einkauf Handschellen angelegt würden.
Man könnte ja vielleicht etwas stehlen. :D
 

Shaddy

unregistriert
Dabei seit
15.01.2005
Beiträge
1.728
Punkte Reaktionen
17
ricky2000 schrieb:
Das Schlimme ist ja, dass die Konzerne mit ihrer Jammerei über ihre hausgemachte Krise ja die Legislative auf ihre Seite bringen.
Das einzige was man machen kann, ist jeglichen kopiergeschützten (und damit unbrauchbaren oder eingeschränkten) Mist konsequent in den Regalen liegen zu lassen.
Sonst haben wir bald Medien, die sich nur auf einem bestimmten Gerät abspielen lassen...

Und damit haben sitzen wir Konsumenten am viel größeren Hebel: DIE brauchen UNS wesentlich mehr als wir sie!

Shaddy
 

snoop69

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.01.2005
Beiträge
9.652
Punkte Reaktionen
329
Shaddy schrieb:
Und damit haben sitzen wir Konsumenten am viel größeren Hebel: DIE brauchen UNS wesentlich mehr als wir sie!
Leider gehören diejenigen, die sich so wie ich an diesen Hebel hängen, zu einer kleinen radikalen Minderheit. Und dann genügt auch der kurze Hebel auf der anderen Seite, um unter Einsatz großer Masse UNS in der Luft verhungern zu lassen :mad:

Snoop
 

muecke

Mitglied
Dabei seit
15.07.2005
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
26
snoop69 schrieb:
Leider gehören diejenigen, die sich so wie ich an diesen Hebel hängen, zu einer kleinen radikalen Minderheit.

Ich denke, der 'Pissed-Off' Faktor ist ganz allgemein im Steigen auf der Seite der Verbrecher (vormals Konsumenten oder auch Kunden genannt). Fragt sich natürlich, ob das dann Konsequenzen nach sich zieht oder nicht. Als gelernter Österreich-Beobachter würd ich mal sagen: nicht unbedingt. Hier schimpfen viele auf alles mögliche. Aber immer schön leise, man will ja niemand reizen damit... Ausserdem hat die Obrigkeit bekanntlich immer Recht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaddy

unregistriert
Dabei seit
15.01.2005
Beiträge
1.728
Punkte Reaktionen
17
snoop69 schrieb:
Leider gehören diejenigen, die sich so wie ich an diesen Hebel hängen, zu einer kleinen radikalen Minderheit. Und dann genügt auch der kurze Hebel auf der anderen Seite, um unter Einsatz großer Masse UNS in der Luft verhungern zu lassen :mad:

Snoop

Jetzt sind wir schon zu zweit. Und ein Gewissen, dem wir nichts vorzuwerfen haben, haben wir ja auch! :)

Shaddy
 

snoop69

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.01.2005
Beiträge
9.652
Punkte Reaktionen
329
muecke schrieb:
Ich denke, der 'Pissed-Off' Faktor ist ganz allgemein im Steigen auf der Seite der Verbrecher (vormals Konsumenten oder auch Kunden genannt). Fragt sich natürlich, ob das dann Konsequenzen nach sich zieht oder nicht.
Kaum. Die meisten kennen ja einen "Computerfreak", der ihnen aus der UN-CD eine "richtige" basteln kann, oder es ist ihnen schlicht egal, "weil ich Musik eh' nur mit CD-Player höre...".

Ich könnte derartige CDs problemlos kopieren, aber mit dem Kauf würde ich ja ein Einverständnis mit derartigem Müll demonstrieren, so dass ich lieber verzichte.

Snoop
 

muecke

Mitglied
Dabei seit
15.07.2005
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
26
snoop69 schrieb:
Ich könnte derartige CDs problemlos kopieren, aber mit dem Kauf würde ich ja ein Einverständnis mit derartigem Müll demonstrieren, so dass ich lieber verzichte.

Genau das ist der Grund, warum ich in den letzten 3 Jahren ziemlich genau 2 CDs gekauft habe. Es geht nicht drum, dass ich nicht an die Daten komm, es geht ums Prinzip. Und man sollte die MI nach Kräften spüren lassen, dass sie grad Mist bauen.
 

kingoftf

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.09.2004
Beiträge
3.194
Punkte Reaktionen
35
muecke schrieb:
Genau das ist der Grund, warum ich in den letzten 3 Jahren ziemlich genau 2 CDs gekauft habe. Es geht nicht drum, dass ich nicht an die Daten komm, es geht ums Prinzip. Und man sollte die MI nach Kräften spüren lassen, dass sie grad Mist bauen.

mehr als 2 CD braucht man ja auch nicht, denn mehr als eine gute CD pro Jahr schafft die MI ja nicht. Der ganze Casting-Müll usw, *würg-schüttel*
 

snoop69

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.01.2005
Beiträge
9.652
Punkte Reaktionen
329
Naja, ich kaufe schon deutlich mehr CDs pro Jahr, der Backkatalog hält da noch einges für mich bereit ;)

Snoop
 

Wile E.

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
1.905
Punkte Reaktionen
4
kingoftf schrieb:
mehr als 2 CD braucht man ja auch nicht, denn mehr als eine gute CD pro Jahr schafft die MI ja nicht. Der ganze Casting-Müll usw, *würg-schüttel*
Zum Glueck gibt es Musik ausserhalb des MI-Chart-Universums. 2 CDs pro Jahr? :eek: ->Cold turkey
Wile
 

Sinclair

Mitglied
Dabei seit
28.03.2004
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
1
Zum Thema Kaufverweigerung bei DRM geschützen Zeugs muss ich sagen das klappt bei mir sehr gut, seit DRM bei Musik CD's eingesetzt wird hab ich mir vielleicht 4 oder 5 CDs gekauft und die waren DRM frei, in frühren Jahren war das bei weitem mehr nicht zuletzt weil auch die Preise unglaublich angezogen haben 20 € (schlappe 40 Mark) für eine normale CD selbst für unbekannte Gruppen !! Merken die noch was ? da fällt sowas aus ne Cd zu kaufen nur weil einen das Cover gefallen hat !
Und seien wir mal ehrlich die Mukke ist in den letzten Jahen nicht wirklich besser geworden ihr wisst was ich meine und wenn doch mal ein richtiger Knaller dabei ist und der Rechteinhaber/Vertreiber unbedingt auf ein DRM besteht, tja Pech , entweder Verzicht oder woanders her besorgt :p

by the way ich habe noch genug CDs aus vor DRM Zeit und mittlerweile eine Unmenge an MP3s das selbst wenn die liebe MI morgen den perfekten Kopierschutz/DRM enwickeln würde und alle Tauschbörsen weg wären ... kack der Hund drauf ich hab genug DRMfreien Content für die Ohren den man dann auch seinen Nachkommen vererben könnte
:D
und ich denk mal da bin ich nicht der einzigste, tja scheisse gelaufen für Sony und Co. wavey
 
L

Leachim

Sinclair schrieb:
by the way ich habe noch genug CDs aus vor DRM Zeit und mittlerweile eine Unmenge an MP3s das selbst wenn die liebe MI morgen den perfekten Kopierschutz/DRM enwickeln würde und alle Tauschbörsen weg wären ... kack der Hund drauf ich hab genug DRMfreien Content für die Ohren den man dann auch seinen Nachkommen vererben könnte
:D
Jäger und Sammler, was?
Viel Spass mit der geklauten Mucke…
Das die Musik nicht besser wird ist ist sehr subjektiv. Aber durch deine Einstellung verweigerst du denen, die sie verbessern wollen leider ihre Tantiemen, von denen sie leben. Also was soll da besser werden…?
 

chen

Mitglied
Dabei seit
03.11.2005
Beiträge
391
Punkte Reaktionen
2
Ich verstehe den ganzen Kopierschutzgeraffel nicht. Diejenigen, die es kopieren wollen, werden es immer tun können und sei es unter zu Hilfenahme eines regulären CD-Players mit optischem Ausgang und ein Computer mit optischem Eingang.

Da ich einen iPod habe, benötige ich Musik in Form von mp3. Folglich kaufe ich keine CD mit Kopierschutz, weil man macht sich ja strafbar, wenn man diese rippen würde.

Und nun fragt sich die Musikindustrie, warum der Verkauf von CDs rückläufig ist?

Ohne Kopierschutz und bei einem vernünftigen Preis von ca. 10-15 Euro pro CD hätte die Musikindustrie ein paar Probleme weniger und das viele Geld in Kopierschutztechnologien könnten sie sich auch sparen und endlich für Musik investieren, die von richtigen Künstlern ist.
 
Oben Unten