USB/firewire-Laden schädlich für akku?

  1. murasame

    murasame Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits!
    Eine Frage bezüglich des wirklich sehr praktischen USB/firewire Laden des iPod:

    Ist das eigentlich nicht schädlich für den Akku, wenn man ihn nicht immer gleich komplett auflädt, wenn man ihn denn auflädt? Ich meine damit, wenn man immer nur ein bisschen lädt, dann wieder ein bisschen entlädt, dann wieder ein bisschen lädt, usw. was ja eigentlich durch diese Art des Ladens passiert (iPod benutzen - bisschen entladen, Synchronisieren/Kopieren/an Computer anschließen - bisschen aufladen)

    Bin mir sicher ihr wisst mehr darüber als ich. Vielleicht hatte ich da nur falsche Infos im Kopf.

    Hoffe ihr könnt mir helfen. Danke!
     
    murasame, 28.01.2005
  2. Dogio

    DogioMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    37
    Bin zwar kein Technikfachmann aber Lithium-Ionen Akkus haben, soviel ich weiß, keinen nennenswerten Memory-Effekt.

    Folgendes habe ich beom googeln entdeckt:

    "Die Li-Ion Akku Zelle bedarf nur einer einfachen Wartung, welches ein grosser Vorteil gegenüber anderen Chemietypen ist. Der unerwünschte Memory-Effekt tritt nicht mehr ein und die vorgeschriebene zyklische Aufbereitung entfällt. Ergänzend zur hohen Kapazität ist die Selbstentladung des Li-Ion Akku nur halb so gross im Vergleich zu NiCd Akku und NiMH Akku. "

    "Lithium-Ionen Akkus (Li-Ion) Die neueste Akku-Technologie findet man bei den Lithium-Ionen Akkus. Sie besitzen gegenüber den NiMH Akkus noch weitere positive Merkmale. So haben die Li-Ion Akkus eine Energiedichte bis zu 400Wh/l. Dadurch können sehr kompakte Bauformen realisiert werden. Sie lassen sich bis zu 1200 mal nachladen, wobei die Selbstentladung im Monat bei nur ca. 8% liegt. Die Ladezeit beträgt zwischen zwei und drei Stunden. Einen Memory-Effekt gibt es nicht. Standard Akkus erreichen schon eine Kapazität von 1100mA/h. Im Gegensatz zu anderen Akku-Typen hat die Lithium-Ionen Zelle eine Zellenspannung von 3V bzw. 4V, was sie besondes für den Einsatz in Digital-Kameras und Handys prädestiniert."
     
    Dogio, 28.01.2005
  3. zick-zack

    zick-zackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    hi!
    den neuen li-io akkus ist das ziemlich egal und
    denen macht es auch nichts wenn die nur mal
    kurz angeladen werden und danach direkt wieder
    benutzt werden.

    also keine bange und ab dafür!

    cu´s :p
     
    zick-zack, 29.01.2005
  4. snoop69

    snoop69MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    9.460
    Zustimmungen:
    324
    Da ist gefährlicher Unsinn. Li-Ions haben zwar keinen Memory-Effekt, überstehen aber nur eine begrenzte Anzahl von Ladevorgängen. In dieser Hinsicht sind Li-Ions sogar wesentlich empfindlicher als NiMH-Akkus. Letztere überstehen nämlich ca. 1000 Ladevorgänge, bei Li-Ions sind es 300-500.

    Und Vorsicht, jeder Ladevorgang "zählt" da, es ist also unerheblich, ob von 95% auf 100% oder von 0% auf 100% geladen wird.

    Wenn man den iPod also täglich an den USB/FW hängt, kann es durchaus sein, dass der Akku schon nach einem Jahr schlapp macht.

    Wenn man über FW verfügt, könnte man sich mit 2 Adaptern (6Pol -> 4Pol + 4Pol -> 6Pol) einen stromlosen Anschluss basteln (ich hab' das jedenfalls so vor, wenn mein iPod da ist).

    Snoop
     
    snoop69, 29.01.2005
  5. Magicq99

    Magicq99MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    Das ist nicht ganz richtig. Ein Li-Ionen Akku verkraftet deutlich mehr kurze Ladezyklen als komplette Ladezyklen. Es ist zwar richtig das ein Li-Ionen Akku nur eine begrenzte Zahl an Ladezyklen verkraftet, aber diese Zahl ist nicht fest. Sie hängt unter anderem auch von der Entladungstiefe des Akkus ab. Viele kurze Ladezyklen sind für den Akku besser als ein kompletter.
     
    Magicq99, 29.01.2005
  6. Dogio

    DogioMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    37
    Aplle gibt an, dass der iPod-Akku nach 400 Ladevorgängen noch 80% seiner Kapazität besitzt.
     
    Dogio, 29.01.2005
  7. Bertus

    BertusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    12
    Mit firewire ohne zu laden

    @ snoop69

    ich habe an meinem XP Notebook (neben USB) nur einen "mini-Firewire 4-pol".
    Mit einem Adapter auf 6 pol. Firewire kann ich jetzt meinem iPod mini anschließen und verwalten, ohne das er geladen wird.
    Gefällt mir sehr gut.
    Gruß Bertus
     
    Bertus, 06.02.2005
  8. morten

    morten

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=62018
     
    morten, 06.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - USB firewire Laden
  1. DerCousin
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    444
    DerCousin
    29.06.2009
  2. keinewerbung

    Firewire oder USB 2.0

    keinewerbung, 07.09.2006, im Forum: iPod
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    352
    thomasxmach1
    07.09.2006
  3. micko
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    444
  4. sinaaz
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    886
  5. gentschi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    486
    Ezekeel
    27.04.2005