WIE neuen Mac Air richtig & sauber einrichten?!

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.893
Es geht doch hier nicht um mehrere Nutzer auf einem Gerät, sondern darum dass 1 Nutzer sowohl einen Adminaccount als auch einen Standardaccount hat. Und da man in diesem Fall ja das Adminpasswort kennt, bringt es eben Null Sicherheitsgewinn.

Auch nicht in deinem Beispiel mit sudo.

Wenn du als Standarduser im Terminal ein 'su adminaccount' eingibst wirst du nach dem Passwort des Adminaccounts gefragt, dass du ja kennst. Danach kannst du dann ohne Probleme auch sudo nutzen und so ebenso root werden.
Ich hab doch nur darauf geantwortet, daß Macs Pain schrieb es gäbe keine Unterschiede.
Der Schritt über su admin ist ein zusätzlicher, für den Admin nicht notwendiger Schritt.
Was nach der Fehlermeldung einen nicht wirklich im Terminal fitten Standarduser abhalten kann. Und Standarduser kann ja auch jemand sein, der parallel als Admin angemeldet ist. Also vom Wissen her.

Sonst bist es doch DU, die darauf hinweist, daß man von Standardnutzern nicht allzuviel Wissen erwarten soll.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.968
Sonst bist es doch DU, die darauf hinweist, daß man von Standardnutzern nicht allzuviel Wissen erwarten soll.
ja klar, aber du bist doch kein Standardnutzer. Du kennst dich doch auch sehr gut in der Materie aus.

Zudem ging es ja die ganze Zeit um angeblichen Sicherheitsgewinn, wenn man mit dem Standardaccount unterwegs ist. Und das ist halt nicht so.
 

tu ki

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.04.2021
Beiträge
20
hallo und willkommen, warum die Intelversion und nicht der M1?
Kurz zusammengefasst: Zurückgeben. M1 kaufen.
kannte den untersceid zw. intel und m1 nicht. also war mir nicht bewusst das es sowas gibt. habe heute in einen mac techniker im laden (ausgeweisener mac laden aber keien direkte apple filiale) persönlich den unterscheid von intel und m1 gefragt. m1 sei das neuste aber so wie ich verstanden habe kein muss. bzw. bei einer ggfs. reparatur teurer. mein jetziger aus 2009 hat intel core 2 duo und das war für mich ausreichend. ich schätze mal das m1 auch teurer beim kauf ist und das meinen geldbeutel sprengen würde. ich arbeite auch nciht mit design, falls es für sowas wichtig ist, kann ich es verstehen.
also ist das unbedingt wichtig, dass es m1 sein muss oder egal? wieso findest du m1 besser?
 

Steff

Mitglied
Registriert
12.05.2010
Beiträge
735
Der m1 ist Lüfterlos und im Gegensatz zum kleinsten Intel mehr als doppelt so schnell. Außerdem hält der Akku länger.
Wer jetzt noch (außer man braucht Windows) nen Intel Mac kauft ist selbst schuld.
 

Robsig12

Mitglied
Registriert
25.02.2021
Beiträge
136
kannte den untersceid zw. intel und m1 nicht. also war mir nicht bewusst das es sowas gibt. habe heute in einen mac techniker im laden (ausgeweisener mac laden aber keien direkte apple filiale) persönlich den unterscheid von intel und m1 gefragt. m1 sei das neuste aber so wie ich verstanden habe kein muss. bzw. bei einer ggfs. reparatur teurer. mein jetziger aus 2009 hat intel core 2 duo und das war für mich ausreichend. ich schätze mal das m1 auch teurer beim kauf ist und das meinen geldbeutel sprengen würde. ich arbeite auch nciht mit design, falls es für sowas wichtig ist, kann ich es verstehen.
also ist das unbedingt wichtig, dass es m1 sein muss oder egal? wieso findest du m1 besser?
Da hast dich aber nicht gut beraten lassen. Der M1 ist um Welten billiger wie die Intelversion, und viel Leistungsfähiger in allen Anwendungen.
Was bei einer Reparatur da teurerer werden sollte, kann ich aktuell nicht nachvollziehen. Vielleicht meint er weil alles auf einem Chip ist kann nur ganzer Bauteil gewechselt werden?

Aber wenn nicht ein zwingender Grund vorliegt, kann die Wahl nur auf einen M1 ausfallen.
 

cb4

Mitglied
Registriert
20.03.2009
Beiträge
648
kannte den untersceid zw. intel und m1 nicht. also war mir nicht bewusst das es sowas gibt. habe heute in einen mac techniker im laden (ausgeweisener mac laden aber keien direkte apple filiale) persönlich den unterscheid von intel und m1 gefragt. m1 sei das neuste aber so wie ich verstanden habe kein muss. bzw. bei einer ggfs. reparatur teurer. mein jetziger aus 2009 hat intel core 2 duo und das war für mich ausreichend. ich schätze mal das m1 auch teurer beim kauf ist und das meinen geldbeutel sprengen würde. ich arbeite auch nciht mit design, falls es für sowas wichtig ist, kann ich es verstehen.
also ist das unbedingt wichtig, dass es m1 sein muss oder egal? wieso findest du m1 besser?


Aaaaaalso.

Dein MacBookAir 2020 hat bei Asgoodasnew 1.029,- Euro gekostet, richtig? Das MacBookAir mit dem M1 kostet mit der 1TB SSD ohne Rabatte 1.589,- Euro oder ca. 1.350 Euro im Refurb-Store (leider kein Gerät derzeit verfügbar).

Warum ich trotzdem den M1 empfehlen würde:

Vergleich MacBookPro Intel vs. M1 oder Vergleich MacBookAir Intel vs. M1

Dann lieber "nur" die 512 Gig SSD, wenn es ansonsten an den Finanzen scheitern sollte...

Edit hat mir gerade gesagt, dass laut einem anderen Portal, das sich mit Apple-Rechnern befasst, heute in der Übersicht ein Refurb MacBookAir M1 8/8 Cores mit 8Gig RAM und 1TB SSD für 1399,- gelistet war (und eines mit 512 Gig SSD für 1.199 EUR (8/8) oder 1.159 EUR für das 8/7).
 
Zuletzt bearbeitet:

cubd

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2003
Beiträge
2.081
[…] Der M1 ist […] viel Leistungsfähiger in allen Anwendungen.
naja, das ist so nicht richtig, die für den M1 und folgende geschriebenen Programme sind schneller, nicht aber alle, die mittels Rosetta 2 arbeiten. Ich habe gestern aus Spaß einmal die Handbremse ausprobiert. Die ist auf meinem Intel iMac i5 mit 32 GB etwa 10 Minuten schneller fertig mit dem Transkodieren einer 25GB großen mkv Datei als mein M1 mit 16GB. Handbrake läuft nur unter Rosetta und nutzt unter Intel die dezidierten Grafikchips … die Adobe Programme laufen derzeit - so die allgemeine Testlage - mehr schlecht als recht …
Für die meisten Apps gilt jedoch, dass der M1 ein super schneller und preiswerter Chip ist.
b.
 

Robsig12

Mitglied
Registriert
25.02.2021
Beiträge
136
naja, das ist so nicht richtig, die für den M1 und folgende geschriebenen Programme sind schneller, nicht aber alle, die mittels Rosetta 2 arbeiten. Ich habe gestern aus Spaß einmal die Handbremse ausprobiert. Die ist auf meinem Intel iMac i5 mit 32 GB etwa 10 Minuten schneller fertig mit dem Transkodieren einer 25GB großen mkv Datei als mein M1 mit 16GB. Handbrake läuft nur unter Rosetta und nutzt unter Intel die dezidierten Grafikchips … die Adobe Programme laufen derzeit - so die allgemeine Testlage - mehr schlecht als recht …
Für die meisten Apps gilt jedoch, dass der M1 ein super schneller und preiswerter Chip ist.
b.
Bezog sich auf diesen Thread der Vergleich MBA M1 zu MBA Intel. Da ist das MBA M1 auch mit Rosetta 2 dem Intel überlegen.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.968
Handbrake läuft nur unter Rosetta und nutzt unter Intel die dezidierten Grafikchips …
Nope, das ist so nicht korrekt.

Es gibt schon nightly builds, die sind native Apple Silicon und die verwenden auch zur Kodierung die Hardware in Form des T2 Chips. Zudem ist nur auf dem M1 der T2-Chip in der Lage auch HEVC mit constant qaulity zu kodieren. Zudem ist es auch recht einfach, Handbrake selbst zu kompilieren.

Und was soll ich sagen. Rattenschnell. Da hält dein Intel Null mit. Der Lüfter des MacMini M1 springt dabei noch nicht mal an. Nur mal als Vergleich: BluRay croppen auf 1920x800 mit 5.1 AC3 auf dem M1 in h265/HEVC mit 253 fps.

Also von wegen Programme für den M1 wären nicht optimiert oder noch nicht vorhanden.
 

cubd

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2003
Beiträge
2.081
Es gibt schon nightly builds, die sind native Apple Silicon und die verwenden auch zur Kodierung die Hardware in Form des T2 Chips. Zudem ist nur auf dem M1 der T2-Chip in der Lage auch HEVC mit constant qaulity zu kodieren. Zudem ist es auch recht einfach, Handbrake selbst zu kompilieren.
[…]
Also von wegen Programme für den M1 wären nicht optimiert oder noch nicht vorhanden.
Auf der Seite von Handbrake steht, dass es eine beta Version gibt, die man herunterladen kann … Das Programm ist also nicht fertig, es wird explizit darauf hingewiesen, dass es zu Problemen kommen kann. Du schrubst es ja selber: nightly build.
Ja, es gibt noch etliche Programme - und leider auch aus dem Produktionsbereich (siehe Adobe creative suite) - , die noch nicht auf den M1 optimiert sind. Auch Microsoft hat noch keine M1 Version seines Office Paktes fertig, das läuft alles mit Rosetta (zugegebener maßen ohne Geschwindigkeitseinbußen).
 

Robsig12

Mitglied
Registriert
25.02.2021
Beiträge
136
Ich habe eine Office 2019 Version für den M1 bei mir laufen. (Original von Microsoft)

hier der Link.https://www.maclife.de/news/office-universal-app-unterstuetzung-macs-m1-fertig-100118211.html
 

cubd

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2003
Beiträge
2.081
Ich habe eine Office 2019 Version für den M1 bei mir laufen. (Original von Microsoft)

hier der Link.https://www.maclife.de/news/office-universal-app-unterstuetzung-macs-m1-fertig-100118211.html
Ja, habe ich jetzt auch gesehen … allerdings ist Teams immer noch nicht soweit …
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.968
Auf der Seite von Handbrake steht, dass es eine beta Version gibt, die man herunterladen kann … Das Programm ist also nicht fertig, es wird explizit darauf hingewiesen, dass es zu Problemen kommen kann. Du schrubst es ja selber: nightly build.
... du kannst auch die stable version selbst auf dem M1 kompilieren. Geht ohne Probleme. Nur hast du dann nicht die erweiterten Funktionen des M1 mit dabei, die in der beta / den nightlies enthalten sind.

Die Betas sind bei Handbrake im übrigen recht zuverlässig und stehen der stable in nichts nach. Eher im Gegenteil. In den betas / nightlies sind Bugs der stable gefixt.
 

Robsig12

Mitglied
Registriert
25.02.2021
Beiträge
136
Ja, habe ich jetzt auch gesehen … allerdings ist Teams immer noch nicht soweit …
Irgend etwas findet man immer, wenn man es nur möchte.... so what, ich bin glücklich mit der Performance und das bei allen Programmen die bei mir laufen.
 

tu ki

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.04.2021
Beiträge
20
Da hast dich aber nicht gut beraten lassen. Der M1 ist um Welten billiger wie die Intelversion, und viel Leistungsfähiger in allen Anwendungen.
Was bei einer Reparatur da teurerer werden sollte, kann ich aktuell nicht nachvollziehen. Vielleicht meint er weil alles auf einem Chip ist kann nur ganzer Bauteil gewechselt werden?

Aber wenn nicht ein zwingender Grund vorliegt, kann die Wahl nur auf einen M1 ausfallen.
ja ich glaube der techniker meinte das es ein ganzes bauteil und deshalb eben eine teuere reparatur sei
 

cubd

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2003
Beiträge
2.081
Die Betas sind bei Handbrake im übrigen recht zuverlässig und stehen der stable in nichts nach. Eher im Gegenteil. In den betas / nightlies sind Bugs der stable gefixt.
Habe ich gestern getestet, geht super schnell. Bei der 25GB mkv zu mp4 Konversion war der iMac mit der alten Version 10 Minuten schneller.
Die beta Version war mit einer 7GB dvdmedia Datei zu mp4 auf dem M2 10 Minuten schneller als der iMac .… wenn man das auf die 25GB hochrechnet … uijuijui …

Gruß

B.
 
Oben Unten