Win - Mac

Diskutiere das Thema Win - Mac im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Hallo,

    wer Kenntnisse von beiden Systemen hat, kann die vervollständigen. Für mich als Mac-Newbie musste erstmal teilweise mit den neuen Begriffen klar kommen. Wobei die Bedeutung ab und zu auch unterschiedlich sein kann.

    Windows ...........................................MacOS
    Systemsteuerung..................................Systemeinstellungen
    .........................................................(und Dienstprogramme)
    Taskmanager........................................ActivityMonitor
    Eingabeaufforderung (cmd)......................Terminal
    System (in der Systemstrg).....................Systemprofiler
    Verknüpfung.........................................Alias (mächtiger) / Symlinks

    Explorer...............................................Finder
    Suchen................................................Suchfeld im Finder

    Registry (Teil davon)..............................Library
    Autostart.............................................Startobjekte
    ......................................................(unter Systemeinstellungen>Benutzer)
    Programme...........................................Programme
    (Ordner mit meist allen Datein).................(Ordner mit startfähigen Symbolen)
    c:\windows\system32............................./System/Library/CoreServices

    Cu und Gruß
    tk

    [Edit]
    Danke für die Tipps juniorclub, cla, rakor und ._ut!
    [/Edit]
     
  2. Systemeinstellungen / Benutzer / Startobjekte ;)

    MfG, juniorclub.
     
  3. cla

    cla Mitglied

    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Kommt drauf an, was du suchen willst. Wenns nur Dateien od dgl. sind, kannst du das schnell und komfortabel im Finder direkt erledigen.

    Hmm...dürfte am ehesten mit dem Ordner "c:\windows\system32" vergleichbar sein.

    Startup-Items (Systemeinstellungen-Benutzer-3 Karteikarte)

    Jepp...was unter der Haube meist Ordner sind, die wiederum viele Dateien enthalten. Nur ist das für den User an der Oberfläche nicht ohne weiteres zu erkennen.

    Kleiner Tipp: Versuche nicht so viele parallelen zwischen den beiden Systemen zu finden. OS X ist und bleibt ein ganz anderes Betriebssystem. Vergiss alles, was du von Windows weißt, und erforsche Mac OS X von Grund auf neu...das macht mehr Spaß, und der Aha-Effekt ist größer.

    cla
     
  4. Rakor

    Rakor Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Hi,

    die Angaben sind nicht ganz korrekt.

    Unter Programme liegen nicht nur die Icons, sondern die ganzen Programme. Das vermeindliche Icon ist in wirklichkeit ein Ordner der das komplette Programm enthält, nur zeigt dir das System nur das Icon an und startet das Programm beim draufklicken.

    Sherlock ist zum Suchen im Netz gedacht nicht zum lokalen Suchen auf der Festplatte, dafür ist das "Suchen"-Eingabefelad im Finder.

    Zudem hinkt der Vergleich ein wenig, da die Systeme eine andere Philosophie verfolgen und daher anders aufgebaut sind... Das kann gefährlich enden wenn einer das als starre Zuordnung sieht.
     
  5. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Habs etwas angepasst.

    Sicherlich kann man die Systeme nicht vergleichen, soll man auch nicht. Nur als Umsteiger hilft es, einige Bedeutungen von Bezeichnungen zu vergleichen, wenn die Funktion unter den Systemen eine ähnliche ist.

    Ein Beispiel:
    Ich habe mich echt gefragt, ob es unter MacOS auch Verknüpfungen gibt. ;) Bis ich auf die andere Bezeichnung gestoßen bin.

    Cu und Gruß
    tk
     
  6. Rakor

    Rakor Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Zum Thema Verknüpfungen:

    man ln

    beispiel: ln -s quelldatei ziel
    :D

    Und ein solcher Verweis ist viel mächtiger als alles was du von Windows kennst... ;)
     
  7. Umgekehrt: Systemeinstellungen (und Dienstprogramme)
    Sofoert Beenden (im Apfel-Menü)
    Ein Teil der Registry erfüllt die gleiche Aufgabe, wie der Inhalt der Librarys (/Library, ~Library).

    @ cla
    /System/Library/CoreServices dürfte am ehesten mit dem Ordner "c:\windows\system32" vergleichbar sein. Wobei in "c:\windows\system32" auch Sachen drin sind, die in /System/Library/Extensions und in /bin, /sbin, /etc usw. sind.

    Zum Thema Verknüpfungen
    Es gibt Symlinks (siehe Rakor) und Aliase. (Aliase sind noch mächtiger, als Symlinks.)
     
  8. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Hi,

    zum Unterschied von Symlinks und Alias muss ich mich mal ausführlicher beschäftigen. Unter Windows belegen die Verknüpfungen nur 1kb. Die Alias-Symbole können durchaus 40kb belegen. Ich nehme an, dass dort noch weitere Befehle integriert sind, so dass Symlinks eher den Windows-Verknüpfungen entsprechen.

    Cu und Gruß
    tk
     
  9. Rakor

    Rakor Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Nix von beiden hat auch nur im entferntesten was mit den Windows-Verknüfungen zu tun... zumindest nicht technisch...
     
  10. mekkie

    mekkie Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    09.12.2003
    suchen..... Apfel F :D
    Registry= Library ...da hab ich sehr grosse Zweifel ob sich das
    irgendwie vergleichen lässt...
    gruss mekkie
     
  11. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Hallo,

    habe soeben in der MacHilfe unter Alias nachgesehen. Dort stand eine ähnliche Liste, wie ich sie angefangen habe. Sehr interessant.

    Unter "Symlinks" habe ich nichts gefunden. Gibt es dafür einen Alternativ-Namen?

    Cu und Gruß
    tk
     
  12. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Hab noch was, was mich anfangs verwirrt hat:

    Unter Windows genügt es, wenn man ein Fenster schließen möchte auf die Schaltfläche mit dem "X" zu klicken. Bei MacOS bleibt es "nur" im Dock abgelegt.
    Geht es auch einfacher mit einem Klick (Ohne zusätzliche Tastatur-Verwendnung und Kontext-/Menü!)?

    Cu und Gruß
    tk
     
  13. cla

    cla Mitglied

    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Tastaturbefehl: Apfel-Q
    Klicken: Menü-Beenden

    Einfacher? Nein. Warum? Weil man in OS X Programme nicht ständig schließen muss...ich hab meist an die 10 Programme gestartet (abgelegt im Dock). Stört OS X nicht im geringsten. Und die Programme sind schneller wieder da...

    Wie ich schon erwähnte: Der Ansatz von OS X ist einfach anders als der von Windows.

    cla
     
  14. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Hi cla,

    sicher hast du recht, ich muss umdenken :D

    Wenn du 10 Programme im Dock offen hast, das kann ich sicherlich auch unter Windows. Fakt ist, und das denke ich mal ist auch bei MacOS so, solange ein Programm geöffnet/gestartet ist, wird doch Arbeitsspeicher belegt, oder?

    Vielleicht ist die Speicherverwaltung ein andere, dass es bei MacOS besser funktioniert.

    Cu und Gruß
    tk
     
  15. cla

    cla Mitglied

    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Genau das ist der springende Punkt :)

    cla
     
  16. mikne64

    mikne64 Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    92
    Mitglied seit:
    02.04.2004
    Hallo tk69,

    unter OS X in den Fenstern auf den roten Knopf klicken und *schwupp* wird das Fenster geschlossen bzw. die Anwendungen beendet.

    Viele Grüße
    Michael

    Nachträgliche Korrektur:
    Ihr habt Recht, bei mehreren Fenstern wird natürlich nur das aktuelle Fenster geschlossen, die Anwendung aber nicht beendet. Das funktioniert nur über [APFEL]+[Q] oder ANWENDUNG -> BEENDEN/ENDE.

    Danke Katana und tk69!
     
  17. Katana

    Katana Mitglied

    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.08.2004
    die anwendung wird nicht immer geschlossen, wenn man den roten knopf klickt!
    speziell dann nicht, wenn sie in der lage ist mehrere dokumentfenster anzuzeigen ...
     
  18. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    alias ! Bin ich hier etwa im Linux-Forum gelandet? :D
    Befasse mich erst seit kurzem mit der Mac-Materie, habe aber immer mehr das Gefühl, dass es mit Linux viele gemeinsamkeiten hat!
     
  19. tk69

    tk69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    05.12.2004
    Hallo mikne21,

    wie Katana meinte ist es in den meisten Fällen eben nicht der Fall, dass mit einem einfachen Klick das Fenster geschlossen, sondern "nur" abgelegt wird. Es fehlt mir da etwas die Konsequenz: Entweder Schließfeld und dann aber ganz zu oder ein anderes Feld zum Ablegen (siehe mittlerer Schaltknopf). Dort wird das Fenster ja auch im Dock abgelegt.

    Cu und Gruß
    tk
     
  20. Katana

    Katana Mitglied

    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.08.2004
    so so ... gemeinsamkeiten also ... :D :D :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...