WinXP sinnvoll als Router f. iBook nutzen?

Diskutiere das Thema WinXP sinnvoll als Router f. iBook nutzen? im Forum Netzwerk-Hardware.

  1. ChrisOnSki

    ChrisOnSki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Hallo zusammen,

    ich versuche vergeblich eine ISDN Internetverbindung (T-Online) von WinXP in mein lokales Netz weiterzuleiten. Der Netzwerkverbindungsassistent überbrückt meine FireWire und Netzwerkkarte, aber der Ping vom Laptop über den XP Rechner ins Internet klappt nicht (Unknown Host). Habt Ihr eine Idee wie ich die Verbindung (wenn möglich ohne Assistent) weiterleiten kann? Ach ja, die "normalen" Netzwerkzugriffe wie FileSharing, Printserver usw. funktionieren einwandfrei.

    Ciao
    Chris
     
  2. seif

    seif Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.03.2003
    Könntest du mal bitte etwas genauer beschreiben, wie du vorgegangen bist?
    Hast du am Ibook auch den Gateway und die DNS-Server eingetragen?
     
  3. HeckMeck

    HeckMeck Mitglied

    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Suchfuntion hilft

    Hi Chris,
    das benutzen der Suchfunktion soll völlig schmerzfrei sein und die Anzahl an Kolaterralschäden ist auch gering. ;)

    Hoffentlich hilft dir das hier weiter.
     
  4. ChrisOnSki

    ChrisOnSki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Hallo Seif, hallo Heckmeck,

    zuerst schon mal Danke für Eure Tipps - aber leider bringen die mich noch gar nicht weiter. Auf dem Mac habe ich den Win PC als Router eingetragen und auch die anderen Einstellungen (aus Deinem Link HeckMeck) nochmal geprüft und alles durchgetestet - aber ohne Erfolg.... :-(
    Falls es Euch bei der Fehleranalyse weiterhilft, hab ich noch Screenshots von den Einstellungen am Mac und auf der Windows Kiste. Die würd ich dann per eMail verschicken.

    Habt Ihr noch andere Ideen?

    Danke
    Chris
     
  5. christians

    christians Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.02.2003
    Sorry, aber trotzdem:

    Bitte benutze einen "Router" als Router.

    Oder schau Dir eventuell mal www.fli4l.de an, es gibt mehrere solcher Projekte.

    Oder benutze an dem Rechner, der als Router genutzt werden soll ein netzwerkfähiges Betriebsystem. (Wie zB Unix/Linux, OS X)
    Bei dem WinXP rumgewurstel kann ich nur den Kopf schütteln ;-)

    Aber noch ein paar konkrete Tips:
    Hast Du mal die Firewall abgeschaltet? Funktioniert es dann? Welche Ports sind offen, welche blockiert?
    Was soll das für ein Satz sein: "Der Netzwerkverbindungsassistent überbrückt meine FireWire und Netzwerkkarte"?

    gruss

    chris

    PS: Ich glaube es liegt an der FireWall. Ich gehe davon aus, das Du keine Ahnung von Netzwerksicherheit hast (ich auch nicht :), deshalb schmeiss das Ding weg. Gründe: http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html
     
  6. ChrisOnSki

    ChrisOnSki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Also ich hab inzwischen alles abgeschaltet, was mir irgendwo die Netzwerkverbindung "ruinieren" könnte - also auch die Firewall. ;-) Aber der Port 80 wird auf meinem "Router" trotzdem nicht freigegeben.
    Der Satz mit dem überbrücken (ist übrigens eine Original Microsoft Aussage) bedeutet, dass diese dusselige Netzwerksteuerung die Firewirekarte und die Ethernetkarte irgendwie so zusammenschaltet als ob's eine wäre. Auf jeden Fall rafft er es nicht die Isdn Karte auf die Ethernetkarte umzuleiten...

    Am End muss ich es doch mit Linux probieren...

    ciao
    Chris
     
  7. bunfi

    bunfi Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.04.2003
    ich stand erst vor dem gleichen problem. wenn windows versucht, andere netzwerkkarten zu überbrücken, dann führt das nicht zum ziel.
    bei mir hats so funktioniert:
    in win xp den assisten für "kleines heimnetzwerk..." öffnen, wenn du nach dem typ gefragt wirst, "andere" klicken und im nächsten fenster die 2. möglichkeit "dieser rechner verfügt über eine direkte verbindung ins internet. das netzwerk steht noch nicht..." anwählen. der rest der einstellungen ist ein kinderspiel. nach einem neustart sollte dein xp rechner dann als router funktionieren.

    bei deinem ibook solltest du noch überprüfen, ob die "internetverbindungen" korrekt eingestellt, sowie eine dns-adresse und die adresse deines xp rechners als router angegeben sind.

    wie versendest du eigentlich einen ping von deinem ibook zum pc? aus dem terminal?

    gruß,

    bunfi
     
  8. ChrisOnSki

    ChrisOnSki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Nö, ich hab das Ping und den Portscan aus dem Netzwerkdienstprogramm heraus gestartet - ist halt bequemer ;-)
     
  9. rupa108

    rupa108 Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Hallo,

    ich hätte da auch noch eine Idee:

    Sied ihr sicher, das WIN XP (homo oder pro edition) überhaupt IP Routing und IP Masquerading kann?
    Also die Homo Edition wohl eher nicht . Kann's die Pro?

    Die beiden Sachen sind nähmlich erforderlich wenn du direkte Verbindung ins Internet haben willst.

    Ansonsten kann man eine Proxy Software installieren.

    Rupa
     
  10. Alexco

    Alexco Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2002
    WinRoute

    So einfach ist das nicht.
    Kein nicht Windows-Server kann so ohne weiteres NAT/Masquerading. Denn das ist genau das Feature, was Du bei dieser Konfiguration brauchst.
    Wenn es Dir nur ums surfen oder ftp (am Mac) geht, dann nimm Dir einen Proxyserver für Windows. Wenn Du noch andere Internetdienste nutzen willst, dann brauchst Du NAT/Masquerading. Dann nimm entweder ein richtiges OS für Deine Intel Kiste (Linux,*BSD) oder probier mal das Programm Winroute aus. (http://www.winroute.com)


    Viel Spass,
    Alex
     
  11. Keule

    Keule Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    29.03.2003
    Internetverbindungsfreigabe

    Windows XP (Home und Prof. Ed.) funktionieren mittels der Internetverbindungsfreigabe als "Internetrouter".

    Die genannte Freigabe wird in den Netzwerkeinstellungen Deiner ISDN Karte aktiviert. (Ich hab den genauen Punkt nicht im Kopf, such mal die Einstellungsmöglichkeiten durch).

    Danach funktioniert der XP Rechner als DHCP Server für Dein iBook.

    (Wichtig: XP nach der I-Net-Verbindungsfeigabe neu starten, dann Netzwerkeinstellungen am iBook prüfen / aktualisieren, damit das Book auch wirklich seine IP von der XP Kiste bezieht)

    Ciao Keule
     
  12. christians

    christians Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.02.2003
    DHCP hat nichts mit NAT/Masquerating/Routing oder dem ursprünglichen Problem zu tun.
    Auch die Internetverbindungsfreigabe hat (soweit ich weiss) nichts mit DHCP zu tun.
    Also schmeisst hier bitte nicht alles durcheinander.

    chris, der glaubt, dass es an der Firewall UND fehlender NAT/Masqueradingfähigkeit von Win liegt
     
  13. Keule

    Keule Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    29.03.2003
    @christians

    Wenn Du die Ursprungs-Anfrage von ChrisOnSki nochmal durchliest, wirst Du feststellen, dass ich Ihm GENAU DAFÜR eine mögliche Lösung beschrieben habe.

    Keule, der hier nichts durcheinanderschmeisst.
     
  14. blalalama

    blalalama Mitglied

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.05.2003
    ich schließe mich 'christians' meinung an: verwende del fli4l-router. damit hast du kaum probleme, monatelange uptime ohne neustart (versuch das mal auf windows ;) )
    zum installieren wirst du eine windows oder linux-kiste benötigen, administrieren über den imonc kannst du das teil dann auch unter osx (siehe: https://www.macuser.de/forum/showthread.php?s=&threadid=9587).

    gruß
    blalalama
     
  15. MAZup!

    MAZup! Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    12.06.2003
    Mit Win98 klappte es bei mir so:

    PC eine feste IP zuweisen (192.168.0.1), beim Mac (TCP/IP) ebenso (192.168.0.2)

    Internetverbindungsfreigabe am PC einrichten, aktivieren, die PC-IP im Mac-Feld TCP/IP als Router festlegen und einige Name Server Einträge (findest Du irgendwo im Forum). Anschließend dem InternetAssistenten sagen, wie er ins Netz kommt.

    Das wars schon. Nix Filesharing, nix Websharing. Nur die PC Firewall allerdings muss ich abschalten...

    Gruß M.
     
  16. eXecUTe

    eXecUTe Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.06.2003
    :D

    ich weiss net ob das schon jemand geschrieben hat, aber ich wollten ich alles lesen, hier noch mal eine erklaerung wie ich es gemacht hab!


    alsoooo...

    ich hab zuhause auch einen winxp und ein ibook, ich hab uf dem winxp netwerk usw. eingestellt, dann geh ich ueber ein dfü netzwerk rein, wenn du auf deine dfü verknuepfung einen rechtsklick machst und ann auf eigenschaften gehst, dann kommt da irgendwo ein punkt internet freigabe oder sowas! und da ist so hacken" anderen benutztern im netzwerk erlauben das internet mit zu nutzten" oder sowas, da mussn hacken hin, dann stellste deine lan ip am win rechner auf 192.168.0.1 (sofern kein anderer die bei euch im netz hat) und das wars dann auch schon, am ibook stellste unter netwerk tcp/ip bei konfiguration " dhcp " ein! dann bekommt dein ibook vom xp rechner automatschi ne ip, und dann bei dns-server komtm die ip von xp rechner rein (z.b. 192.168.0.1) und dann sollte das schon funzen !? :eek:
     
  17. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Genauso wie oben mach ich das auch immer mir meinen XP-Notebook und dem G4.

    XP (Prof)

    Ethernet Karte (Lan Verbindung) 192.168.0.1 Mask 255.255.255.0
    Eigenschaften: Gemeinsam benutzen (oder so)
    DSL wie gewohnt
    No Firewall

    OXS:
    Verbindung1: Ehernet DSL, PPP, PPPoE benutzen mit Daten zum Provider
    Verbindung2: Ehernet IP manuell 192.169.0.2 Mask 255.255.255.0

    Nameserver habe ich lokal auf OSX (127.0.0.1), Bind 9

    XP via DSl mit Internet verbinden, auf dem Mac Surfen
    Exakte Details kann ich erst heute Abend posten, da ich noch auch Schicht bin.
    Funzt

    HTH

    W
     
  18. MAZup!

    MAZup! Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    12.06.2003
    Kann man die Firewall auf dem Win auch irgendwie eingeschaltet lassen?

    Gruß M.
     
  19. bunfi

    bunfi Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.04.2003
    nein, die winxp firewall ist wirklich ein verbrechen ... keinerlei einstellungemöglichkeiten ... eigentlich ein fall für den papierkorb :D
     
  20. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Nachtrag:

    Die DSL Verbindung unter XP läuft mit aktivierter Firewall.

    Mac-Konfiguration
    Ethernet 1 PPP mit PPPoE
    Ethernet 2 DHCP
    Ethernet 3 manuell mit den beschriebenen Parametern

    Diesen Beitrag schreibe ich auf dem Mac, die Verbindung stellt XP her

    HTH

    W
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...