Umzug von MacMini (Ende 2012) auf M1 MacMini

Muffinmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.09.2005
Beiträge
97
Moin,
nehmen wir mal an ich kaufe einen M1 MacMini mit einer 256GB SSD. Vorhanden ist ein MacMini (Ende 2012) mit einer internen 1TB SSD und einer internen 1TB HDD als APFS FusionDrive. TimeMachine Backup ist ständig am laufen.
Meine Idee wäre jetzt an den M1 MacMini eine externe HDD mit 4TB zu stöpseln. Wie könnte ich den Umzug vom alten MacMini auf den neuen M1 MacMini durchführen? Würde der neue M1 MacMini es "schnallen" das TimeMachine Backup "logisch" auf den neuen M1 MacMini (256GB SSD intern, 4TB HDD extern) aufzuteilen?

Bin da jetzt echt überfordert...
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Nein, TM will nur auf eine Volume drauf.
Musst du also händisch machen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Kauf doch eine schnelle externe 2TB SSD (beispiel: Samsung T7) und lass den Internen Speicher vom M1 Mac erstmal ungenutzt...

Das Fusion Drive im alten Mini schafft maximal 6 Gigabit.
Über USB-C kannst du eine externe SSD am neuen mini mit 10 Gigabit betreiben.
Über Thunderbolt geht noch mehr, aber dann kommst du irgendwann auch in die Preisregionen die Apple aufruft.

Es wird etwas langsamer, als am neuen Mini Intern (ca. 22 Gigabit), aber deutlich schneller als an deinem alten mini sollte drin sein.

Und irgendwann - wenn du das System mal komplett neu aufsetzt und viel Zeit hast kannst du den Internen Speicher für das System nutzen und Extern die Daten lagern.


edit:
hey, der link den ich da aufgetan habe behandelt im Grunde fast genau dein Problem...
Da wird davon gesprochen, dass die SSD nicht auf 10 Gigabit kommt - mach dich am besten vorher schlau, wie man die volle USB-C Leistung des mini ausnutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muffinmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.09.2005
Beiträge
97
Kauf doch eine schnelle externe 2TB SSD und lass den Internen Speicher vom M1 Mac erstmal ungenutzt...

Das Fusion Drive im alten Mini schafft maximal 6 Gigabit.
Über USB-C kannst du eine externe SSD am neuen mini mit 10 Gigabit betreiben.
Über Thunderbolt geht noch mehr, aber dann kommst du irgendwann auch in die Preisregionen die Apple aufruft.

Es wird etwas langsamer, als am neuen Mini Intern, aber deutlich schneller als an deinem alten mini sollte drin sein.

Und irgendwann - wenn du das System mal komplett neu aufsetzt und viel Zeit hast kannst du den Internen Speicher für das System nutzen und Extern die Daten lagern.

Jaaa, daran habe ich überhaupt nicht gedacht! Das TimeMachine Backup NUR auf die externe SSD schaufeln lassen und quasi als "Hauptlaufwerk" verwenden.

GENIAL!!!
 

Muffinmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.09.2005
Beiträge
97
Perfekt!

Alle Fragen beantwortet und ich habe einen Plan! :cool:
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
Da hänge ich mich ergänzend dran. Ich habe jetzt auch noch ein Fusiondrive mit 500er interner und 2 TB externer HDD.

Geht denn Fusiondrive mit einem M1 überhaupt oder hat das noch niemand genutzt? Ich denke an eine 2TB ssd extern und die interne Platte in einem MacBook Air... über welchen Anschluß auch immer...
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Möglich ist es.
Aber warum?
Du bremst die interne nur aus.
Von der Ausfallsicherheit ganz zu schweigen.
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
Möglich ist schon einmal gut. Warum? Ich habe mehrere Sicherheitskopien und diese ziehe ich nebenbei mit CCC. Solange es ein einziges Medium ist, ist das völlig einfach. Jede Sicherung ist startfähig und ich stecke die in den nächsten Rechner und habe "meinen" Bildschirm wieder. Bei zwei Medien, intern und extern, dann habe ich plötzlich 6 Speichermedien zu verwalten und zu verstauen und anzuschließen und im Kopf zu behalten. Und 1000 Euro Aufpreis für vernünftigen Speicherplatz im 21. Jahrhundert, wenn nahezu jeder Apparat schon eine Kamera eingebaut hat und aus Systemkameras nochmals viele Bilder kommen... Sehr sehr schwaches Bild.... Dann lieber weiter Fusiondrives.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Bei einem mobilen Rechner ist es sehr unhandlich ständig eine externe Platte rum zu schleppen und jedes Mal anzuschließen.
Ohne fährt der dann ja auch nicht hoch.
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
Jetzt wirst Du unlogisch. Ich habe ne externe Platte, wohlgemerkt nur eine. Und dann 3 Sicherheitskopien. Und bei der Lösung mit zwei Platten habe ich 7 externe Platten. Wo bitte ist da der Vorteil?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
also ein Fusion Drive mit einer Externen platte würde ich mich auch nicht trauen...

was passiert wenn man das im laufenden betrieb rauszieht oder die platte einen plötzlichen auswurfanfall hat mag ich mir gar nicht ausmalen...

Wobei - ich hab letztens ein dock gesehen, dass schraublöcher über den ports hatte, da konnte man eine kleine plastikhalterung festschrauben um die kabel gegen herausrutschen zu sichern. Damit könnte man sowas verscuhen, wobei die halterung am mac noch fehlt.
edit: OWC Thunderbolt Dock.
Bildschirmfoto 2021-03-10 um 21.02.51.png
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.441
Jetzt wirst Du unlogisch. Ich habe ne externe Platte, wohlgemerkt nur eine. Und dann 3 Sicherheitskopien. Und bei der Lösung mit zwei Platten habe ich 7 externe Platten. Wo bitte ist da der Vorteil?
Du solltest deine Backup Strategie überdenken.
Bei Big Sur sicherst du eh nur die Daten Partition, da zurück spielen eh immer noch mal installieren bedeutet wegen der Boot Schlüssel.
Da wirst nicht extra Platten für die einzelnen Sachen brauchen.
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
Aber ich muß dann trotz einem Datenträger für Backup zweimal den CCC starten. Da ist die Gefahr groß, einen Teil zu vergessen
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
also ein Fusion Drive mit einer Externen platte würde ich mich auch nicht trauen...

Na da tickt jeder anders. Ich bin mit dem Handy vorsichtig und habe eine supersichere Hülle. Aber zuhause auf dem Schreibtisch herrscht Einsteins Ordnung und trotzdem ist noch nie ein Kabel rausgerutscht. Beim jetzigen MBP habe ich die zweite Platte mit lösbarem Doubletape an der Unterseite und der Stecker ist auf Spannung. Das würde ich auch bei einem M1 so machen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Deshalb war meine Aussage durchaus Ich-bezogen.

Ich habe es halt glegentlich das ich mich auf meinen mini im keller aufschalte und von den 5 platten habe ich zwei Meldungen rechts oben, das ich sie vor dem auswerfen trennen muss....
Die stehen da nur herum und niemand geht in den Raum.

USB halte ich da für nicht sehr zuverlässig. Stecker ist aber auch noch Typ A.
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
Was man nicht im Kopf hat, muss man im automatisierten Script haben. ;)
Wie soll ich das physikalische Anstecken der Festplatten und das Verstauen der erstellten Sicherungskopien an sicheren Orten automatisieren, wenn die erstaunlichen Roboter von Boston Dynamics noch nicht im Handel sind ;-)
Telefonate und Besucher stören und bringen ebenso aus dem Konzept.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Ein script was den schreibtisch sperrt bis du die platte eingesteckt/gewechselt hast...

Das ist zumindest halbautomatisch.
 
Oben