Wieso wollen ältere Leute immer Telefonieren anstatt Emails zu schreiben??

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Wieder so ein "Ich reg mich über die Welt auf!" Thread...
Also: Das passiert mir immer wieder: Ich schreibe irgendwo eine gut durchdachte Email hin, wo ich eine halbe Stunde dran gesessen hab um in 300 Wörtern alles wichtige zu erwähnen. Seien es Bewerbungen, Antworten auf Anzeigen, Emails an Unternehmen oder Vereine... Und wenn derjenige der die Email bekommt über 40 ist dann kommt entweder gar keine Antwort oder ein: "Danke für die Email. Stopp. Werden intern besprechen. Stopp. Bitte rufen sie mich an. Stopp." Hallo? Und dann kommen immer diese blöden 2 Minuten Telefonate wo man irgendwelche Termine abspricht, dann fällt einem nichts mehr ein, und wenn das Telefonat beendet ist fällt einem ein, ach an dem Tag kann ich ja gar nicht und außerdem habe ich das wichtige weshalb ich wahrscheinlich anrufen sollte ja gar nicht erwähnt, also nochmal anrufen, dann ist aber nur die Sekräterin dran oder gar keiner mehr da denn ab 17 Uhr sind alle zu Hause usw." Anstatt, dass man das in Ruhe überdenkt und dann per Email schriftlich hinschreibt...

Mein Eindruck: Viele Leute ab 40 haben sich so ans Telefonieren gewöhnt, dass für sie gar keine andere Kommunikationsart mehr in Frage kommt. Selbst wenn man mit denen persönlich von Angesicht zu Angesicht spricht wollen die am liebsten noch telefonieren... Aber am Telefon kann man doch meienr Meinung nach nichts wichtiges besprechen. Höchstens ein "Sorry ich komm 2 Minuten später". Aber sobald es um Inhalte geht versagt das Telefon. Weil wenn man nachdenkt, damit das was man sagt auch einen Sinn hat, dann ist das am Telefon doch echt Mist. So die Meinung eines 31 jährigen Email-Fanatikers.... Bekommen die Leute denn wirklich so viele Spam Emails, dass sie die Email als Kommunikationsform nicht ernst nehmen? Ich meine mich rufen auch seltsame Personen an und wollen mir eine Marktumfrage stellen...

Aber immer dieses Telefonieren... Bla,Bla,Bla... Nicht dass ich hier einen Generationenkonflikt heraufbeschwören möchte, aber es ist doch schon blöd wenn ältere Leute nicht mehr mit jüngeren Leuten kommunizieren können weil die einen immer telefonieren , die anderen Emails schreiben wollen... Und wenn man persönlich miteinander spricht kommen auch nur komische Sachen heraus weil der eine vom ständigen Telefonieren es gar nicht mehr gewöhnt ist persönlich mit Leuten zu sprechen, und der andere daran gewöhnt ist 10 Minuten nachzudenken bevor er was schreibt... Wie kann man den älteren Leuten denn beibringen Emails zu schreiben? SIe müssen ja keine Romane antworten. Es genügt ja wenn da steht: "Ja wir finden die Idee gut, arbeiten sie das weiter aus und schicken es an Herren bla bla usw." Aber nicht dieses "Moment. stopp. Werden intern besprechen. stopp. Rufen sie bitte an. stopp." AAHHHHHH!!
 

The Grinch

Aktives Mitglied
Registriert
07.10.2004
Beiträge
7.207
Ich bevorzuge Emails, aber telefonieren ist viel besser um das Gegenüber einzuschätzen.
(...)Weil wenn man nachdenkt, damit das was man sagt auch einen Sinn hat, dann ist das am Telefon doch echt Mist. (...)
Das ist genau der Punkt! Am Tel kann ich viel besser sehen wie jemand drauf ist, spontan, nett, schüchtern etc. In Emails kann sich jeder verstellen indem er diese x-mal liest.
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Ich bevorzuge Emails, aber telefonieren ist viel besser um das Gegenüber einzuschätzen.

Das ist genau der Punkt! Am Tel kann ich viel besser sehen wie jemand drauf ist, spontan, nett, schüchtern etc. In Emails kann sich jeder verstellen indem er diese x-mal liest.

Du meinst x-mal verbessert? AUßerdem will ich ja nicht wissen WIE jemand ist, ich will wissen WAS er zu sagen hat. Die Inhalte sind doch auch wichtig!
 

macXXX

Mitglied
Registriert
27.10.2006
Beiträge
72
Die dümmste Art zu Kommunizieren ist doch das Schreiben einer Email oder das Versenden einer SMS, wenn ich meinen Gesprächspartner einschätzen will geht dass am Telefon viel besser, noch besser wäre es wenn er mir gegenüber sitzt. An der Stimme eines Menschen, wie sie klingt, oder wie die Person spricht kann man Dinge erkennen die man aus einem Text nicht herausbekommt.
 

Elsbeere

Mitglied
Registriert
01.11.2007
Beiträge
293
Viele ältere Leute wollen deshalb lieber telefonieren, weil sie gar keinen Computer haben ;)

Ich gehöre auch zu den älteren Leuten (über 40), schreibe aber lieber Email als zu telefonieren. Liegt einfach daran, dass ich noch nie gerne telefoniert habe. Terminabsprachen mache ich aber trotzdem lieber per Telefon, das geht schneller und unkomplizierter. Außerdem weiß ich dann, dass das Gegenüber den Termin wahrgenommen hat. Bei Emails weiß ich ja nie, ob sie gelesen werden.

Im Groben kann ich sagen: Wenns um schnelle Klärung geht, das Problem einfach sehr wichtig ist oder wenn das Thema zu kompliziert für ne Beschreibung per Email ist, rufe ich an. Ansonsten wird geschrieben und auf Antwort gehofft :cool:
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Früher hat man doch auch per Brief kommuniziert. Daraus ist teilweise Weltliteratur entstanden. So gut konnten die Leute damals schreiben als es noch kein Telefon gab.

Außerdem glaube ich, dass es doch bei vielen Menschen so ist, dass sie schlicht und einfach nicht schreiben "können". Mir hat gerade jemande geschrieben, dass er nicht so gut schreiben kann und deshalb lieber telefonisch antworten will." Das ist doch endlich mal ehrlich. Dieses ganze "Ich will die Stimme hören" wird oft nur vorgeschoben für: "Ich hab keine Ahnung wie man tippt".
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
... wenn das Thema zu kompliziert für ne Beschreibung per Email ist, rufe ich an. ...

Und bei mir ist es halt so, dass komplizierte Themen nur per Email beschrieben werden. Weil Telefon ist für mich eher so ein "Smalltalk-Quatschmacher-Gerät" ...
 

kyxh2o

Aktives Mitglied
Registriert
04.03.2006
Beiträge
2.106
Cool, jetzt bin ich endlich auch ein "ältere Leute", bin seit ein paar Wochen 40 :)

Wollte es nur mal erwähnen, da es das erste mal ist, dass ich dieser Zielgruppe zugerechnet wurde. Wird aber wohl nicht das letzte mal gewesen sein :D
 

Locusta

Mitglied
Registriert
19.12.2004
Beiträge
851
An der Stimme eines Menschen, wie sie klingt, oder wie die Person spricht kann man Dinge erkennen die man aus einem Text nicht herausbekommt.
An dem Text erkennt man aber auch wie eine Person gerade drauf ist und sich fühlt etz. Das erfordert aber deutlich mehr Empathie als ein Telefonat. Vor allem im "Chat", also egal ob Messenger, SMS oder Email, also dem schnellen Versenden untereinander von getippter Info, merkt man sehr schnell wie jemand drauf ist.

Ich persönlich mag Messenger sehr gerne durch die History. Dort kann man eben relevante Dinge nachsehen wie z.B. Terminabsprachen usw.
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Weil telefonieren einfach etwas persönlicher ist......

Ja klar das ist es ja... Mit meiner Freundin telefonier ich und frag sie (naja, könnt ihr euch denken..). Das ist ja auch persönlich und intim...

Aber wenn es um Geschäfte oder sonstige wichtige Dinge geht. Da geht es mir doch nicht um den persönlichen ,intimen Kontakt ...
 

macXXX

Mitglied
Registriert
27.10.2006
Beiträge
72
Beim Sprächen fällt den meisten Menschen das Verstellen ungemein schwerer als beim Schreiben. Und früher ( wann ist früher ) hatte auch alles ein wenig mehr Zeit, und früher war das Telefon oder Fernschreiber auch nicht so verbreitet wie in der heutigen Zeit.
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Cool, jetzt bin ich endlich auch ein "ältere Leute", bin seit ein paar Wochen 40 :)

Wollte es nur mal erwähnen, da es das erste mal ist, dass ich dieser Zielgruppe zugerechnet wurde. Wird aber wohl nicht das letzte mal gewesen sein :D

Nicht dass ich Angst machen will aber: Ein Arzt hat mir gesagt: "Alles über 35 ist biologischer Luxus." :o
Also bin ich auch nicht mehr weit von entfernt...

Aber zurück zum Thema Telefonieren...
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Beim Sprächen fällt den meisten Menschen das Verstellen ungemein schwerer als beim Schreiben. Und früher ( wann ist früher ) hatte auch alles ein wenig mehr Zeit, und früher war das Telefon oder Fernschreiber auch nicht so verbreitet wie in der heutigen Zeit.

Schwer zu sagen. Was ist nun verstellen? Es gibt unglaublich viele Leute die auf den ersten Eindruck eine super seriöse wohlformulierte Stimme haben, man denkt, hey der klingt so seriös der muss Ahnung haben. Und dann nach ner Weile merkt man. Ach du scheiße, das ist doch nur heiße Luft. Aber Ahnung hat der nicht wirklich wovon der redet. Sowas passiert schriftlich vielleicht nicht so in der Art, da man meiner Meinung nach eher auf die Inhalte achtet.


PS: Man ich antworte ja auch wie ein Uhrwerk heute... Und da sage noch jemand schreiben würde zu lange dauern...
 

fLaSh84

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
1.552
...
Aber wenn es um Geschäfte oder sonstige wichtige Dinge geht. Da geht es mir doch nicht um den persönlichen ,intimen Kontakt ...

Interessant - wie alt bist du und in welcher Branche arbeitest du? Sicherlich nicht im Vertrieb...

Wenns nur ums geschäftliche geht, warum laden Firmen ihre Kunden für tausende von Euro wohin ein? Warum werden solche "sinnlosen" Telefonate geführt, wo man doch angeblich mit einer E-Mail alles so viel einfacher machen kann?

Fragen über Fragen...vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, dass die meisten Menschen am anderen Ende der Leitung keine ausschließlich rationalen Arbeitsmaschinen sind sondern es eventuell schätzen, wenn man individuell auf sie eingeht
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
Interessant - wie alt bist du und in welcher Branche arbeitest du? Sicherlich nicht im Vertrieb...

Wenns nur ums geschäftliche geht, warum laden Firmen ihre Kunden für tausende von Euro wohin ein? Warum werden solche "sinnlosen" Telefonate geführt, wo man doch angeblich mit einer E-Mail alles so viel einfacher machen kann?

Fragen über Fragen...vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, dass die meisten Menschen am anderen Ende der Leitung keine ausschließlich rationalen Arbeitsmaschinen sind sondern es eventuell schätzen, wenn man individuell auf sie eingeht

Verkaufsveranstaltungen? Wo den alten Leuten "Wolldecken gegen Elektrosmog" für 1000 Euro verkauft werden und später sagen die dann: "Ich hab das nur gekauft weil der Verkäufer so freundlich war..."

Wenn du genau nachfragst wie viele dieser Verkäufer arbeiten, dann hörst du: "Kunden kaufen keine Fakten sondern Emotionen" und so einen Kram. Und am Telefon und mit persönlicher Ansprache kann man offenbar viel besser Emotionen wecken. Und erst wenn man zu Hause ist merkt man. Toll, jetzt hab ich schöne Emotionen verkauft aber die Fakten sind scheiße. Und dann beschweren sie sich per Email oder Brief.....
 

Maltodextrino

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.03.2009
Beiträge
213
so ich geh jetzt raus und guck mir die Marienkäferplage an.... Da wird einem doch ganz seltsam zumute wenn man pro Schritt 20 Lebewesen tot tritt...
 

The Grinch

Aktives Mitglied
Registriert
07.10.2004
Beiträge
7.207
Noch was pro Tel (obwohl ich email immer noch mehr mag):
wenn jemand hunderte Mails am Tag bekommt überfliegt er diese nur noch und liest den ganzen Wust den du verfasst hast nicht. Geht mir nämlich so! Ich lese max die Einleitung/Anfang, wenn da nur BlaBla steht wird die Mail wieder geschlossen...
 

fLaSh84

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
1.552
Verkaufsveranstaltungen? Wo den alten Leuten "Wolldecken gegen Elektrosmog" für 1000 Euro verkauft werden und später sagen die dann: "Ich hab das nur gekauft weil der Verkäufer so freundlich war..."

Wenn du genau nachfragst wie viele dieser Verkäufer arbeiten, dann hörst du: "Kunden kaufen keine Fakten sondern Emotionen" und so einen Kram. Und am Telefon und mit persönlicher Ansprache kann man offenbar viel besser Emotionen wecken. Und erst wenn man zu Hause ist merkt man. Toll, jetzt hab ich schöne Emotionen verkauft aber die Fakten sind scheiße. Und dann beschweren sie sich per Email oder Brief.....

Wenn du meinen Beitrag genau gelesen hättest, wärst du sicher selbst drauf gekommen, dass ich nicht von Butterfahrten rede, sondern von normalen Geschäftsveranstaltungen. Warum bekommt man denn als Privatmensch auf der Wiesn kaum mehr ne Reservierung - richtig, weil es jedes Jahr mehr Firmen werden, die die Tische reservieren. Klar geht davon ein Teil der Kapazität für interne "Mitarbeitermotivationsevents" o. ä. drauf, aber der weitaus größere Teil ist für Kundenveranstaltungen.
Und nein, dort werden keine Rheumadecken und Magnetkissen verkauft...

Ein weiterer Punkt, den du mir gern beantworten darfst: warum gibts es in manchen Firmen E-Mail-freie Tage wenns doch angeblich so viel effizienter ist?!
 
Oben Unten