Was bringt ein neuer Mac Mini zum Streamen ?

Diskutiere das Thema Was bringt ein neuer Mac Mini zum Streamen ?. Moin Leute Zur Zeit nutze ich ein Mac Mini Server Late 2012 mit 8 GB Ram und einer externen...

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.425
Moin Leute

Zur Zeit nutze ich ein Mac Mini Server Late 2012 mit 8 GB Ram und einer externen Thunderbold SSD dran (auf der liegt das OS)
Es läuft auf dem Rechner Mojave letzte Version und Plex Server.
Der Rechner hängt via LAN an der FB. An der hängt via LAN die NAS mit den Filmen und Serien drauf.
Filme/Serien liegen zu 60% im MP4 Format mit AAC Tonspuren vor und der Rest im MKV Format mit DTS oder DTS HD Tonspuren. Auflösung ist HD oder 4K.
Gestreamt werden die Filme via LAN vom Mac Mini via ATV 4K aufs TV Gerät mit Infuse und PLex.

Weil ich immer wieder Probleme habe 4 K Filme in Plex darzustellen, habe ich jetzt über einen neuen Mac Mini nachgedacht. Infuse kann alles ohne Probleme aber da muss ich eben die Plex Server Anwendung als Basis nutzen.

Also die Frage was würde mir ein neuer Mac Mini bringen (außer ein Loch im Konto). Besseres Streaming ? Alles flotter ? Oder nur Geld raus geschmissen ?

Danke

Stephan
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.631
Der sollte 4K in Hardware transkodieren können. Daher sollten dann Filme die deiner aktuell nicht packt flüssig laufen.
 

djofly

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.868
Wozu ist denn der Plex Server dazwischen? Warum spielst du mit Infuse nicht direkt vom NAS ab?
 

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.425
Weil Infuse beim Mediatheken zusammenstellen sich immer mal verschluckt.
und dann so tut als wenn keine Filme vorhanden sind.
ich weiss nicht woran es liegt.
Denn eigentlich hängt zwischen NAS und ATV nur die FB
 

djofly

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.868
Liegt vielleicht am NAS?
Bei mir ist da alles tutti. Nur wegen soetwas extra einen Mac Mini zwischenzuschalten ist schon ein wenig overkill.
 

firstblood

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2012
Beiträge
193
Ich habe auch einen Mac mini Server 2011 als „Umrechnungsstation“. UHD kann der realtime auf FHD runterrechnen. Hatte bisher keine Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteveHH

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.212
günstiger würdest du wohl mit einem intel NUC fahren, der auch UHD in hardware kann.
dazu dann ein linux mit plex drauf, fertig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

firstblood

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2012
Beiträge
193
Das schafft nicht mal mein 2012er mit i7 wenn in H265. In H264 schafft er es.
Gerade nochmals am testen:

4K HEVC zu 1080p 12Mbps


Keine Aussetzer und Ruckler oder derartiges.
Der Rechner ist aber sehr gut ausgelastet. Laut Plex-Dashboard um die 90%.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteveHH
Oben