Wie iMac reaktivieren?

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Hallo,

meine iCloud/Apple ID wurde vor einem halben Jahr gehackt, als ich noch in Spanien gelebt habe. Jetzt wollte ich den iMac mal wieder hochfahren, ich weiß aber nicht, ob ich beim iMac eine Funktion wie „wo ist mein iMac“ aktiviert hatte. Wenn es diese Funktion für iMacs gibt und der Hacker meinen Rechner auf „verloren“ gemeldet hat, könnte es sein, dass ich den Rechner hochfahre, er sich mit der Apple ID automatisch anmeldet (oder vielleicht reicht auch nur das Internet schon aus) und schon ist mein Imac gesperrt, oder gelöscht oder was auch immer!

Wie soll ich am besten vorgehen? Den Rechner nicht mehr mit der alten Apple ID verbinden und eine neue anlegen? Ich hatte natürlich das Passwort der ID damals geändert, heißt mein iPhone ist schon längst wieder mit der Apple ID verbunden.

Danke!
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.076
Hast du jetzt noch Zugriff auf die Apple ID, mit der der iMac eventuell gekoppelt war, oder nicht?
 

adomuc

Neues Mitglied
Registriert
29.12.2018
Beiträge
32
Sind denn wichtige Daten drauf?

Wenn ja, Festplatte ausbauen (wenn noch möglich) und über USB an einen anderen Mac anschließen, alles was du brauchst runter ziehen.

Sonst (oder und dann) einen Bootfähigen Stick mit MacOS auf einem anderen Mac erstellen, und mit gedrückter (Alt-Taste/ Option) Starten. Dann kannst du vom Stick booten, die Platte formatieren und MacOS neu installieren.

Viel Glück.
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
677
Netzwerkkabel ziehen oder temporär das WLAN im Router aktivieren; iMac hoch fahren; manuelles Backup der wichtigen anlegen; Mac platt machen; neues/sauberes OS installieren.
 

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Ja es sind wichtige Daten darauf! Mir wurde damals eine Email gesendet, dass mein Passwort geändert wurde. Als ich dann das Passwort zurückgeändert hatte, kam die Nachricht, dass ein Nutzer (oder Gerät?) 200 km entfernt von mir die Apple id verwendet. Als ich mit Apple Support sprach, sagten sie mir, das könne am IMac liegen, mit dem ich mich vorher unerfolgreich versucht hatte anzumelden. Was aber unlogisch ist, weil er sich ja garnicht hätte erfolgreich anmelden, wenn das Passwort zuvor vom Hacker verändert wurde. Als kann der iMac diese Meldung nicht provoziert haben.

Mein IPhone aber, wie gesagt, war unverändert, alle daten auf der iCloud waren noch da, (ich meine mich erinnern zu können!!! dass die 2faktor A. immer geschaltet war, aber kann das nur zu 70-80% gefühlt bestätigen).

Wie auch immer, alle Daten waren da, es gab eigentlich nur die Standort Meldung über den „Nutzer“ und, dass mein ID Passwort geändert wurde. Seit da an, war mein iMac nicht mehr am Internet. Und ihn platt machen oder sowas, kommt aufgrund des Umfangs der Programme darauf nicht in Frage. Ich kann ihn so ja nutzen, nur muss er wieder ans Internet! Und ich bin am überlegen einfach eine ganz neue Apple ID zu beantragen. Auf jeden Fall will ich nicht einfach mit dem Rechner ans Internet! Obwohl… da war der ja schon dran, am Tag als ich es versucht habe… aber ich will mich halt nicht mit der Apple ID verbinden, ohne zu wissen, was dann passiert.

Danke
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
677
Irgendwas ist an der Geschichte seltsam.
Entweder ist die AppleID bzw. deren PW geräteübergreifend kompromitiert, oder sie ist es nicht.
Die Hacker-Story finde ich auch seltsam... wer ändert denn nur das PW, ohne auch die eMail-Adresse zu ändern, die man zum zurück setzen des PWs braucht.
Das ergibt für mich keinen Sinn.
 

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Du hast auch recht drd! Ich bin seit Monaten!! mir am Kopf zermartern, wie das a) passiert ist und wieso ich b) einfach alles mit einem neuen Passwort wieder zurückändern konnte. Und keine Datenverluste hatte… Erpressungen… Ich hatte damals halt meine ganz normale hauptemailadresse verwendet für die ID. Plus einigermaßen komplexen Passwort. Vielleicht ging jmd davon aus, dass hinter dieser Hauptemailadresse (artig mit meinem vollen Namen) eine Apple ID verbirgt. Hatte jetzt keine Special emailadresse NUR für die Apple ID. Und dann hat er vielleicht meine Sichergeitsfragen (irgendwie!!) beantwortet und das Passwort geändert. Keine Ahnung. Ist alles so mysteriös..
 
Zuletzt bearbeitet:

Freemaxx

Aktives Mitglied
Registriert
26.08.2011
Beiträge
1.546
...ein Fall für Galileo Mystery und Aiman Abdalla :hehehe:
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
677
Mal eine ganz doofe Idee -> kannst du zu ausschließen, daß du das evtl. selbst bzw. dein iPhone das 200km entfernte Gerät war?
Ich bekomme hier (NRW), wenn ich neue Geräte (iPad/iPhone mit SIMs) via MDM aktiviere auch regelmäßig Anmeldeversuche aus Frankfurt anzegeigt, obwohl die Geräte lokal in NRW sind. Ich hab mir das bisher so erklärt, daß irgendwas mit der Auflösung der Geolocations beim peering über den DE-CIX in Frankfurt schief läuft.
:unsure:

Weisst du noch, von wo der Anmeldeversuch kam?
Das war nicht zufällig Madrid/Espanix?
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Internet-Knoten
 

adomuc

Neues Mitglied
Registriert
29.12.2018
Beiträge
32
Oder versucht hier jemand heraus zu finden, wie man ein gesperrtes Macbook entsperren kann? Also, jemand - ein User....

Nur so als Idee.

Gesperrt ist gesperrt. Apple sind die einzigen die es entsperren könnten. Nicht mal das FBI schafft das!

Applegeräte klauen bringt eigentlich nichts. teure Briefbeschwerer.
 

flob83

Mitglied
Registriert
28.06.2010
Beiträge
400
Verstehe ich es richtig, dass du heute (nach einem halben Jahr) den iMac „mal wieder“ hochfahren wolltest?
 

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Mal eine ganz doofe Idee -> kannst du zu ausschließen, daß du das evtl. selbst bzw. dein iPhone das 200km entfernte Gerät war?
Ich bekomme hier (NRW), wenn ich neue Geräte (iPad/iPhone mit SIMs) via MDM aktiviere auch regelmäßig Anmeldeversuche aus Frankfurt anzegeigt, obwohl die Geräte lokal in NRW sind. Ich hab mir das bisher so erklärt, daß irgendwas mit der Auflösung der Geolocations beim peering über den DE-CIX in Frankfurt schief läuft.
:unsure:

Weisst du noch, von wo der Anmeldeversuch kam?
Das war nicht zufällig Madrid/Espanix?
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Internet-Knoten

Naja, als ich gerade das Passwort erneuert oder zurückgesetzt hatte kam unmittelbar die Meldung, dass ein Nutzer (oder ein Gerät) in der Nähe von Mainz benutzt. Also nicht versucht sich darauf gerade „anzumelden“ sondern „benutzt“ oder „verwendet“. Es war also klar die Aussage, dass da bereits jemand drauf ist, der wohl fremd ist. Sonst wäre diese Formulierung in der Benachrichtigung eher nicht gekommen.
 

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Verstehe ich es richtig, dass du heute (nach einem halben Jahr) den iMac „mal wieder“ hochfahren wolltest?
Nein, das erste mal war ca. 2 Monate danach. Dann hab ich ihn nicht mehr benutzt und möchte ihn aber jetzt gerne wieder benutzen.
 

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Oder versucht hier jemand heraus zu finden, wie man ein gesperrtes Macbook entsperren kann? Also, jemand - ein User....

Nur so als Idee.

Gesperrt ist gesperrt. Apple sind die einzigen die es entsperren könnten. Nicht mal das FBI schafft das!

Applegeräte klauen bringt eigentlich nichts. teure Briefbeschwerer.

Mein IPhone war ja auch nicht gesperrt. Nur will ich jetzt nicht blindlings den Mac hochfahren mit bei der ID anmelden und dann bekomme ich eine Sperre, falls derjenige der in meiner ID war, ihn als „zu sperren“ gemeldet hat. Allerdings war ich heute in meiner App „Wo ist?“ mit meinem iPhone und da ist der Mac nicht mit diesem Schlosssymbol versehen. Was es ja haben müsste, wenn es jemand gesperrt hätte.
 

Exit1

Neues Mitglied
Registriert
30.04.2021
Beiträge
9
Naja, als ich gerade das Passwort erneuert oder zurückgesetzt hatte kam unmittelbar die Meldung, dass ein Nutzer (oder ein Gerät) in der Nähe von Mainz benutzt. Also nicht versucht sich darauf gerade „anzumelden“ sondern „benutzt“ oder „verwendet“. Es war also klar die Aussage, dass da bereits jemand drauf ist, der wohl fremd ist. Sonst wäre diese Formulierung in der Benachrichtigung eher nicht gekommen.
Mhh. Ganz ehrlich, ich für meinen Teil traue Apple an dieser Stelle nicht so wirklich. Ich habe hier einen mac mini, den ich eher selten nutze. Sind die Abstände zwischen den einzelnen Anmeldungen am Gerät zu groß, erhalte ich jedesmal unmittelbar nachdem ich mich am mac mini angemeldet habe, auf meinem iPhone die Meldung, dass es eine neue(!) Anmeldung mit meiner AppleID an einem mac mini gegeben hat.

Ich denke dann jedes Mal, was soll der Schwachsinn? Der mac mini ist mit meinem Apple-Konto verknüpft. Apple müsste eigentlich wissen, dass es kein neuer mac ist, tun sie aber offensichtlich nicht, oder sie interpretieren die Daten falsch. Als Standorte werden dabei mitunter auch total abstruse Positionen angegeben, obwohl mein mini lediglich mit meinem Heimnetz verbunden ist. An einen Zufall, dass genau immer dann, wenn ich mich nach längerer Zeit mal wieder am mini anmelde, jemand mein Apple-Konto hackt, glaube ich nicht. Dafür ist das Ganz zu sehr reproduzierbar.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.311
Naja, als ich gerade das Passwort erneuert oder zurückgesetzt hatte kam unmittelbar die Meldung, dass ein Nutzer (oder ein Gerät) in der Nähe von Mainz benutzt. Also nicht versucht sich darauf gerade „anzumelden“ sondern „benutzt“ oder „verwendet“. Es war also klar die Aussage, dass da bereits jemand drauf ist, der wohl fremd ist. Sonst wäre diese Formulierung in der Benachrichtigung eher nicht gekommen.
Die Meldung ist normal und ggf. nur schlecht formuliert.
https://support.apple.com/de-de/HT204915
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Zwei-Faktor-Authentifizierung-Apple-zeigt-weiter-falsche-Orte-3861077.html
Nebenbei, wie wurde dein Account denn gehackt, bzw. wie hast du gemerkt, das dem so war, mir erscheint es so, das du uns entweder auf die Schippe nehmen willst oder das du irgendetwas vollkommen falsch verstanden hast.
 

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Mhh. Ganz ehrlich, ich für meinen Teil traue Apple an dieser Stelle nicht so wirklich. Ich habe hier einen mac mini, den ich eher selten nutze. Sind die Abstände zwischen den einzelnen Anmeldungen am Gerät zu groß, erhalte ich jedesmal unmittelbar nachdem ich mich am mac mini angemeldet habe, auf meinem iPhone die Meldung, dass es eine neue(!) Anmeldung mit meiner AppleID an einem mac mini gegeben hat.

Ich denke dann jedes Mal, was soll der Schwachsinn? Der mac mini ist mit meinem Apple-Konto verknüpft. Apple müsste eigentlich wissen, dass es kein neuer mac ist, tun sie aber offensichtlich nicht, oder sie interpretieren die Daten falsch. Als Standorte werden dabei mitunter auch total abstruse Positionen angegeben, obwohl mein mini lediglich mit meinem Heimnetz verbunden ist. An einen Zufall, dass genau immer dann, wenn ich mich nach längerer Zeit mal wieder am mini anmelde, jemand mein Apple-Konto hackt, glaube ich nicht. Dafür ist das Ganz zu sehr reproduzierbar.
Hm naja, ich weiß ja eigentlich auch, dass Apple so eine Nachricht ab und zu rausschickt. Jedoch stand bei mir „wird verwendet“ oder „benutzt“. Und nicht „versucht sich gerade anzumelden“. Und ich kann mir nicht erklären, wieso das Passwort geändert war. Und ich kann mich einfach nicht an eine Passwort Änderung, die ich selbst vorgenommen habe, erinnern. Wieso sollte ich das tun und mich dann aus der Apple ID ausloggen?

Aber jetzt mal angenommen, aus irgendwelchen Gründen wäre 2 Faktor ausgestellt gewesen.. Und jemand hätte meine Email eingegeben und auf Apple ID Passwort vergessen geklickt, dann wären doch als nächstes die Sicherheitsfragen gekommen oder? Hätte ich da nicht eine Meldung bekommen bzw. eine Mail? Dass da gerade jemand dran ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Luppi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.01.2021
Beiträge
19
Die Meldung ist normal und ggf. nur schlecht formuliert.
https://support.apple.com/de-de/HT204915
https://www.heise.de/mac-and-i/meld...-Apple-zeigt-weiter-falsche-Orte-3861077.html
Nebenbei, wie wurde dein Account denn gehackt, bzw. wie hast du gemerkt, das dem so war, mir erscheint es so, das du uns entweder auf die Schippe nehmen willst oder das du irgendetwas vollkommen falsch verstanden hast.

Hi, wie im ersten Beitrag beschrieben. Ich kam nicht mehr in meine Apple ID. Und ich habe auch einige Meldungen bekommen dass ich mich nicht in meiner Apple ID befinde. Ich dachte, gut, dann hab ich mich irgendwann ausgeloggt, habe es ein paar Tage ignoriert, bzw. war im Stress wegen was anderem.

Und dann hab ich mich versucht auf meinem Mac anzumelden. Ging nicht. Dann habe ich meine Emails gecheckt und habe LEIDER eine ein Monat alte Email von Apple gefunden, dass mein Passwort geändert wurde. Die ist leider komplett untergegangen, weil ich mir was bei Apple ungefähr in der Zeit bestellt hatte und ein paar Mails von Apple im Ordner hatte.

Ja und dann hab ich sofort Passwort erneuert, was auch problemlos ging (per iPhone). Und danach folgte Sekunden später die Benachrichtigung, dass ein Benutzer oder Gerät (so genau weiß ich das nicht mehr) in der Nähe von Mainz meine ID verwendet. Und, ob ich das gestatte oder nicht. Hab’s natürlich nicht erlaubt. Aber anscheinend war er ja schon länger drin in meiner ID.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.575
Wenn damals deine Daten ausgespäht wurden, dann kannst du jetzt eh nichts mehr daran ändern.
Und wenn du dein Passwort danach geändert hast, ist doch alles gut. Fahr den iMac hoch, gib dein neues Passwort ein, und gut is.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.278
Das mit der falschen Standortangabe per Geräten ohne GPS ist normal. Das kommt daher, dass das nicht der Standort des Rechners ist, sondern der des Providers bzw. Knotenpunkt wo der Provider und Internet geht. Gehe mal auf https://www.whatismyip.com/de/ dort steht deine IP und dein vermeintlicher Standort. Bei mir ist das Spesenroth was etwa 100 km entfernt ist, sogar in einem anderen Bundesland.

Und das mit den Mails von Apple ist auch manchmal seltsam. Da nutzt man ein Gerät mal einige Zeit nicht, schon bekommt man Mails wenn man sich wieder anmeldet. Gleiche ist aber auch bei z.b. Gog oder Steam, wil man mal wieder was spielen, muss man erst wieder sich authentifizieren per 2-Faktor Authentifizierung, obwohl man auf dem Gerät alles schon drauf ist.
 
Oben Unten