USB-Soundkarte besser als iMac Wandler

BobStrausberg

Mitglied
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
354
Punkte Reaktionen
29
ich will ja die Equipmentorgie nicht stören (was ihr alles für Geräte kennt), aber ich hab hier ein paar high-end Geräte (also Wandler jenseits der 1000 EUR Grenze) und einen Unterschied kann ich weder im Impulsverhalten noch im Frequenzgang zu den iMac Wandlern entdecken. Ich denke da ist auch nix messbar.
Allerdings ist der Level an Störgeräuschen im iMac leicht erhöht, aber dafür muss man das Singnal um schätzugsweise 70-80 db anheben. Hat also im Consumerbereich keine Bedeutung.
Wenn Du wirklich einen Supersound haben willst, musst du Deine Kabel vergolden und einen Hut mit Antennen aufsetzten.
 

djofly

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
2.931
Punkte Reaktionen
248
@Bob: Endlich mal die Art von Antwort, die ich gebraucht habe!
 

El Jarczo

Mitglied
Dabei seit
07.07.2004
Beiträge
558
Punkte Reaktionen
9
Wenn du den iMac mit Cinch oder Toslink, digital an die Anlage anschliesst, findet die D/A Wandlung eh erst im Verstärker statt.
Fazit: nur zum hören brauchst keine externe Soundkarte.

Edith: ich sehe gerade, dein Verstärker hat keine digitalen Eingänge. Da sieht das natürlich anders aus.
 

delaney

Mitglied
Dabei seit
19.10.2004
Beiträge
721
Punkte Reaktionen
17
Wenn du den iMac mit Cinch oder Toslink, digital an die Anlage anschliesst, findet die D/A Wandlung eh erst im Verstärker statt.
Fazit: nur zum hören brauchst keine externe Soundkarte.

hat der iMac mittlerweile einen chinch-Ausgang (nicht mehr miniklinke)? selbst wenn, ist das doch ein analoges Signal - und ein interface macht bei guten Wiedergabegeräten ne Menge aus. Mit guten Kopfhörern merkt man das schon deutlich.
 

djofly

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
2.931
Punkte Reaktionen
248
Immer noch Miniklinke, aber das tut ja erstmal nicht weh.

Also die externen Soundkarten klingen nicht besser - eigentlich noch nicht mal anders, außer dass der Pegel leiser ist.
 

BobStrausberg

Mitglied
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
354
Punkte Reaktionen
29
Also die externen Soundkarten klingen nicht besser - eigentlich noch nicht mal anders, außer dass der Pegel leiser ist.

ich könnte mir vorstellen, dass sich über Dein elgato vom Antennenkabel ein Brummen auf das iMac Audio überträgt - sowas gibt es mitunter.
Auch Störgeräusche aus der Computerelektronik sind möglich, bei Apple aber selten bzw. unterhalb von ca. 80 db.
Der Witz ist aber, dass auch externe USB-Wandler diesem Problem unterliegen. Manchmal kommen über den USB-Bus mehr Störgeräusche als über die internen Audiowandlder, die dafür vorgesehen sind.
Einzig Firewire hat das nicht.

Rein soundmäßig von Frequenzgang und Impulsverhalten sind die iMac Wandler absolut HiFi-tauglich.
Ich denke selbst Tonings müssen sich heutzutage anstrengen einen Unterschied zu irgendwelchen Agogees zu hören, und wer was hört ist meist ein Esoteriker und liegt zu 50% falsch.
 

djofly

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
2.931
Punkte Reaktionen
248
ich könnte mir vorstellen, dass sich über Dein elgato vom Antennenkabel ein Brummen auf das iMac Audio überträgt - sowas gibt es mitunter.
Auch Störgeräusche aus der Computerelektronik sind möglich, bei Apple aber selten bzw. unterhalb von ca. 80 db.

Also wenn keine Musik läuft, dann kann ich meinen Verstärker voll aufdrehen und höre so ab ca. 90% ein leises Rauschen. Ansonsten keine Störungen.
 

djofly

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
2.931
Punkte Reaktionen
248
Mein Equipment hat sich mittlerweile geändert.

Nun habe ich Mackie HR 824 MK2 Monitorboxen und dazu das Apogee Duet Firewire (gebraucht geschossen).
Ich hatte auch mal verglichen, den iMac Ausgang zusammen mit einer einfachen analogen Lautstärkeregelung zu nutzen. Das klang im Prinzip genauso. Nachteil war nur, dass es im leisen Lautstärkebereich den rechten und linken Kanal nicht gleich laut aufzog. Darum habe ich die Apogee behalten. Die hat auch einen vernünftigen Kopfhörerausgang.
 
Oben Unten