Welche Bildbearbeitungssoftware kann Fotos "gradweise" drehen?

Faustus

Mitglied
Thread Starter
Registriert
30.03.2009
Beiträge
387
Spätestens seit El Capitan vermisse ich meine kostenlose Photoshop-Version CS2 manchmal schmerzlich, obwohl ich meist nur einige besondere Funktionen verwendet habe – so zum Beispiel das Drehen von Aufnahmen im Grad-Bereich.

Könnte mir denn jemand aus diesem Forum eine kostenlose oder erschwingliche Bildbearbeitungs-Software empfehlen, deren überschaubare Funktionen möglichst intuitiv zu bearbeiten sind und unter anderem - insbesondere - die o.g. Funktion besitzt?

Mit GIMP komme ich im Gegensatz zu weiland Photoshop leider nicht so gut zurecht, da es mir zu komplex und umständlich ist. Sicherlich eine sehr subjektive Beurteilung.

Danke für alle Tipps.
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.314
Ich hoffe, ich darf die Frage hier dran hängen. Wie es mit einzelnen Bildern geht, steht ja hier.

Aber wie geht es, wenn ich eine größere Menge Bilder habe, die alle dieselbe Schieflage haben, Handy war auf Stativ am Rollstuhl und mit Fernbedienung geknipst.
 
Zuletzt bearbeitet:

blue apple

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2005
Beiträge
17.706
Ich hoffe, ich darf die Frage hier dran hängen. Wie es mit einzelnen Bildern geht, steht ja hier.

Aber wie geht es, wenn ich eine größere Menge Bilder habe, die alle dieselbe Schieflage haben, Handy war auf Stativ am Rollstuhl und mit Fernbedienung geknipst.
Geht es nur um eine einfache umdrehung links oder rechts? Oder musst du es genauestens mit Grad-Skala anpassen?
Am einfachsten also im Finder die Bilder markieren und mit rechtsklick>Schnellaktion>nach links (mit option wird daraus rechts) drehen...
Wenn es genau sein muss entweder eine batch-Aktion mit Photoshop (wenn du das Programm hast) oder mit der Foto.app
https://www.tippscout.de/bild-gerade-richten-in-apple-fotos.html
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.314
Geht es nur um eine einfache umdrehung links oder rechts? Oder musst du es genauestens mit Grad-Skala anpassen?
Ich muss die Grad-Skala anpassen können. Ich stand nicht richtig grade und habe es zu spät gesehen. Alle Bilder haben exakt dieselbe Schieflage.
Danke für den Tipp mit der Batch-Aktion.
 

maccer_3011

Neues Mitglied
Registriert
31.05.2007
Beiträge
9
Lightroom ist aber vergleichsweise nicht gerade billig. Ich würde das auch mit GraphikConverter von Lemkesoft machen. Die Mehrfachkonvertierung ist ein sehr mächtiges Werkzeug, das eine Vielzahl von Bildmanipulationen im Batchbetrieb ablaufen lassen kann. Dabei werden die Verarbeitungsschritte nicht aufgezeichnet sondern per Dialog voreingestellt, was gerade beim Drehen eine sehr präzise Vorgabe ermöglicht.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.536
Ich bin skeptisch, was eine vollautomatisierte Feinrotation mit einer festgelegten Gradzahl über ein Script betrifft. Jedes Bild ist doch anders schief.
Die mitgelieferte Fotos.app kann Fotos auch hervorragend gerade richten. Einfach auf Bearbeiten -> Zuschneiden. Dann erscheint auf der rechten Seite eine Rotationshilfe mit Gradzahl und man kann das Bild stufenlos drehen.

Wenn man lieber eine andere Bildbearbeitung nutzen möchte als die Fotos.app, würde ich Pixelmator Pro empfehlen. Man muss kein Lightroom oder Photoshop haben, es sei denn, man weiß genau, dass die gewünschten Funktionen nur damit möglich sind. Und Gimp ist leider in der Zwischenzeit sehr in Rückstand geraten, insbesondere angesichts der tollen Alternativen, die es auf dem Mac gibt.
 

aao_scout

Mitglied
Registriert
08.02.2004
Beiträge
984
Lightroom ist aber vergleichsweise nicht gerade billig.
Deshalb:
GIMP ist freie Sotfware, die kostenlos genutzt werden darf.
Der GraphicConverter koste einmalig 34,95 €.
Lightroom gibt es für 142,68 € im Jahresabo.

Bei einer geschätzten Nutzungsdauer von drei Jahren* kannst Du Dir den deutlichen Preisunterschied zwischen dem GC und Lr ausrechnen.

Gruß
aao_scout


*Ich nutze den GC bereits seit mehr als 15 Jahren und habe dreimal ein kostenpflichtiges Upgrade durchgeführt.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.536
Du darfst aber reine Bildbearbeitungsprogramme, mit denen man immer jeweils einzelne Bilder bearbeitet, nicht mit einem Bildverwaltungsprogramm für seinen ganzen Fotobestand in einen Topf werfen.
Die von dir genannten Programme haben nebeneinander eine Existenzberechtigung können sich jedoch nicht alternativ ersetzen.
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.927
Hi

naja, GC läuft auch in der Testversion, wenn einem das Geld zu schade ist.
War zumindest früher immer so

@rudluc
was meinst du mit deiner Aussage und dem Bildverwaltungsprogramm?
Der GC wird immer noch als Bildverarbeitungsprogramm beworben

Gruß yew
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.536
was meinst du mit deiner Aussage und dem Bildverwaltungsprogramm?
Der GC wird immer noch als Bildverarbeitungsprogramm beworben
Na ja, Gimp kann nur einzelne Bilder bearbeiten und Lightroom kümmert sich um den gesamten Bildbestand. Deshalb kann man sie nicht miteinander vergleichen. Der Funktionsumfang ist extrem unterschiedlich.
Der GraphicConverter ist ein mächtiger Zauberkasten, aber leider als Bildverwaltung sehr träge und die Bearbeitungswerkzeuge sind auch nicht so doll. Aber du merkst schon am Namen des Programms, wo sein Schwerpunkt liegt.
Der Preis der Programme spiegelt ihre professionelle Eignung für den Mediengestaltungs-Bereich wieder.
 
Oben