USt Erhöhung

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von levante, 04.11.2006.

  1. levante

    levante Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    04.07.2006
    Hallo Freunde des deutschen Steuerrechts!

    Wie ist das eigentlich, wenn nächstes Jahr die USt angehoben wird und eine Rechnung aus 2006 erst 2007 bezahlt wird? Gilt dann noch der Steuersatz für 2006? Oder muss der Kunde sich den aktuellen Steuerbetrag selber ausrechnen? Oder muss ich eine aktualsierte Rechnung nachschicken? Oder muss ich am Ende, bei Besteuerung nach vereinnahmten Entgelden, die Differenz aus eigener Tasche zahlen (würde ich denen ja glatt zutrauen...)?
     
  2. jürgenh

    jürgenh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    134
    MacUser seit:
    11.03.2005
    So weit ich weiß gilt das Datum der Rechnungsstellung. Alles andere würde ja auch nur zu Kuddelmuddel führen.
     
  3. pbrille

    pbrille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Es gilt das Datum auf der Rechnung, wenn noch vor 2007, dann 16%.
     
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Ist nicht maßgebend für die Steuerpflicht, wann die Leistung erbracht wurde?
     
  5. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Leider falsch. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Lieferung/Leistung. Wann die Rechnung geschreiben wurde bzw. wann bezahlt wird spielt dabei keine Rolle.


     
  6. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.297
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Ich bin kein Steuerberater, aber es gibt zwei Dinge zu beachten:

    1) Grundsätzlich gilt das Rechnungsdatum (*)

    2) Zu beachten ist aber - soweit ich das gelesen habe - auch der Zeitraum der Leistungserbringung. Sagen wir, Du und Dein Kunde ihr kennt Euch gut, und Du sagst: OK, wir arbeiten für Dich von Dezember bis Februar, aber wg. USt Erhöhung stellen wir Dir die gesamte Sache schon im Dezember mit 16% in Rechnung, Du zahlst aber erst im Februar.
    Da -- habe ich gelesen -- soll das Finanzamt angeblich böse werden.

    Alex

    (*) Wenn wir mal davon ausgehen, das Rechnungen nach erbrachter Leistung erstellt werden
     
  7. So ist es!
     
  8. Sniperstyle

    Sniperstyle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    22.03.2005
    HI.

    ich glaube nur wenn man bilanziert gilt das Datum der Rechnung, auch wenn die Ware noch nicht bezahlt ist, soweit ich weiss.

    Aber in diesem Fall ist es ja so, dass der Kunde dir z.B. laut Rechnung vom Dezember 200 Euro inkl 16 % schuldet.
    Wenn er die 200 Euro erst im Januar bezahlt, dann sind es immernoch 200 Euro weil die Rechnung ja vom Dezember ist, oder?

    Ich weiss nur, dass ich auch Rechnungen vom Dezember gerne mal im Januar abgeschickt habe damit die Einnahmen von dem Jahr "geringer" blieben.



    Aber ich kann mich auch irren.


    Viele Grüße,

    Jan
     
  9. unter der adresse http://www.umstellungmitkomfort.de/ (Wichtige Fragen zur MwSt.-Umstellung) werden die wichtigsten fragen imo schon erklärt.
     
  10. Lutzifer1960

    Lutzifer1960 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.01.2005
    Das ist exakt richtig formuliert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - USt Erhöhung
  1. little_pixel
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.209
  2. Sense Sheerin
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.174
  3. MacEnroe
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.077

Diese Seite empfehlen