Wie ist das jetzt genau mit der Garantie?

Diskutiere das Thema Wie ist das jetzt genau mit der Garantie? im Forum Umsteiger und Einsteiger

  1. Sebs

    Sebs Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    Hallo erstmal,
    ich werde in ca. anderthalb jahren auf ein MBP umsteigen, beschäftige mich aber bereits jetzt (trotz mangelnder Zeit) intensiv mit dem Switch. Nun ist eine Frage aufgetaucht, deren Antwort mit jedem Mal suchen immer unklarer wird.
    Wie ist das mit der Garantie?

    Wenn ich auf der Apple Seite gucke, so steht dort 1 Jahr. Erweiterung nur per Apple Protection Plan.
    Soweit ich weiß ist doch aber in Deutschland eine Garantie von 24 Monaten vorgeschrieben oder? Auf jedenfall habe ich auch Infos gefunden, wo stand, dass die Geräte 2 Jahre Garantie haben.

    Selbst, wenn dies nicht der Fall sein sollte, gibt es Alternativen zum ACPL? Ich brauche ja nur die Garantie, und nicht den Service.

    Vielen Dank im Vorraus
     
  2. Hotze

    Hotze Mitglied

    Beiträge:
    14.793
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.839
    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Garantie 12 Monate. Gewährleistung 24 Monate. Garantie ist nicht gleich Gewährleistung. Alternativen zum ACPL gibt es bei anderen Händlern wie zum Beispiel Gravis. Mehr dazu, weil schon oft besprochen, gibt es per Suche in diesem Forum.
     
  3. ldxx

    ldxx Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    12.01.2008
    Also 24 Monate sind gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung. Die hast du auch. Jedoch hast du nach einem halben Jahr die Beweislast. Du musst also bei Mangel, der erst nach 6 Monaten aufgetreten ist, beweisen, dass dieser bei Produktauslieferung bereits vorlag. In den ersten 6 Monaten muss der Hersteller das gleiche machen. Aber wie gesagt, 24 Monate Gewährleistung hast du trotzdem!

    PS: Das ist mal vorbildlich, sich 1,5 Jahre vorher Gedanken darüber zu machen!
     
  4. Sebs

    Sebs Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    Danke erstmal.

    Mal ne andere Frage. Bekommt man der Edu Rabatt auch in jedem anderen Laden, der Apple-Produkte verkauft? Ich meine in der nächsten Großstadt ist nen Saturn, der nen Apple-Stand hat.
     
  5. Flooo

    Flooo Mitglied

    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Den besten richtig echten Edu Rabatt bekommst du bei Apple !

    Und als Direktkunde bekommst du bei Apple auch den besten Service.

    Ebenso solltest du NUR zum Apple Care greifen ( wenn schon).
    Die Garantieverlängerung must du nicht sofort kaufen ( nur nicht vergessen), innerhalb eines Jahres nach kauf kann man das jederzeit machen.
     
  6. Pingu

    Pingu Mitglied

    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    341
    Mitglied seit:
    04.08.2003
    Das ist und war noch nie Apple spezifisch:

    Gewährleistung ist eine Verpflichtung des HÄNDLERS. Die Verpflichtung lautet, dass der HÄNDLER DIR die Ware in einem einwandfreien Zustand übergeben hat. In den ersten 6 Monaten ist der Händler verpflichtet nachzuweisen, dass die Ware fehlerfrei war. in den weiteren 18 Monaten bis Du verpflichtet zu beweisen, dass die Ware bereits fehlerhaft war.

    Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Sie garantiert, dass auch nachträglich kein Fehler aufgetreten ist (innerhalb der definierten Garantiezeit).
     
  7. Nonnenforscher

    Nonnenforscher Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    14.03.2008
    Auch ich habe mir 1,5 Jahre vorher Gedanken gemacht. Bzw. sind diese 1,5 Jahre in ca. einem Monat um ;)

    Ich spähe nach einem MacBook Pro 2,4GHz mit 200 oder 250er HD und 4 GB.

    Eiiiigentlich reicht ja mein sidux-befeuertes Asus Centrino Duo 2GHz / F3JP 2GB / 160er HD noch, aber wenn doch die 1,5 Jahre bald um sind... :)
     
  8. SGAbi2007

    SGAbi2007 Mitglied

    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    131
    Mitglied seit:
    28.04.2005
    Das Problem liegt darin, dass die meisten Laien massive Schwierigkeiten damit haben, zwischen Gewährleistung und Garantie zu unterscheiden. Rechtlich ist es so, dass der Händler der dir 2 Jahre Garantie aufschwätzt auch für die 2 Jahre Garantie zu sorgen hat, weil er sie dir ja gewährt hat...das darf er!

    Aber grundsätzlich wurden ja mittlerweile die wichtigsten Keyfacts schon gesagt:
    - Bei Gewährleistung Beweislastumkehr nach 6 Monaten
    - Gewährleistung EU-weit 24 Monate bei Neuware
    - Gewährleistung EU-weit 12 Monate bei Gebrauchtware vom Händler
    (Der Privatverkäufer kann diese Gewährleistung verweigern, muss diese beim Kauf aber explizit ausschließen. Der Händler kann unter besonderen Umständen ebenfalls davon wegkommen, z.B. kann er Dinge als defekt verkaufen. Allgemein ist aber die Ausschlussmöglichkeit eines Händler kleiner als er selbst glaubt ^^)
    - Garantie so lange wie der Hersteller gewährt, aber nach seinen Bedingungen!

    Einer der Gründe, warum die Gewährleistungspflicht so umgesetzt ist, wie sie umgesetzt ist, ist doppelter Verbraucherschutz. Zum einen hast du als Kunde nur einen Ansprechpartner, nämlich der, der dir das ganze angedreht hat. Zum anderen spornt das den Verkäufer (also nicht den MediaMarkt Mitarbeiter, sondern das verkaufende UNternehmen) an, dir mangelfreie Ware zu liefern. Wenn eben besagte Elektronikkette dir nämlich USB-Sticks verkauft, bei denen reihenweise die Buchen abfallen nach wenigen Wochen (so vor einigen Wochen bei Saturn passiert), dann kann es dir völlig egal sein, ob die Sticks einen Hersteller haben, ob Media-Saturn den ermitteln kann, wo die Sticks herkommen etc. weil sie deine Ansrpüche ihnen gegenüber völlig unabhängig davon sind, ob Media-Saturn sein Geld vom Hersteller/Großhändler wieder bekommt.

    Das selbe Prinzip gilt übrigens auch bei der Produkthaftung! Wenn du wegen fehlerhafter billig-china-Inlineskates einen Schaden verursachst, dann ist der Händler schadenersatzpflichtig! Wenn der keinen Hersteller ermitteln kann, ist das SEIN Problem...

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht in den langen Tunnel bringen ;)
     
  9. Sigofrido

    Sigofrido Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2007
    Generell ist es so, dass du bei Apple 1 Jahr Vollgarantie auf das Gerät hast. INnerhalb dieser Zeit wird alles kostenlos ausgetauscht, solange nicht Fremdverschulden vorliegt.

    Mit entsprechenden Garantieverlängerungen über div. Sonderangebote von Shops (z.B. Gravis) hast du über das Apple-Care System die - aus meiner Sicht bessere - Möglichkeit, das Macbook WELTWEIT zu jedem Apple Service-Partner bringen zu können. Die MÜSSEN das Gerät annehmen, ob sie wollen oder nicht. Ist einfach so.

    Ganzheitlicher ist die appleeigene Geschichte auf jeden Fall.

    Es ist nicht absehbar, wie sich der Dollar-Kurs entwickeln wird, aber zurzeit bietet es eine extreme Kostenersparnis, über ebay.com den Protection-Plan zu kaufen.

    Da sind Preisersparnisse bis zu 50% vom Ladenpreis in Europa drin.
     
  10. Sebs

    Sebs Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    Danke für die Beiträge.

    Gibts eigentlich abgespeckte Varianten des Protection Plans? ich finde immer nur den Rundumschutz für 360€ für ein MBP.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...