womit eigene DVD- Filme bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von krzyz, 12.11.2004.

  1. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo!

    Ich habe ein Konzert auf einer DVD-RW mit einem DVD - Recorder aufgenommen und möchte jetzt dieses mit iMac bearbeiten (Kapitel erstellen, Werbung rausschneiden, etc.). Mit welchem Programm kann ich dies tu? Wie kann ich das Konzert auf die Volumes zu Bearbeitung befördern?
    Ich habe dies mit iMovie probiert, aber die DVD ist mit 3,5 GB zu groß für dieses Programm.

    habt Ihr Ideen und Tipps für mich?

    Danke und Grüße
    krzyz
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.962
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    entweder mit DVD studio pro oder mit DVDxDV -> gibt es hier

    danach kannst du mit iMovie weiter arbeiten.

    ww
     
  3. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Danke!

    Eine Frage noch: entsteht eigentlich bei der Konvertierung mit DVD DV in eine iMovie - QuickTime - Datei Qualitätsverlust?
     
  4. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.962
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    konvertieren ist der qualität nie zuträglich. sichtbare verluste erwarte ich aber nicht.

    ww
     
  5. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    also das hat nicht funktioniert, die kovertierte Datei (vob) läßt sich mit quicktime nicht öffnen. Und die konvertierung für fc funktioniert nicht.

    ich glaube, ich muss mich doch für dvd studio pro entscheiden, was meint ihr, sind dann meine probleme nicht mehr vorhanden? lohnt die ausgabe, das ist nämlich nicht ganz billig.
     
  6. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.962
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hast du versucht die DVD vorher zu rippen? -> defekter Link entfernt

    ww
     
  7. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo und Danke!

    Die Software zum Rippen kenn ich bereits (dank der tollen Seite von Vevelt).

    Aber die DVD&DV Shareware – Version ist nicht zu gebrauchen, weil sie beim Konvertieren ein Werbespruch mit ins Bild einbaut (folge: das Video ist nicht zu gebrauchen).

    Gibt es eine andere Alternative mein Video (fast 4 GB) nach dem Rippen in ein FinalCut taugliches Format ohne Qualitätsverluste zu konvertieren?

    Danke und Grüße
    krzyz
     
  8. SwissMike

    SwissMike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.11.2003
  9. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Habe gerade ausprobiert, lässt sich nihcts machten, das programm wird ständig unterbrochen/ausgeschaltet nach dem ich die konvertierung beginne. schade eigentlich. habt ihr noch andere ideen?
     
  10. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo!

    Also ich habe jetzt HandBrake gefunden mit dem ich eine mpeg4 konvertieren kann. Ist das das richtige Format für mich? kann ich dann mit mpeg 4 in FC arbeiten? Wie ist der Qualitätsverlust bei Handbrake?


    Grüße
    krzyz
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen