USB-C --> Firewire Adapter.... Gibts nicht..??

Diskutiere das Thema USB-C --> Firewire Adapter.... Gibts nicht..?? im Forum Mac Zubehör.

  1. jjot

    jjot Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    09.11.2014
    Suche eine Möglichkeit mein Audiointerface, ein MOTU Ultralite mk3 mit FW400 Anschluss, an ein neues MacBook Pro über USB-C anzuschließen. Lieder habe ich hierzu bei Apple keinen passenden Adapter gefunden...

    Gibt es keine Möglichkeit etwas "ältere" Firewire Geräte an einen USB-C Port anzuschließen? Falls es was gibt, können die externen Geräte trotz evtl. Adapter noch BUS-Powerd betrieben werden, wie z.B. aktuell an meinem MacBook Pro 2011 (FW 800 auf Interface FW400)...?

    Wäre super wenn jemand hierzu etwas weiß...
     
  2. Mac-Bene

    Mac-Bene Mitglied

    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    654
    Mitglied seit:
    18.03.2006
    Ein direkter Adapter ist mir da nicht bekannt. Evtl. funktioniert aber die Kombi aus Thunderbolt 3 (USB-C)->Thunderbolt 2 Adapter und an diesem dann der normale Thunderbolt auf Firewire 800 Adapter (und daran dann ein Kabel von Firewire 800 auf 400). Wenn du einen Apple Store in der Nähe hast würde ich da mal nachfragen, ob die beantworten können, ob das funktioniert bzw. es ggf. direkt testen können.
     
  3. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.560
    Zustimmungen:
    1.074
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    @Mac-Bene
    Hi
    sehe ich auch so. Einen direkten Adapter gibt es anscheinend nicht - zumindest nicht von Apple.

    Dann schon mal eher auf dem allgemeinen Markt nach Adaptern umsehen .... ebay ... OWC .... macupgrade usw

    Gruß yew
     
  4. Nicht-Ipad

    Nicht-Ipad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.07.2017
    Firewire is dead.
     
  5. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    856
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Prima, das hilft dem Threadersteller sicher bei seinem Problem...
     
  6. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.560
    Zustimmungen:
    1.074
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    Firewire is dead .... heißt doch nur, dass hier in diesem Bereich keine Neuentwicklungen oder Produktvorstellungen zu erwarten ist.
    Man muss auf bestehendes Equipment zurückgreifen.
    Adapter wurden oben schon genannt. Was anderes gibt's nicht

    Gruß yew
     
  7. jjot

    jjot Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    09.11.2014
    Eine Kombination aus mehreren Adaptern wird's sicher nicht bei mir...

    Ich kann es nachvollziehen, dass man "alte" Technik in neuen Notebooks nicht mehr unterstützt. Schwach nur, dass Apple keinen ordentlichen Adapter bereit stellt, zumal Firewire auch noch ursprünglich von Apple kommt und von ihnen hochangepriesen wurde..!! Ich mein, was wäre schon dabei...??

    Im professionellen Audiobereich ist Firewire noch weit verbreitet. Ich selbst habe für mein Audiointerface vor 6 Jahren mehr als 700€ hingelegt. Das Teil funktioniert noch wie am ersten Tag, die Treiber laufen 1A und das neuste MacOS wird unterstützt! ...Und an einem ordentlichen Adapter zum Anschluss an die neuen Apple Notebooks scheitert es... Sorry Apple, genau aus diesem Grund hab ich mir noch kein neues MacBook Pro geholt und das wird dann vermutlich noch etwas dauern...
     
  8. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.205
    Zustimmungen:
    1.320
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Bis 10W Bus powered https://support.apple.com/de-de/HT207266
     
  9. Ciccio

    Ciccio Mitglied

    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    693
    Mitglied seit:
    29.08.2007
    Vor 6 Jahren ein Interface mit firewire 400? da hatten die Macbooks doch seit 2009 bereits eine 800er Schnittstelle ...

    Gruss, Ciccio
     
  10. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.588
    Zustimmungen:
    2.031
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Ist eh nur 'n Spammer ... ;)
    PS: Bevor das kommt - ja ich hab' nur bis zu deinem (zitierten) Post gelesen.
     
  11. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    3.668
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.476
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Firewire ist tot :koch::motz:

    Firewire ist eine super Geschichte, die leider aus der Mode gekommen ist, aber tot ? Leute...

    Und Firewire 400 ist doch mit 400 Mbit mehr als schnell genug für Audioanwendungen.

    Bandbreiten, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Datenübertragungsrate#Video-_und_Audiosignale



    Und wenn der TE Pickel bei den Adaptern bekommt dann mach mir mal ein unmoralisches Angebot für das Interface ;-)
     
  12. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.560
    Zustimmungen:
    1.074
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    @Macschrauber

    habe selber noch einiges an Firewire-Geräten zu Hause, da sie sowieso meist am alten G4 hängen.
    Gerade ext. Festplattengehäuse schaue ich immer, dass noch FW vorhanden ist, obwohl die Auswahl sehr rar ist.
    Buspowered .... das war und ist der große Vorteil von FW. Sehr gut für unterwegs, ohne immer ein separates Netzteil dabei haben zu müssen.

    Firewire ist tot .... heißt ja nicht, dass die Geräte von heute auf morgen nicht mehr funktionieren, aber es findet keine Weiterentwicklung statt und man weiß nie, ob nicht beim nächsten Systemupdate die Geräte nicht mehr funktionieren, wenn sie über einen Adapter an einen neueren Rechner angeschlossen werden

    Gruß yew
     
  13. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.957
    Zustimmungen:
    5.174
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Habe auch noch eine FW800-Platte, die immer treue Dienste an meinem 2010er iMac geleistet hat. Tja, jetzt liegt sie in der Ersatzteilkiste...
     
  14. bikkuri

    bikkuri Mitglied

    Beiträge:
    3.970
    Zustimmungen:
    497
    Mitglied seit:
    11.03.2009
    FW800 ist immer noch die schnellste Schnittstelle fuer aeltere Festplattengehaeuse, die man ja nicht einfach so wegwirft. Ein noch groessere Vorteil als die Bus-Power ist das Daisy Chaining. Bei USB brauchte man immer einen Anschluss pro Geraet, FW konnte man alle hintereinanderhaengen.
    Darueber hinaus hatte man damals zumindest ein ein schnelleres Netzwerk mit FW als mit FastEthernet.
    All diese Vorteile hat Thunderbolt aufgefangen; und noch viel mehr.

    Firewire-Audiointerfaces bekommen immer noch Updates fuer die neuesten Systeme.
     
  15. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.588
    Zustimmungen:
    2.031
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Sogar USB 2.0 ist schneller ... :rolleyes:
     
  16. bikkuri

    bikkuri Mitglied

    Beiträge:
    3.970
    Zustimmungen:
    497
    Mitglied seit:
    11.03.2009
    Theoretisch schon, praktisch nicht. USB hat einen groesseren Overhead als FW. Reale Schreib- und Leseraten liegen 10-20% ueber USB 2, und sind zudem von Controller zu Controller konstant.
     
  17. robby3115

    robby3115 Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    01.03.2013
    Meiner Erfahrung nach hält sich FireWire 400 im Audiovereich noch heute, hat mein Interface auch (gibt es auch immer noch so im Handel).

    Meines Wissens nach sind alle Audiointerfaces entweder mit USB 2.0(!), FireWire 400 oder wenige mit Thunderbolt ausgestattet.

    Ich habe seit meinem Umstieg noch das gleiche Problem wie der Threadsteller, die Lösung mit mehreren Adaptern ist mir eigentlich noch zu blöd (und dafür auch zu teuer). Würde mich ebenfalls freuen zu hören ob sich hier schon jemand anders helfen konnte!
     
  18. Schleniwitsch

    Schleniwitsch Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    21.06.2010
    Hallo zusammen,
    auch ich stehe gerade vor aktuellem Problem. Ich hatte bisher ein MacBook Pro aus 2011. Dort hatte ich eine Motu Ultralite MK3 Hybrid (Audiointerface) über Firewire in Verwendung.
    Ich hatte damit beide Varianten probiert, da diese Soundkarte ja über Firewire oder USB betrieben werden kann. Das Audiointerface lief über Firewire am Macbook 2011 flüssiger ohne Aussetzer etc.
    Jetzt frage ich mich ob ich für mein neues MacBook Pro aus 2018 mit zwei Adapter für die Firewire Variante arbeite(Thunderbolt3 auf Thunderbolt2, Thunderbolt 2 auf Firewire) oder es mit einem USB-Adapter über USB betreibe...
    Hat hier jemand Erfahrungen dazu?
     
  19. jjot

    jjot Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    09.11.2014
    Ich weiß leider auch nichts neues dazu. Es ist aktuell immer noch der Hauptgrund, weshalb ich bei meinem alten MacBook Pro bleibe. Sorry Apple, das könnt ihr wirklich besser! Was wäre schon dabei für eine ordentliche Abwärtskompatiblität einen kleinen Adapter von USB-C zu FW400 anzubieten. Meinetwegen auch für 50€...
     
  20. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    400
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Apple ist Firewire inzwischen denke ich ...egal.
    Davon abgesehen haben aber auch die ganzen Thunderbolt 3 Dock Hersteller kein einziges mit Firewire im Angebot. Bei den Thunderbolt 2 Docks war es noch bei vielen (bspw. OWC) dabei.
    Wahrscheinlich gibt es keinen Chip mehr, der Firewire unterstützt, denn die Docks bauen sicher alle auf irgendeinem gleichen Chip auf.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...