Welche Rohlinge beim iMac G5?

Spider

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2004
Beiträge
202
hallo,

irgendwann in den nächsten 2 wochen sollte mein neuer imac g5 bei mir aufschlagen. da ich noch diverses auf meinem PB und der ext. HD habe, frage ich mich welche rohlinge wohl mit dem aktuellen superdrive am besten harmonieren. wie immer gilt: gerne auch günstiger und am besten über amazon beziehbar;)

vielen dank für eure hilfe!
und frohes neues;p
spider
 
R

RETRAX

Ich habe mit "Verbatim" gute Erfahrungen gemacht. Und mache sie noch :)


Gruss

Retrax
 

herrmueller

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
1.698
Hallo,

ich benutze Ricoh Rohlinge 8x von Amazon. Funktionieren bis jetzt einwandfrei.
 

fogrider

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2002
Beiträge
684
ich benutze "Verbatim" CD und DVD-R bis jetzt keine "tote" dabei....

fogrider
 

blubber

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
146
Moinsen
mal was ganz anderes
bei bestimmten Rohlingen war es bei meinem iMac so, das er die nicht mehr auswerfen konnte die sind stecken geblieben und ich hab sie nur mit friemelei da wieder rausbekommen. Laut meinem Händler bin ich da kein Einzelfall.
 

INTRU

MacUser Mitglied
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
562
Allgemein:

Auf ziemlich vielen Brennern laufen Taiyo Yuden super. Die gibt es u.a. auch unter dem Namen Plextor und meist bei www.mindfactory.de recht günstig!
 

pk2061

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
1.205
Kann das Superdrive vom Imac G5 eigentlich auch +Rohlinge brennen?
Hat da jemand schon erfahrungen mit gemacht?
 

Magicq99

Mitglied
Mitglied seit
18.05.2003
Beiträge
7.034
Ich schließe mich mit meiner Frage mal diesem Thread an:

Mein PowerBook hat ein 4x Superdrive. Bisher verwende ich immer 4x DVD-R Rohlinge von Verbatim.
In letzter Zeit sehe ich im Laden aber nur noch die 8x Rohlinge von Verbatim. Kann ich diese problemlos im Superdrive verwenden, oder muss ich bei einem 4x Laufwerk auch 4x Rohlinge verwenden?

Eigentlich könnte man ja annehmen das 8x Rohlinge "abwärtskompatibel" sind, ich bin mir da aber nicht sicher.
 

djmorris666

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
999
Magicq99 schrieb:
Ich schließe mich mit meiner Frage mal diesem Thread an:

Mein PowerBook hat ein 4x Superdrive. Bisher verwende ich immer 4x DVD-R Rohlinge von Verbatim.
In letzter Zeit sehe ich im Laden aber nur noch die 8x Rohlinge von Verbatim. Kann ich diese problemlos im Superdrive verwenden, oder muss ich bei einem 4x Laufwerk auch 4x Rohlinge verwenden?

Eigentlich könnte man ja annehmen das 8x Rohlinge "abwärtskompatibel" sind, ich bin mir da aber nicht sicher.
Ja, die sind auf jeden Fall kompatibel. Es kommt nur darauf an ob der Brenner für den Rohling die richtige Schreibstrategie wählt. Bei 4x und 8x sehe ich da keine Probleme. Wenn man allerdings ein 8x Rohling in einem 2 Jahre alten Brenner benutzen will sieht das schon anders aus ;)

ciao
 

Tensai

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Also hab folgende Erfahrungen gemacht:
Der iMac kann sowohl +R als auch -R, wobei der Pufferschutz (zumindest bei Toast) nur bei -R aktiviert werden kann. Daher sollte man +R möglichst langsam bebrennen, sonst ist sie hin. Mit -R gibts (durch den Puffer) keine Probleme bei höheren Geschwindigkeiten. Ich verwende TDK -R 1x-8x Rohlinge.
Zudem habe ich festgestellt, dass das Superdrive Probleme mit +RWs hat und zwar nicht beim schreiben, sondern beim lesen! Habe einen DVD-Videorecorder der auf DVD+RWs aufnimmt, diese lassen sich nicht mit dem Superdrive anschauen. (Das Menü ist leer oder die Wiedergabe ruckelt/bleibt stecken) Das Combo-LW des iBooks und des Mac mini hat mit den selben Aufzeichnungen kein Problem. Daher hab ich einen Externen DVD-Brenner gekauft und damit klappt die Wiedergabe auch auf dem iMac.
 
Zuletzt bearbeitet:

djmorris666

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
999
Tensai schrieb:
Daher hab ich einen Externen DVD-Brenner gekauft und damit klappt die Wiedergabe auch auf dem iMac.
Ja, externe Brenner sind in der Tat immer zu empfehlen. Ich würde das interne nur selten benutzen. Das minimiert das Risiko, dass es kaputt geht. Ein Umtausch (auch während der Garantiezeit) geht nicht einfach von Statten und dauert auch ziemich lange (Lieferzeit usw.).

ciao
 

toolted

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.072
Na so ein Quatsch, warum sollte ich dann mehr bezahlen und noch einen externen Brenner kaufen.

Wo ist da die Logik

Ted
 

toolted

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.072
Na so ein Quatsch, warum sollte ich dann mehr bezahlen und noch einen externen Brenner kaufen.

Wo ist da die Logik

Ted
 

CamBridge

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2004
Beiträge
632
djmorris666 schrieb:
Ja, die sind auf jeden Fall kompatibel. Es kommt nur darauf an ob der Brenner für den Rohling die richtige Schreibstrategie wählt. Bei 4x und 8x sehe ich da keine Probleme. Wenn man allerdings ein 8x Rohling in einem 2 Jahre alten Brenner benutzen will sieht das schon anders aus ;)
Mmh, also ich bin der Meinung, dass 8x DVD-R nicht "auf jeden Fall" abwärtskompatibel sind. Ich habe jetzt fast 1 Jahr nur Verbatim 4x benutzt. Seit einiger Zeit bekomme ich bei den Händlern in meiner Nähe nur noch die 8x Version. Nach einigen Tests (versch. Einstellungen, versch. Daten/-mengen etc.) komme ich auf eine sehr hohe Ausfallquote. Bei den 4x hatte ich nicht ein einziges Problem... :confused:

Im Netz findet man div. Infos, dass nur Medien die z.B. mit 1x - 8x gekennzeichnet sind wirklich abwärtskompatibel sind und Medien die nur mit 8x ausgezeichneit sind wohl immer wieder Probleme in langsameren Laufwerken machen.

Ich bin jedenfalls noch immer auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz für die Verbatim 4x...
 

boy_in_a_bubble

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
78
Hallo,

habe eine LG und kann nur bestätigen was Cambridge zu den Rohlingen und der Brenngeschwindigkeit sagt. Mein LG ist nicht einmal 1 Jahr alt.

Zu blubber muss ich sagen, dass ich manchmal ein ähnliches Problem habe. CD gebrannt und Mac will sie nicht mounten…

Manchmal frage ich mich was die Industrie da mit uns allen abzieht?

Gruß

boy-in-a-bubble
 

djmorris666

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
999
-]FF[-Ted schrieb:
Na so ein Quatsch, warum sollte ich dann mehr bezahlen und noch einen externen Brenner kaufen.

Wo ist da die Logik

Ted
Warum? Ich erkläre es dir:

- Falls das externe mal kaputt gehen sollte steckt mein einfach ein neues LW hinein und das wars. Beim internen muss man erst bei Apple ein neues LW anfordern und dann einbauen. Oder man geht zu einem Händler, die aber nicht immer Superdrives auf Lager haben. D.h es vergeht eine Menge Zeit, in der man kein Laufwerk am iMac hat.

Das verbaute LW (beim iMac) ist sowieso viel zu laut und da Apple idR keine Firmwareupgrades herausbringt sieht es nach einiger Zeit in Sachen Komaptibilität düster aus.

Also das nächste mal genauer überlegen anstatt meine Ausführungen gleich mit einem "Quatsch" zu widerlegen.

Wenn du dir das Geld sparen willst bitte... ;) Aber im Nachhinein mehren sich dann hier Postings alá "Hilfe, mein LW bootet nicht mehr von der Install-CD" oder "DVD+Rs werden nicht mehr erkannt"

@CamBridge

Du hast mich, glaube ich, falsch verstanden obwohl du meine Aussage sogar gequotet hast. Ich sprach davon, dass sie kompatibel sind falls der Brenner eine richtige Schreibstrategie anwendet. Je nach Hersteller kommen selbst bei älteren LWs ab und zu neue Firmwares heraus, die die Kompatibilität mit neuen Medien erhöhen. Wenn man also mit einer Uralt-Firmware versucht neuere Rohlinge (also mit einer anderen Kennung) zu brennen sind die schlechten Ergebnisse schon vorprogrammiert.
 

toolted

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.072
Dann nehme ich doch den 17" mit 1,6er G5. schließlich spart man ca 200€

Das würde einen Sinn ergeben.

Ted
 

djmorris666

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
999
-]FF[-Ted schrieb:
Dann nehme ich doch den 17" mit 1,6er G5. schließlich spart man ca 200€

Das würde einen Sinn ergeben.

Ted
Das stimmt, aber was hat das mit dem Thread-Thema zu tun? Tensai hat schon einen iMac und hat sich einen externen Brenner gekauft weil er Probleme mit dem internen Superdrive hatte. Es geht hier schließlich nicht darum ob es sinnvoll ist ein Modell mit Superdrive zu nehmen oder nicht. Bei einem 20 Zoll iMac Modell hat man eh keine Wahl.

ciao
 

operatort

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2004
Beiträge
188
djmorris666 schrieb:
Das stimmt, aber was hat das mit dem Thread-Thema zu tun? Tensai hat schon einen iMac und hat sich einen externen Brenner gekauft weil er Probleme mit dem internen Superdrive hatte. Es geht hier schließlich nicht darum ob es sinnvoll ist ein Modell mit Superdrive zu nehmen oder nicht. Bei einem 20 Zoll iMac Modell hat man eh keine Wahl.

ciao
na ich will doch meinen, dass jemand ein 20" iMac wegen dem bildschirm und nicht wegen dem superdrive-laufwerk nimmt :D :D
 

toolted

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.072
Jo weil auch immer alle Beiträge zum Thema passen. :rolleyes:
Trotzdem macht es keinen Sinn. Ich habe nicht seit gestern einen Computer mit CD oder DVD Laufwerk.
Abgesehen davon, mal Hand auf`s Herz, wie oft ist einem das Laufwerk verreckt.
Das ist jetzt zwar mein erster mac, jedoch Laufwerk ist Laufwerk. Bei ca 10 Rechnern mit 13 Laufwerken aller möglichen Marken. Mal als Brenner und auch ohne ist mir keins davon kaputt gegangen.
Genau deshalb macht es für mich keinen Sinn.
Sollte einer natürlich täglich x Rohlinge brennen würde ich Dir mit einem externen Brenner zustimmen, aber auch nur dann.

Ted ;)