Verhalten vom Mac bei cmd + c/v/x unterschiedlich

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55
Hallo!

Ich verstehe nicht die Regel, wann sich der Mac wie verhält bei Drücken von cmd + c/v/x.
Eben habe ich im Finder eine Datei vom Schreibtisch in den Dokumente-Ordner verschieben wollen mit cmd+x. Die ersten Mal tat sich nix. Fenster gewechselt, wieder zurück zum Finder, dann ging's. Das passiert leider häufig. Gibt es dafür eine Erklärung?
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.711
Punkte Reaktionen
2.543
Kurz und grob, jeweils cmd vorangestellt:
X = Ausschneiden
v = Einsetzen
C = Kopieren

willst du Dateien verschieben, dann pack sie einfach und verschieb sie, drag & drop

EDIT: Ich nehme mal noch ein paar Ergänzungen und Einschränkungen vor...

X verwendest du innerhalb von Dateien, also z.B. innerhalb eines Dokuments zum Aussschneiden.
X funktioniert nicht für das Auschneiden und Einsetzen von Dateien innerhalb des Finders (das machst du ja durch das d&d, also das Verschieben)
Packst du eine Datei mit gedrückter Alt (Option)-Taste, dann kannst du sie von A nach B kopieren.

In Kombination mit Alt-Taste (Option-Taste) geht dann noch mehr - je nach App:
alt + c = Stil kopieren
alt + v = Stil einfügen
cmd + shift + v = Inhalt als Wert einfügen (bei Formeln interessant)
cmd + shift + alt + v = Inhalt kopieren und Stil an Zielbereich anpassen (bei Formeln interessant)

Lässt sich sicher noch ergänzen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.833
Punkte Reaktionen
5.457
Verschieben ist quasi Ausschneiden und Einsetzen. Statt hier immer zwischen Maus und Tastatur zu wechseln, würde ich einfach Drag and Drop empfehlen.
 

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55
Danke für die Antworten.
Mmhm, ich will nun aber gerade mit Shortcuts arbeiten... das beißt sich dann wohl..☹️ Drag und Drop ist für mich eher ein "Unfall".
Weiter verstehe ich nicht, warum es denn halt "manchmal" doch funktioniert im Finder. Das kann doch nicht so willkürlich sein?!
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.711
Punkte Reaktionen
2.543
Danke für die Antworten.
Mmhm, ich will nun aber gerade mit Shortcuts arbeiten... das beißt sich dann wohl..☹️ Drag und Drop ist für mich eher ein "Unfall".
Weiter verstehe ich nicht, warum es denn halt "manchmal" doch funktioniert im Finder. Das kann doch nicht so willkürlich sein?!
Der Finder hat ein Menüleiste. Im Bereich Ablage, Bearbeiten usw. siehst du auch die Shortcuts, die im jeweiligen Moment zur Verfügung stehen.
 

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55
Der Finder hat ein Menüleiste. Im Bereich Ablage, Bearbeiten usw. siehst du auch die Shortcuts, die im jeweiligen Moment zur Verfügung stehen.
Aber warum steht cmd + x nicht zur Verfügung? Ist grau meliert bei mir.
 

blue apple

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2005
Beiträge
18.119
Punkte Reaktionen
1.721
cmd+x klappt nur mit Texte nicht mit Dateien wie unter win.
aber es klappt mit einer anderen Kombi:
cmd+c fürs kopieren und dann option+cmd+v fürs bewegen nach diesem Ort wo du gerade bist.

findest du auch mit rechtsklick und dann option drucken > Objekt hierherbewegen
 

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.711
Punkte Reaktionen
2.543
Aber warum steht cmd + x nicht zur Verfügung? Ist grau meliert bei mir.
Ändere mal den Namen einer Datei:
cmd+return auf den Dateinamen
Markiere den Dateinamen
Schau ins Menü des Finders
Jetzt kannst du „ausschneiden”.
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.400
Punkte Reaktionen
6.662
Aber warum steht cmd + x nicht zur Verfügung?
Gute Frage.
Vielleicht, weil diese Funktion unter MacOS, MacOSX und macOS erst spät überhaupt dazukam – und hier auf dem Schreibtisch zwar für das Ausschneiden des Dateinamens funktioniert, nicht aber für das Ausschneiden der Datei. Ansonsten gehöre ich zu denjenigen, die sich über solcherart Asymmetrien in der Bedienung keinen Kopf mehr machen: Zwei Finderfenster aufmachen oder zwei Tabs in einem, dann Schieben mit der Maus.

Dran denken:
Es gibt ja auch noch Befehl Wahl V »Objekt hierher bewegen«, was vermutlich mv PfadA PfadB entspricht.
 

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55
Mir fällt auf:
Mit cmd+x entscheidet man sich gleich am Anfang, ob man nur kopieren oder ausschneiden will.
Mit erst bei cmd+alt+v entscheidet man erst am Ende, ob Kopieren oder Ausschneiden.
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.400
Punkte Reaktionen
6.662
Möglicherweise ist es unter macOS zielführender, die gegebenen Tastenkürzel nicht mit dem Verhalten unter Windows zu vergleichen, sondern mit zum Effekt passenden Befehlsketten unter Unix (Shell/Terminal).
 

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55
Möglicherweise ist es unter macOS zielführender, die gegebenen Tastenkürzel nicht mit dem Verhalten unter Windows zu vergleichen, sondern mit zum Effekt passenden Befehlsketten unter Unix (Shell/Terminal).
Vielleicht. Nach vier Wochen bin ich jedoch von Tag zu Tag angepi...ter vom Mac. Mir ist Performance und Weiterentwicklungspotenzial wichtig. Dies sehe ich halt in Shortcuts, ich kann schnell und quasi blind den Computer bedienen. Dass der Mac dort Blockaden manifestiert, erschüttert mich. Ich habe etwas völlig anderes erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.365
Das der Mac dort Blockaden manifestiert, erschüttert mich.
Vermutlich blockiert da die WindowsDenke, denn ich kann problemlos mit der Tastatur deine in anderen Threads Funktionen ausführen. Alle Shortcuts, die gelistet sind und zum Beispiel auch in der Menüleiste oder in den Systemeinstellungen/Tastatur/Kurzbefehle aufgeführt sind funktionieren problemlos.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.711
Punkte Reaktionen
2.543
Naja, ob ich an der Zielstelle cmd + v oder cmd + alt + v drücke, ist ja zeitlich dann am Ende. Vorher steht noch nicht fest, ob kopiert oder ausgeschnitten wird. So meinte ich das.
Stimmt aber nicht:
cmd+x bedeutet ausschneiden
cmd+c bedeutet kopieren
 

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
55
Vermutlich blockiert da die WindowsDenke, denn ich kann problemlos mit der Tastatur deine in anderen Threads Funktionen ausführen. Alle Shortcuts, die gelistet sind und zum Beispiel auch in der Menüleiste oder in den Systemeinstellungen/Tastatur/Kurzbefehle aufgeführt sind funktionieren problemlos.
Tja, was soll ich dazu sagen. Bei mir funktionieren die halt nicht. Und der Grund scheint nicht bekannt zu sein. Out of the box funktionstüchtig ist für mich was anderes.
 
Oben