Vielleicht erste Leopard Screenshots

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Benjamin81

    Benjamin81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt zwar schon einige Leopard Threads, doch ich bin der Meinung, dass diese Screens ihren eigenen Thread verdient haben.

    http://trinityrubicon.blogspot.com/2006_06_01_trinityrubicon_archive.html


    Was sofort auffällt :

    Neuer Finder

    iCal und Adressbook zu einer App zusammengefasst

    Mehrere Desktops

    Windows Apps laufen unter OSX (im zweiten Screenshot sieht in der Mitte im Finder ein Tab mit dem Namen CoreWindows)

    Für mich sehen diese Screens sehr real aus. Ich bin allerdings auch kein Photoshop-Profi.
     
  2. sieht sehr echt aus. könnte sein... nett ist's auf jeden fall!
     
  3. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    Ave,

    Also dass mit den Internetexplorer halt ich für'n Gerücht, oder ist Microsoft auf einmal wieder Macfriendly geworden, oder brauch hier einer nen Internetexplorer?

    Mortiis
     
  4. Benjamin81

    Benjamin81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    2
    Wie ich bereits schrieb, scheint der IE die Windows Version zu sein die unter OSX läuft. Also kein neuer OSX IE. Sondern Windows Apps unter OSX ausführbar.
     
  5. rotafux86

    rotafux86 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Na so weit kommt das noch...dann produziert ja keiner mehr für OS X.
    Das macht selbst Apple nicht!!!
     
  6. wäre aber DAS killer-argument für OSX.
    scheint ausserdem auch unvermeidbar.
     
  7. rotafux86

    rotafux86 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Du irrst, das wäre kontraproduktiv und das ENDE von OSX. Hat es in der Linuxszene doch schon gegeben.
    Nebenbei wäre dann OSX weder fortschrittlich noch stabil.

    Apple wird BootCamp zu einer Visualisierunglösung im Stil von Parallels weiterentwickeln.
    Dass es in 10.5. integriert wird, ist offiziell bestätigt worden.
     
  8. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    32
    Genau:
    "Umstieg leicht gemacht, alle Windows Anwendungen laufen jetzt auch auf OSx beschissen." :D
     
  9. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2003
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    38
    Wieso denn das? Ist doch DAS Argument überhaupt für OSX.

    In Zukunft wird das Betriebssystem immer unwichtiger. Die Programme werden auf allen Systemen laufen. Die Performanz ist selbst bei "Emulationen" immer annehmbarer.

    Viele Leute können dann die Vorzüge von OSX nutzen, ohne auf Windows-Programme verzichtne zu müssen.

    Ich fänd es klasse.
     
  10. Das ganze wäre simpel und einfach verdammt instabil.

    Ich habe das mal beim wine projekt glaube ich gelesen, das Problem ist nämlich dass du für viele Anwendungen auch die Fehler mit programmieren müsstest weil diese sonst nicht laufen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.